VW T3 2,1 WBX SR - Welcher Temperatursensor? (!GELÖST!)

Hallo Zusammen, Ich bin stolzer neuer Besitzer eines VW T3, 2.1 WBX SR (64kw/87ps). Leider hab ich auch schon das erste Problem: Motorruckeln nachdem der Motor warm ist (beim Anfahren und abstellen des Motors ihm Leerlauf). Ich habe mich einmal schlau gemacht über die diversen Lösungsansätzte: Mein Plan:

  1. Benzinfilter austauschen
  2. Lamda - Sonde austauschen
  3. Temperaturfühler austauschen

Folgendes Problem… Welche Temperaturfühler gibt es? Kühlmitteltemperatur und Ansaugluft-Temperatur? Es gibt die Rede vom “blauen Temperatursensor”. Ich bin sehr dankbar über Tipps und Hacks inklusive Links (zu Ersatzteilen) bitte mit Bilder =)

Auch über Hinweise zu anderen/zustätzlichen Lösungsansätzen freue ich mich sehr. Möchte nicht gleich in die Garage rennen.
===================== LÖSUNG =====================
Als erstes ein herzlichen Dank an alle, die hier Hilfestellung geleistet haben! Besonders auch an jene die mir PN geschrieben haben. Es war der Massekontakt am Digifant-Steuergerät (obwohl es ausgesehen hat wie neu verbaut). Beim ersten anschleifen hatte dann der Kabelschuh bereits eine ganz andere Farbe darunter, ganz abgesehen von der Auflage. Alles säuberlich abgeschliffen und geputzt (die Auflage, der Kabelschuhe, die Unterlagscheibe und die Mutter). Ruckeln ist ganz weg.

Versuch bitte das ‘Ruckeln’ detaillierter zu beschreiben:

  1. ganz kurz aber eher heftig, ähnlich wie Zündaussetzer
  2. etwas länger, über mehrere Zündtakte, ähnlich wie Benzinmangel
  3. halbe bis mehrere Sekunden, zeitweiser Leistungseinbruch, nimmt wie kein Gas mehr an

Oft sind es nämlich nicht einzelne Komponenten die Ursache, sondern elektrische Kontaktprobleme auf der Plus-Seite oder gut aussehende aber nicht mehr sauber leitende Kontakte auf der Masse Minus-Seite. Als erste Massnahme empfiehlt es sich, präventiv die Lambda-Sonde abzuhängen.

Gruss, Philipp

1 „Gefällt mir“

Danke @Flippi für deine schnelle Antwort. Kurz und relativ heftig (ich glaube es handelt sich um Zündaussetzer). Manchmal isoliert ein einzelner heftiger Ruck (so kommt es mir vor), manchmal etwas länger (3- 10 sek) und dann kurze, mehrere heftige Ruckler; das ganze recht sporadisch. Im Leerlauf hab ich jetzt auch schon einen Absauffer gehabt.

Kann ich denn die Lamda-Sonde einfach so abhängen? Wenn er dann Problemlos fährt, heisst das, dass ich die Sonde dann Austauschen soll nehme ich an?

Liebe Grüsse,
Andi

Lambdasonde abhängen geht immer: das Verbrennungsgemisch für den Katalysator ist dann nicht immer optimal, geht aber nichts kaputt. Läuft dann als ungeregelter Kat.

Wenn immer noch Ruckler, dann das Leerlaufsteuergerät LLS hinter dem rechten Rücklicht abziehen. Ist dann zum Fahren etwas mühsam, da ohne Gasgeben nicht angeht und evtl. im Leerlauf ausgeht.

Frage ist, ob die Aussetzer durch das LLS oder von der Zündung selber kommen. Dann weiter sehen.

Die Masse am Motorsteuergerät kannst du auf alle Fälle präventiv blank machen, siehe meine letzte ‘Ruckeln-Story’ hier: Ruckeln/Aussetzer

PS: Lambdasonde abhängen, heisst natürlich den Stecker ziehen, welcher zur Lambdasonde führt (nicht die Sonde ausbauen!). Aber ich denke, das ist klar.

