Vw T4 aus Deutschland nachholen. Tipps für MFK

Hallo,
frisch im Forum angemeldet und schon mein erstes Thema erstellt.
Ich komme aus Deutschland und besitze seit 6 Jahren meinen treuen T4 den ich mit viel Liebe und Zeit zum Camper umgebaut habe. Ursprünglich als geschlossenere Kasten zu mir gekommen besitzt er jetzt ein Schiebefenster und ein Westfalia Aufstelldach. Optisch sieht er eher nach der Kategorie “Abenteuer” aus wofür er in den letzten Jahren auch genutzt wurde. Beruflich hat es mich im Januar nach Zürich gezogen und natürlich würde ich meinen Bus gerne mitnehmen. Ich habe ihn bereist in Zürich und er ist als Zügelgut verzollt. Jetzt möchte ich mich schonmal rechtzeitig um die Vorführung hier kümmern, sodass ich dann ein Zürcher Kennzeichen bekomme. Natürlich kommen mir da die Geschichte zu Ohren wie streng das Auto bei der MFK untersucht wird und ich habe etwas Respekt ob er das noch alles schafft. Gibt es hier vll Tipps wie ich jetzt am besten vorgehe? Vll mal vorführen und mir einen Mängelbescheid geben lassen, dann abwägen ob sich das noch rentiert und dann durchparieren lassen und wieder vorführen?
Würde mich freuen ein paar gute Tipps zu erhalten.
Gruss
Fabian

Hier noch ohne Aufstelldach aber mit Luke und Solarzelle

Hoi Fabian
Willkommen im Forum. Ich würde Dir empfehlen beim TCS einen Test für die Mfk (oder auch ausführlicher) machen zu lassen. Dann weisst Du, was es technisch für die Mfk braucht. Du kannst diese Tests auch als Nichtmitglied machen lassen, sie sind dann m.E. einfach ewas teurer.
Für die eigentliche Mfk musst Du aber m.E. dann zur Mfk, da der TCS keine Abnahmen von Importfahrzeugen machen darf.
Die nächste TCS-Stelle mit Prüftauglichkeit wäre Volketswil.
Grüsse
fubu85

Hallo,

Vielen Dank für den Tipp.
Ich werde dort heute anrufen und nach einem Termin und den genauen Preisen fragen.
Ich melde mich wenn es Neuigkeiten gibt :slight_smile:
Gute Woche noch!
Grus
Fabian

So habe eben angerufen. Schlechte News… sie machen keine vw Busse sondern nur „normale“ Pkw‘s. Echt schade das Angebot für den MFK Vortest wäre genau das gewesen was ich bräuchte

Wenn der Bus keine Rostlöcher, keinen massiven Ölverlust und keine sicherheitsrelevanten Mängel hat (Bremsen/Lenkung/Beleuchtung), würde ich kein grosses Drama machen. Kurz vor dem Termin Motor/Unterboden abdampfen (lassen) und dann mal schauen wie es läuft.

Im schlechtesten Fall brechen sie bei vielen Mängeln (mehr als 7?) die Prüfung ab und du bekommst einen neuen Termin zugesendet. Ansonsten bekommst du einen Mängelbericht und hast 2 Wochen Zeit zur Behebung.

Wichtig ist auch der Jahrgang des Busses.
T4 ab 1996 können mit einem CoC problemlos in der Schweiz zugelassen werden. Vor 1996 muss zuerst abgeklärt werden, ob ein entsprechender Schweizer Typenschein für das Fahrzeug vorliegt. Diese Frage kann der Schweizer Importeur AMAG beantworten, wenn er eine Kopie der Deutschen Papiere zur Einsicht bekommt.

Bei Umzugsgut entfällt dieser Teil.

Nur noch teilweise. Es gibt keinen Persilschein mehr.

Wusst ich nicht … was dazu gelernt.

LGA