Neuer Motor für meinen T3 (SR mit DJ Kolben)

Da das Getriebe fertig ist und mein bestellter fehlender DJ Kolben endlich gekommen ist (nach 5 Monaten warten!) kanns jetzt mit dem Motor weitergehen. Ich hab einen der letzten von VW produzierten austauschrumpfmotoren gekauft (BJ2007) der wurde in einem Bus verbaut der hatte einen Kolbenklemmer. Beim neuen Motor nach ein paar 1000km das selbe Problem. Der vorbesitzer hat den Bus dann abgewrackt. Der Motor kam zu mir. Ich hoffe der läuft bei mir mit dem neuen Kolben / Zylinder wieder. Ich werde im gegensatz zum vorbesitzer die Einspritzdüsen wechseln. So eine war defekt und hat vermutlich durch zu mageres gemisch 2 mal einen defekt produziert.

zum start ein paar bilder von der lieferung von zoellner:



gruss
siegi

1 Like

weitergehts. ich hab den motor in die werkstatt gezerrt und auf bequeme höhe gehängt.


hab dann angefangen stösselschutzrohre zu reinigen. bei dem motor sind beim transport einige verbeult worden. ich hab aber noch einen andern defekten motor rumfahren, ich werd ggf die besseren teile von dem verwenden.
hier im teileriniger:

den kolbenringspanner den ich vor ein paar jahren mal gekauft hab wurde erfolgreich mit einem alten kolben getestet:


ein haufen verranzte teile:

mal schauen was da noch zu gebrauchen ist.

btw: weiss jemand ob man die einspritzdüsen noch kriegt und was die kosten?

hier die restlichen bilder:
trilobyte.ch/pix/index.php?s … spgmPage=3

gruss
siegi

treadausgrab

aus aktuellem anlass (das alte getriebe hat ein loch im gehäuse und spritzt munter öl auf den auspuff) muss der motor fertig werden damit ich ihn mit dem überarbeiteten getriebe einbauen kann.

also mal wieder teile restauriert.
z.b kühlwasserrohre:


anpinseln mit por 15:

btw: geiles zeugs das por15!

motorträger entrostet mit der flex und 2-3 mal mit por 15 drüber:


ich mach doch alle 4 kolben und zylinder neu:

ventilsitze anschauen:


sehen gut aus.

stundenlang teile saubermachen. dichtungsmasse entfernen und putzen putzen putzen
z.b die wasserpumpe:



köpfe:

kolben in zylinder einbauen und dann beides miteinander auf den pleuel:

der 2te kolben:

hydrostössel entlüften (mit schraubstock und abgesägter alter stösselstange)

neue dichtungen auf die gereinigten stösselschutzrohre

dichtungsmasse auftragen auf die gereinigten köpfe:

dichtung drauf:

und alles zusammengebaut inkl hydrostössel, stösselstangen, kipphebelwellen etc.

vor dem aufsetzen der ventildeckel noch die grundeinstellung vom ventilspiel. hier war der punkt ab welchem die schrauben 2 umdrehungen eingeschraubt werden müssen nicht so genau definierbar, ich hoffe das passt…

btw: falls jemand das drehmoment kennt mit welchem man die muttern auf den kipphebeln kontert… ich habs nicht gefunden :frowning:

als nächstes die ansaugbrücke restaurieren (teils rostig)
und die einspritzgeschichte anbauen. dann auf die bestellen teile warten (wasserschläuche etc) und das anbauzeugs anbauen.
ich hoffe die geschichte läuft wieder in 2 wochen, sommerferien ohne bus :flop :flop :flop

gruss
siegi

Das sind ja riesige Fortschritte. Ich lese interessiert mit und bin gespannt auf das Resultat. Vor allem der Verbrauch mit den DJ-Kolben interessiert mich.

