Solar-System


(Martin •oO www.roadtripgirl.ch Oo•) #42

mein Macbook Pro 12v Ladegerät von Amazone braucht max. 8A Stom und läd das Teil in max. 2h voll auf.

btw: habe bis jetzt auf der Reise schon 70kw/h Strom produziert resp. verbraucht :stuck_out_tongue_winking_eye:


#43

Puh, so viele infos. Komme noch nicht ganz raus was genau ich benötige.
Das Felipo4 ist mir etwas zu teuer. Ich hab es mal gegoogelt. Konnte es nur für 2500 CHF finden.
Gibt es da eine alternative?

@ruumli Würdest du eine grössere Batterie empfehlen wenn du platz hättest?

@samson ich komme gerne. Hab es mir schonmal eingetragen :slight_smile:


(Michi Osann) #44

Ich habe mir für die neueste Ausbau-Stufe eine LiFePo4-Batterie in China (alibaba) bestellt. Die Lieferung wird noch ein bisschen dauern… Mal schauen,ob das funktioniert.

Mehr Batterie-Kapazität ist natürlich immer gut, aber grundsätzlich hat uns die Starter-Batterie gereicht. Ich hab mir die billigste Starter-Batterie in Frankreich (80Euro) geholt, da die teure “Versorger”-Batterie (über 300 CHF) genau nach Ablauf der Garantie und am Anfang von unserem Trip den Geist aufgegeben hat. Die Starter-Batterie hat länger durch gehalten als die Versorger-Batterie. Des weiteren ist zu beachten, dass es Blei-Batterien nicht mögen tief entladen zu werden (egal ob Gel, AGM oder klassisch). Also von den z.B. 60AH-Blei kannst Du ca. 30 brauchen.

Ich würde wahrscheinlich wieder mit einer “billigen” beginnen und später dann einfach die Batterie tauschen. Laut meinen Informationen kann man eine Blei problemlos durch einen LiFePo4 mit entsprechendem BMS(Batterie-Management-System) tauschen. Unter 60 AH würde ich nicht gehen. Ausser am Abend den Laptop einstecken, habe wir mit unserer alten Starter-Batterie nie ein Problem gehabt. Wir waren mit dieser Batterie fast 12 Monate (verteilt über 3 Jahre) am Campen und davon sind wird zwischen 10 und 11 Monaten frei gestanden.
Das längste war 2 1/2 Wochen am Stück. Danach ist uns das Essen ausgegangen, aber Strom für die Kühlbox haben wir immer noch gehabt.

Der Rest hängt vom Budget und den Platz-Verhältnissen ab.


(Martin •oO www.roadtripgirl.ch Oo•) #45

schau mal, hier solltest du alles finden: Familienzuwachs "Stitch"

gruss Martin


(Mako) #46

was denkt ihr zu dem teil?

https://solarkontor.de/WATTSTUNDEZ-WS120SF-SunFolder-120Wp-Solartasche-Set


(Mako) #47

Ich habe vor die solarzelle mehr oder weniger direkt an der batterie anzuhängen, da es aber eine mobile zelle mit ca. 5m kabel ist würde ich gerne irgendwo einen stecker verbauen wo ich diese dan einstecken kann.
hat ev. jemand sowas verbaut, was für stecker sind da gut und praktisch?

dann würde mich noch interessieren ob es sich lohnt einen “solar coputer” zu verbauen?


(schirx) #48

Hoii,

wenn mobil dann geh doch gleich in den Zigarettenanzünder rein.

GRuss Jörg


(Gregor) #49

Ich habe an meine mobile Solarzelle CTEK Stecker ran gemacht. Einfach ein Verlängerungskabel von denen gekauft und auseinander geschnitten. Dann hab ich Männchen und Weibchen als Stecker. Da ich eh fest einen CTEK Stecker an der Batterie habe kann ich wahlweise mein Ladegerät oder das Solarpanel ranhängen.


(Mako) #50

habe soeben dass teil von ctek im netz gefunden, würde ev. auch gut funktionieren als einbausteckdose.

grafik

ich denke ich wede sowas machen, dieses teil vom vom sicherungshalter weg irgendwo einbauen so dass ich die solarzelle jeweis dort anhängen kann.


#51

Ich habe dieses Anschlussschema aus der Bedienungsanleitug von Offgridtec. Bin jetzt allerdings alles andere als eine Elektro-Spezialist. Deshalb ein paar Fragen: Kennt ihr den verbauten Solarregler von Votronic? Gemäss Beschreibung soll der dann beide Batterien laden (wobei der Versorgungsstrom zur Starterbatterie kleiner ist). Was mir nicht klar ist, ist ob die Zweitbatterie auch geladen wird, wenn man fährt und die Starterbatterie voll ist? Und was müsste ich noch beschaffen, um Verbraucher (hauptsächlich die Kühlbox) daran zu hängen (Batterieächter und Sicherung)?
Merci für eure Einschätzung!