1 „Gefällt mir“

Du schreibst das du den Bus ganz neu hast. Daher die Frage, wann war denn der letzte Service wo der Motor korrekt eingestellt wurde? Wie alt sind die Zündkerzen, Zündkabel und Zündspuhle?

Ja, das mit der Sonde hab ich mir gedacht. Ok. Ich werde als erstes die Kontakte reinigen, und nach deiner Anleitung vorgehen/ die Sonde/das LLS testen. Super und vielen Dank =)

@sanchio letzter service muss ich nachschauen, war aber vor mir in guten händen :slight_smile: Zündkerzen und -kabel sind neu, Zündspule schon bisschen durch die gänge :wink:

Bei mir wars jetzt grad die benzinpumpe.
hatte seit zwei Wochen solche ruckler. alle massekabel gepuzt, nix genützt dann am SO stehen geblieben.

Ok, @boons218 ie hast du rausgefunden dass es die Benzinpumpe war als du stehen geblieben bist? Gibt es da einen Indikator/Test?

Willkommen im Club der “Ruckelbusse” :slight_smile:
Ich habe das gleiche Problem auch, ist schon recht mühsam wenn du auf der Autobahn fährst und der Motor einfach aussetzt. Leider weiss ich auch nicht woran es liegt.
Da mein Vorbesitzer die ganze Zündanlage schon erneuert hat, tausche ich jetzt mal die Lambdasonde. Die kostet nicht so viel. Dann mal weiterschauen.
Viel Erfolg und halte uns auf dem Laufenden.

1 „Gefällt mir“

Bei mir wars der Massekontakt vom Steuergerät

1 „Gefällt mir“

@Skywalker85 das werde ich machen. Morgen gehts los mit den ersten Lösungsansätzen :slight_smile:

Ich garnicht, ich war sicher es ist die zündung, gab da angesetzt. mein Garagist hats dann rausgefunden.

@aponivi
Rein aus Interesse: du hast im Titel ‘GELÖST’ geschrieben. Was war denn nun das Problem und wie wurde es behoben?

Edit: --> ah, jetzt erst gesehen --> siehe Ausgangsbeitrag zusätzlich unten mit folgendem Text:

===================== LÖSUNG =====================
Als erstes ein herzlichen Dank an alle, die hier Hilfestellung geleistet haben! Besonders auch an jene die mir PN geschrieben haben. Es war der Massekontakt am Digifant-Steuergerät (obwohl es ausgesehen hat wie neu verbaut). Beim ersten anschleifen hatte dann der Kabelschuh bereits eine ganz andere Farbe darunter, ganz abgesehen von der Auflage. Alles säuberlich abgeschliffen und geputzt (die Auflage, den Kabelschuh, die Unterlagscheibe und die Mutter). Ruckeln ist ganz weg.

3 „Gefällt mir“

@Flippi ich habe in die Problemstellung unten dir Lösung angehängt… Danke nochmals :slight_smile:

Ich hab alle massebänder gereinigt und neu befestigt.
Hatte nurnoch selten und geringe ruckler.
jetzt steh ich in London und der bus ruckelt nur noch.

Den diegifant assenanschluss unter der RückSitzbank bzw. An der schräge zum kofferraum auch? Lass dich nicht täuschen davon wie er aussieht!

Hast die Lambdasonde schon mal abgesteckt und bist weiter gefahren?

Ja die auch.
lambda ebenfalls. kein unterschied

@boons218
Wie ist denn das Ruckeln in deinem Fall? Siehe hier.

Und ja, falls wie Zündaussetzer, wie von @aponivi erwähnt: die Massekontakte (insbesondere der am Steuergerät) sollten sollten blitzblank und peinlich sauber geschliffen sein. Am besten noch leicht Polfett dran. Ich hatte dies im ersten Anlauf auch zu wenig exakt ausgeführt, insbesondere die Auflagefläche zur Karosserie. So nach dem Motto: Metall leitet ja… Denkste!

ja sind wie zündaussetzer
Polfet hab ich keins dran gemacht.
habe auch die auflageflächen leicht angeschliffen, aber evtl zu rau?
war ein 60er oder 80er Papier glaube ich