Wo ist das ? - (vom Strassenrand aus, selber aufgenommen)


(T3 Postbus 1988, 2.1L / T3 Transporter DJ 1984 / T5 LR Hochdachcamper 2.5L 2004) #104

Die liegt in Seewen SZ


(Pescante) #105

Wo ist denn das?


(Pescante) #106

Diese ist leider auch nicht mehr im Betrieb



#107

Guten Abend zusammen,

Diese alte Tankstelle steht in Brora, Schottland.

Gruss, inbus,

P.S. nach Brora petrol pump googeln, dann findet ihr weitere Bilder.


(Christian) #108

Nochmals kurz zurĂŒck zur Tankstelle in Seewen Schwyz. Diese lag in den 60er-Jahren direkt an der Gotthardroute. Dann kam die Autobahn und weitere massive StrassenverĂ€nderungen, sodass man sich heute wundert, wieso in dieser abgelegenen und völlig versteckten Quartierstrasse ĂŒberhaupt eine ehemalige Tankstelle liegt. FĂŒr diejenigen, die sich nĂ€her dafĂŒr interessieren, hier drei Kartenausschnitte:


Situation im 19. Jhd

Situation um 1961

heutige Lage


(tomix (2*T3)) #109

@inbus Respekt, warst du mal dort? Britischenglischer Sprachraum auf Grund des Schild PETROL PUMP SWITCH OFF HERE und evtl. BP aber mehr?


#110

Hallo Tomix,
Nein. ich war nie da. Die Pumpenmarke Avery-Hardoll und etwas Text- und Bildsuche haben mir da geholfen.
Gruss, inbus

Nun aber die Rangierlok mit T4 von OL10: Hier bin ich auf die Schnelle nicht weitergekommen 



(tomix (2*T3)) #111

Ich auch nicht. »Abzweigung« vom «Hauptgleis», welches eine Oberleitung hat (ist die Lok ein Hybrid oder wie kommt die dort hin?). Gleis, Lok und Wagen sehen noch benutzbar aus. Anschrift beim Briefkasten rechts ist nicht lesbar (wÀre auch zu einfach) und auch keine auf dem Wagon oder Lok (Heimatbahnhof).


(sÀmi.) #112

Also wenn der @inbus nicht weiter weiss
???

In der Schweiz scheint es zu sein, der Lok nach zu schliessen.
Durch den T4 hindurch sieht man an der Hauswand ein Logo. Aber ich erkenn es nicht und kann es nicht entziffern



(tomix (2*T3)) #113

forum1
Guter Hinweis, ist mir nicht aufgefallen.

SDL site:ch bei Google liefert das Ergebnis: https://sdl.ch und das Logo passt. Mal nachsehen wo die sind.
whois sdl.ch:
Schweizerische Drahtziegelfabrik AG


Beundenrain 7 -13
CH-4932 Lotzwil


(sÀmi.) #114

:open_mouth:
Gratuliere zum SDL, tomix.

Aber an den Beundenrain kann die Lok gemÀss Google-Luftbild nicht fahren



(tomix (2*T3)) #115

Klar, aber dort in der NÀhe gibt es einige Möglichkeiten und die Firma hat aber noch zwei andere Firmen gekauft in Egnach TG gibt es auch noch eine Bahnlinie. Aber der Bus hat ein SO-Schild, BE ist da nÀher.


(Hoooonk Hoooonk) #116


Wo ist das?


(Lugi) #117

das ist bei der Eisengiesserei Ed. Mezger AG an der Fabrikstrasse 16, 3283 Kallnach.


(Hoooonk Hoooonk) #118

Ja genau super!


(Patrik) #119

Bisher liegt Ihr leider Falsch.

Via Lok kann man es wohl googeln



#120

Hallo zusammen: An eine Museums-Lok habe ich auch gedacht und suchte vergeblich bei der Oensingen-Balsthal-Bahn (naheliegend mit der Solothurner Nr.). Doch nun hat es “klick” gemacht: Es ist der Schienentraktor Tem I 275 des dsf Vereins vor dem Depot Koblenz (Aargau).
http://www.dsf-koblenz.ch/index.php
Im Luftbild ist daneben noch ein grössere Bruder erkennbar. Der T4 parkt beim Stern.
Gruss, inbus


(sÀmi.) #121

Wow, @inbus, du bist ein Siebesiech!
Ich habe, wie empfohlen, nach Lok gegooglet. Aber das gibt “UngefĂ€hr 205’000’000 Ergebnisse”. :stuck_out_tongue_winking_eye:

Den DSF kannte ich gar nicht. Spannende Sache!
@OL10, bist du dort aktiv mit dabei? Und kannst du uns die Geschichte mit dem SDL-Logo erklÀren?


(tomix (2*T3)) #122

Es stehen dort diverse alte Wagons usw. rum. Ein T1 stand dort sogar mal ganz in der NĂ€he:


Die Aufnahme ist von der anderen Seite. Hatte damals gerade den blauen T3 zum Mech gebracht.


#123

Kein anderes Bild, das ich selber geschossen habe, stellt einen so starken Zusammenhang her zwischen einzelnen Elementen im Bild, der so wenig Sinn ergibt.

Es sei denn,
puhh, vielleicht, versteht man es als homage an Peter Schreyer. Die Partie um die C-SĂ€ule des abgebildeteten KFZ gilt unter Designern, soweit ich weiss, als nicht steigerbar,
top,
und damit als Gipfel desselben Herrens Schaffens?

Et voilĂ . Naja.
.
.


.
.
Vor Herrn Schreyer wurde einer der abgebildeten Gipfel von einem Priester in einer Erstbesteigung erreicht. Zwischen der Erstbesteigung und der Zweitbesteigung dessselben durch einen Nachfahren eines Teilnehmers aus der Erstbesteiger Gruppe lagen 342 Jahre. Der Zweitbesteiger war auch ein Hirte.

Wie heisst der Gipfel?

In welcher Kurve ich das Bild aufgenommen habe wĂŒsste ich selber gerne - das dĂŒrften aber selbst @tomix oder @inbus wohl nicht rausbekommen.

Einen schönen Sonntag.
T4J