VW T3 Kauf

Hallo zusammen! Ich will mir ein VW T3 kaufen. Habe nun einige besichtigt und möchte euch meinen Favorit vorstellen.
VW Typ 2 Jahrgang 20.11.85
Dieselmotor Leistung 51.0 Kw
frisch ab Service und MFK
Unterboden wurde neu versiegelt, Neulakierung, Motor revidiert vor 2 Jahren, 188.000 Km.
Preis 15k
Wollte mal eure Meinung dazu hören.
Danke eure La

Hallo La
Wenn das alles stimmt wie beschrieben und der Bus auch so ausschaut wie ich ihn wegen der Beschreibung im Kopf habe dann ist das ein gutes Angebot.

GRuss Jörg

ein ultraschlechtes Bild…

Hallo La

Stimme Jörg im Prinzip zu. Lediglich müsste man sich einen Eindruck verschaffen, wie es unter dem Neulack aussieht, um beurteilen zu können, ob das Geld auch längerfristig gut angelegt ist.

Vielleicht wohnt jemand aus dem Forum, der die kritischen Stellen der T3 Karosse aus dem FF kennt, in der Nähe des Busses und kommt mit zu einer Besichtigung bevor Du den Bus kaufst ?

Ideal wäre, wenn der Verkäufer den Zustand vor der Lackierung en Detail mit Bildern dokumentiert hätte und oder oder allfällige Karrosseriearbeiten.

Leider gibt es sehr oft neu lackierte T3 mit haarsträubender Substanz unter dem Lack. Einen kleinen Eindruck mögen die Detailbilder in diesem Beitrag und grad am Schluss vom dem darauf folgenden hier im Forum vermitteln.

Der Unterboden ist schwarz “versiegelt” :- I ?

Guter Gruss
T4J

2 Like

Das finde ich, ist Pflicht. Wenn es solche Fotos nicht gibt, unbedingt Finger weg!!! Mein ich absolut ernst. Niemand investiert min. 5000.- in eine Neulackierung ohne Foto-Doku, besonders nicht wenn er ihn danach verkaufen will. Und wenn doch, weiss er ganz genau warum.

Und jemanden mitnehmen, der sich auskennt, ist auch seeehr empfehlenswert. Sonst kann es sein, dass Du in 2 Jahre nochmal den Kaufpreis investierst (und das ist je nachdem sogar untertrieben :anguished:).

GRuss Jörg

1 Like

Danke für deine Antwort!
Ja der Unterboden wurde in dunkelblau/schwarz versiegelt.
Jedoch wurde der T3 entrostet vor 2 Jahren.
Gruss

Sehe ich genauso. Wo steht das teil denn? Und wenn das alles so “gut” gemacht wurde wie das klingt und man zB auch schaut, dass der Bus die Hess Felgen drauf hat und ATs (kosten ja die 4 Räder schonmal gut 1500Fr, dann ist der Preis ziemlich gut. Aber eben, Fotos sind ein Muss. Auch vom Unterboden. Da kann auch mitfrischem Unterbodenschutz ziemlich viel verdeckt werden, was wirklich wichtig ist. Denn Spenglerarbeiten (vor allem an komplizierten oder tragenden Teilen) sind sehr sehr kostspielig, selbst wenn man selbst schweissen kann - dann kostet es halt viel Zeit :wink:
Gruss, Franz

Noch etwas…was heisst entrostet. Auch davon würde ich mir Bilder wünschen…entrosten kann so ziemlich alles bedeuten (zumindest für verschiedene Leute :stuck_out_tongue:) quote=“LaLuna, post:6, topic:49015”]
Jedoch wurde der T3 entrostet vor 2 Jahren.
[/quote]

Noch etwas…was heisst entrostet. Auch davon würde ich mir Bilder wünschen…entrosten kann so ziemlich alles bedeuten (zumindest für verschiedene Leute :stuck_out_tongue:

1 Like


So sah dieser gute Bulli mal aus…

das Teil steht in Giswil…entrostet er hat am vorder Teil beim rechtem vorderen Rad ein Teil ausgewechselt…
:wink: ?

Wir haben in den Orangen der Blau wurde auch viel investiert. Aber ich habe beinahe keine Fotos, die Rechnungen und die Leiferscheine für die Bleche müsste ich aus alten Mails raussuchen usw. Mir war die Zeit für die Doku zu Schade (lieber mehr campen,mit.dem anderen Bus), zudem ist es noch die Alltagskarre. Den Bus will ich ja sowieso selber behalten, aber evtl. steht der in zwei Jahren dann doch zum Verkauf und dann? Wenn der vorherige Besitzer den Bus verkauft, klärt die Frage nach dem Verkaufsgrund ja meistens schon sehr viel. Mir sind aber allgemein Angebote die nicht auf hochglanzpoliert sind sowieso lieber.
Gruss
tomix

Thats the point! Bei Hochglanz Lackierungen ist Vorsicht geboten!!

Rechnungen und Lieferscheine interessiert auch niemand. Da kann man beliebig viel ausgeben. Wichtig ist, dass es sauber gemacht wird!

Aber schade hast du nicht mehr Fotos. Das ist heute echt kein Problem mehr rasch zu knipsen, mit der heutigen Technik. Braucht nichtmal Zeit! Weil niemand geht nahtlos von Schweissarbeiten zu Lackierung über. Und wenn doch und dazwischen keine Zeit für Handyfotos sind: sowieso Finger weg.

Unterboden wurde Trockeneisgestrahlt, dann sah man was Sache ist. Bleche bestellt alles reingepackt und dann kam der Bus nach Bosniem. Von dort bekam ich indirekt ein paar Bilder via WhatsApp. Irgendwo müsste noch ein Backup der Bilder vom damaligen Smartphone sein.
Aber egal, wenn wir den mal verkaufen, dann wird es nicht eilen und der Bus wird wohl auch nicht an den Meistbietenden verkauft.

Gruss
tomix

Klingt so als würde nur die Hälfte an rostbeseitigung gemacht :wink:

Ich habe sicherlich von meinem auch zu wenig Fotos gemacht, aber gut…ein paar habe ich,vor allem von den wichtigen arbeiten. Und jetzt ist er immerhin ohne ernsthafte stellen abgesehen von der syncrobeule im vorderen längsträger, die man in ein paar Jahren vielleicht mal machen müsste…
Aber ich empfehle auch jedem: macht immer Fotos von solchen arbeiten. Lieber zu viele als zu wenige. Und nach dem schweissen, vor allem an Trägern oder stellen wo man auf der Rückseite nicht lackieren kann extrem gut mit fett konservieren sonst ist es schnell so wie vorher
Gruss franz