Ich würde dir für den Motor- und Getriebewechsel meine Hilfe und die Hebebühne anbieten, aber ich denke das ist für dich ein wenig weit mit dem Loch im Getriebe. :unamused:

Gruss Rafael

Geile Siech :top

Wieviele Einspritzventile brauchst du oder hast du sie bereits? Hab ev noch neue Orginale, muss aber schauen wieviele noch da sind… Viere sind schon für mich reserviert, nur so für den Fall des bekannten Falles <img src="/uploads/default/original/1X/899b2c331f8cc02517f77948602974610a95f952.gif" width=“22” height=“16” alt=":-"" title=“Whistle”/>

Viel Spass beim ersten Testlauf!!! Und keine Angst vor den sch… Hydros, einfach Ohren zu und durch :open_mouth:

Ich hab mich anfangs fast zu tode erschrocken nachdem ich das alles wieder zusammen hatte und das ‘klaklakla’ so laut war… trotz entlüften…

Good luck :top :top








Ach ja, wenn du das Drehmoment noch genau wissen willst schau ich morgen mal im VW-Buch nach… ???

Im zweifellsfalle sonst immer anziehen bis es ‘weich’ wird und hoffen, dass du nicht derjenige bist, der sie wieder lösen muss <img src="/uploads/default/original/1X/899b2c331f8cc02517f77948602974610a95f952.gif" width=“22” height=“16” alt=":-"" title=“Whistle”/>

davidst

Im buch steht ja mitwelchem drehmoment man anziehn muss…aber wenn du willt kann ich morgen ebenfalls nachschauen wenn,davidst noch nichts geschriebn hat.

Guete morge

Drehmoment Kipphebelwelle 25Nm

Schöne tag
Davidst

Damits auch bildlich passt :stuck_out_tongue:


Ich glaube Sigi meint nicht die Mutter, mit der der Kipphebel befestigt wird, sondern nur die Mutter, mit der die Einstellschraube am Ende des Kipphebels gekontert wird. Für diese Mutter habe ich auch keine Angabe zum Anzugsmoment im Reparaturleitfaden gefunden. Aber ich denke so heikel ist das Drehmoment da nicht. Die Mutter soll nicht locker sein, damit sich die Schraube nicht drehen kann. Die üblichen Anzugsmomente im Reparaturleitfaden und auch in Tabellen (z.B. hier) sind M6: 10-15Nm, M8: 25Nm und M10: 45Nm bei Schrauben mit einer normalen Festigkeit von 8.8. Ich würde mich daran halten.

Gruss Rafael

[quote=“rafael”]Ich glaube Sigi meint nicht die Mutter, mit der der Kipphebel befestigt wird, sondern nur die Mutter, mit der die Einstellschraube am Ende des Kipphebels gekontert wird. Für diese Mutter habe ich auch keine Angabe zum Anzugsmoment im Reparaturleitfaden gefunden. Aber ich denke so heikel ist das Drehmoment da nicht. Die Mutter soll nicht locker sein, damit sich die Schraube nicht drehen kann. Die üblichen Anzugsmomente im Reparaturleitfaden und auch in Tabellen (z.B. hier) sind M6: 10-15Nm, M8: 25Nm und M10: 45Nm bei Schrauben mit einer normalen Festigkeit von 8.8. Ich würde mich daran halten.

Gruss Rafael[/quote]

genau ich mein die kontermuttern. ich hab ein wenig bedenken weil da ja dauernd draufgehämmert wird. mit normalen schrauben vergleichen ist schwierig weil es feingewinde sind :frowning:

@rafael: merci für’s angebot mit der hebebühne und hilfe, aber ist wie du schreibst ein wenig weit weg von der ostschweiz :frowning:
ich probiers zu hause in der garage. einen bock über den motorraum und mit den kettenzug runterlassen.
bzgl verbrauch mit den DJ Kolben, darauf bin ich auch gespannt, werde berichten!
(aktuell schluckt er 12-16l)

@davidst:
was sollen denn die neuen einspritzventile kosten?

gruss
siegi

Sorry für die desinformation =;

Die Kontermuttern kanste locker nach Gefühl festziehen, ehrlich. Mit normalem Ring/Gabelschlüssel gut Handfest. Hab das schon x-mal gemacht nicht nur bei VW Büsslis… Bis jetzt hat noch jede gehallten und liess sich auch wieder lösen, keine Sorge.

Habe meinen Motor auch schun auf einen normalen Werkstattwageheben abgelassen, dafür den Bus gerade soweit angehoben, dass der Motor komplett unten raus geht, funktionierte mit und ohne Getriebe.

Klär diese Woche noch ab wegen den Düsen glaube es liegen nur noch zwei oder drei im Gestell… Wieviele bräuchtest du denn?

Ev loht sich auch direkt bei der dezag zu bestellen mit der Orginal Boschnummer…

Hoffe konnte helfen…

Ach ja, sieht mann das Endprodukt dann auf der überholspur in richtund Campingplatz am Treffen? :stuck_out_tongue:

Davidst

treffen liegt im moment leider nicht drinn. der bus ist nur so ein zwischenprojekt damit es beim hausumbau weitergehen kann #-o

heute ist ein paket vom kaefer und co gekommen:


por 15 nachschub:

teile bürsten mit der drahtbürste. hier die ansaugbrücken:


einspritzdüsen auch gleich mit por 15 anmalen:

ansaugbrücken:

morgen gehts weiter…

@davidst: einspritzdüsen 4 stk, aber erstmal wär ein preis interessant…

gruss
siegi

heute morgen nochmals frühschicht mit POR 15 damits heute abend weitergehen kann…

Hast du Aktien beim POR15 Hersteller? :mrgreen:

Sobald ich weiss was noch da ist, hörst du von mir…

Bin gespannt auf die nächsten Bilder… Wenns bei mir losgeht mit meinem Reiseumbau stell ich auch mal welche ein!

Gruss

David

so ein 113ml döschen por 15 reicht weit!
hab heute angefangen kühlerschläuche zu montieren. kommt gut. kann leider erst freitag weitermachen :frowning:

gruss
siegi

hab heute den freien tag genutzt und nochmals an die 10h an dem motor gearbeitet.

also mal wieder teile bürsten, zum vergleich welche im ausgangszustand ,-)

(halter für die einspritzdüsen)

motorhalter mit neuen gummidämpfern:

die revidierten einspritzdüsen mit neuen dichtungen eingesetzt:

por15 wo man hinschaut ,-)


nachher hab ichs fotografieren ein wenig vernachlässigt. ich hab dann stundenlang schläuche zugeschnitten, schlauchklemmen gereinigt (hab zu wenig neue gekauft) und montiert. auspuffanlage mit kupfermuttern montiert usw.

nun ist das ganze ready für den grossen moment morgen:






kleines nicht unwesentliches detail:


werkstatt sauber machen:

morgen werd ich versuchen die ganze geschichte auszutauschen. hoffe das klappt einigermassen gut.
noch viel mehr hoffe ich dass alles funzt! bin da nun schon seit monaten dran -o< -o<

gruss
siegi

Feines Gerät liegt da zur Montage bereit. :wink:

Sowas würde ich auch in meinen Bus einbauen wollen. Ich drücke die Daumen, dass dann auch alles so perfekt läuft wie es jetzt ausschaut. Saubere Arbeit! So ist dein Bus fit für die nächsten 300’000km.

Ich hoffe du hast für morgen eine zweiten Mann organisiert. Das erleichtert die Arbeit um einiges, wenn du nicht jedesmal unter dem Bus hervorkriechen musst.
Rechne nicht zu wenig Zeit ein, um alle Kabel und Schläuche vom Motor ab zu machen und das Kühlwasser abzulassen. Allein dafür habe ich alleine jeweils einige Stunden gebraucht. Ich habe jeweils den Kühlkreislauf mit einem Wasser-Staubsauger leer gesaugt. So hat man nachher nicht überall ausgelaufenen Kühlwasser, wenn man den Motor ein wenig kippt.

Den gesamten Antriebsstrang in einem Tag zu wechseln finde ich auf für 2 Personen ein gewagtes Vorhaben. Da müssen alle Schrauben auf Anhieb parieren.

Gruss Rafael

ja ich hab nen helfer. wenn wir nicht fertig werden mach ich halt die garagentüre zu und ein andermal weiter ,-)
wobei ich hoffe schon dass das in einem tag über die bühne geht!
ist ja ein benziner und kein diesel und kein syncro.

ich hab mal bei einem diesel syncro das getriebe getauscht, das war ziemlich mühsam, ich hoffe beim 2wd boxer gehts besser.
sieht jedenfalls so aus.

gruss
siegi

Schon zweimal Getriebe bei mir runter und wieder rauf.
Zu zweit geht das beim 2WD problemlos.
Nur Mut, wünsche euch viel Erfolg!
Gruss, Manu