Wo ist das ? - (vom Strassenrand aus, selber aufgenommen)


#43

Hallo zusammen,
Val Mora (GR), Paralleltal zum Münstertal ist genau richtig! Bravo Soeppel!
A-Nummer ist auch richtig, der Bus war damals im Besitz des Bundes.

Gruss, inbus


(Oli) #44

Traumhaft schön das Val Mora, da bin ich mit dem Velo durch


#45

Moin Inbus
Die Wanderung Buffalora-St:Maria gehört seit langem zu einem dürfen, wenn ich mich in Zernez aufhalte.


Hier noch ein Bild vom Oktober 2018. Blickrichtung ist St.Maria
Grüsse
Jüre


#46

?
.



.
.
.
G TJ


(Steinfrau) #47

im Wald :thinking::stuck_out_tongue_winking_eye:?


(Steinfrau) #48

Hier hab ich auch noch eins, vielleicht nicht wirklich schwierig:


(sämi.) #49

Wartet bitte mit dem nächsten Rätsel, bis das vorherige gelöst ist


#50

Das ist im Wald im Tessin (wegen den Kastanienbäumen) unter einer Autobahnbrücke. Ich tippe mal auf Lavorgo in der Leventina.
Gruss, inbus


#51

Wow - Detektiv inbus beeindruckt mich schwer !!! und hat eins und eins zusammengezählt - Autobahnbrücke sehr weit oberhalb vom Betrachter plus Kastanien ist gleich Leventina !
Die Einschläge in Lavorgo könnte man schon fast hören, an der Aufnahmestelle.
Ich hätte NIE gedacht, dass irgendjemand so nah dran kommt.
Die Asphaltstrasse, die den halben Vordergrund einnimmt, mit Leitplanke bis in den Hintergrund, kann nur wiedererkennen wer dort schon mal gewesen ist?
Näher als @inbus kann man der Lösung durch Kombinieren wohl nur sehr schwer kommen - deshalb schon mal mindestens: :trophy:

Vor hundertsiebzig Jahren hätte man Ruskin mitten im Bild gestanden,… als er seine Skizze zur Erklärung von und zum Vergleich mit der von ihm benannten, speziellen Art Turnerscher Landschaftsbildgestaltung gemacht hat. Inzwischen haben die Maulwürfe, aber ne Menge anderes Geschmäus ins Bild gelegt.
.
hier die Variante in der Turner Manier:
.


.

Der “Wald mit Asphalt” ist etwa an der Position der Kutsche.

Der nächste Ort ist allerdings nicht Lavorgo…sondern?

GFJ


(sämi.) #52

… Giornico


#53

Giornico ist wohl noch geschichtsträchtiger als der Gesuchte und ein phantastischer Ort.

Noch in 2015 konnte man sich, im gesuchten Ort angekommen, hier erfrischen:
.

.
.
Die Wirtin hatte mir höchstselbst einen Kaffee serviert und ich hätte ihr sofort geglaubt, wenn sie behauptet hätte, Ruskin schon einen Kaffee serviert zu haben.

Das Lokal befindet sich ebenfalls direkt am Strassenrand. In diesem Fall ist es sogar immer noch die aktuelle Hauptstrasse - und noch nicht überwuchert.


#54

Hallo zusammen.
Da musste ich wohl oder übel noch ein bisschen recherchieren: Eigentlich kann es sich nur um die alte, aufgegebene Kantonsstrasse unterhalb des Polmengo-Viadukts der Autobahn handeln. Seit ca. 1940/1950 verläuft die Kantonsstrasse hier am linken Ufer des Ticino. Wusste gar nicht, dass hier Kastanien wachsen. Dachte, bei Faido sei Schluss.
Jetzt musst Du noch verraten wo die Beiz liegt.
Gruss. inbus


#55

Bingo. Du bist unglaublich inbus.
Als “nächste” Ortschaft zur Verortung wäre ich mit Faido schon baff gewesen - hier die Szenerie nach Ruskin in der Manier als nicht “Turnerian Topography”:
.
.
.


.
.
Wenn man vom ursprünglichen Aufnahmeort zwei Dutzend Meter rückwärts läuft und in die Blickrichtung beibehält, dann steht man direkt unter dem, was ich für das Polmengo Eisenbahnviadukt halte:
.
.
.

.
.
.
Kartenausschnitte kann man sich hier ganz wunderbar in der swiss Topo Zeitreise ansehen und jetzt hier als Pfeiltastendaumenkino durchgehen.
.



.
.
.

.
.
.

.
.
.
Es geht nicht ganz bis 1845 zurück, also bis zu dem Zeitpunkt als Ruskin dort seine Skizzen gemacht hat. Da muss man dann wohl einfach die Erinnerung der Wirtin bemühen, der Herberge in Faido.
.
G TJ


#56

Danke GT J,
Unten stehenden Beitrag (Link) habe ich noch beim Recherchieren gefunden. Vielleicht interessiert sich jemand?
https://www.google.ch/url?sa=i&rct=j&q=&esrc=s&source=images&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiy-5C_l8DfAhUIZFAKHZV5AioQjhx6BAgBEAI&url=http%3A%2F%2Fwww.promedialeventina.ch%2Fd%2FBB_1811_Trockenmauerlandschaft.pdf&psig=AOvVaw3hl3rtrESZJQ-ZqHuTmSlw&ust=1546006030964968
Gruss. inbus


(sämi.) #57

Ich liebe Trockenstieinmauern!


(sämi.) #58

Zurück zur Seenlandschaft von @Steinfrau. Die Berge sind verräterisch. Nur erkenne ich sie leider nicht :smiley:
Ich tippe mal auf Thunersee…


(Steinfrau) #59

ganz kalt…


(Steinfrau) #60

Hallo Inbus
Die alte Gotthardroute ist immer ein spannendes Thema und eine super Erkundungsidee fürs 2019. Merci für den Artikel :-).

Weiterhin frohe Büsslifahrt!
Yvonne


(sämi.) #61

finde ich auch :wink:


(Steinfrau) #62

Hallo Sämi
das ist es jetzt bestimmt - aber um das Rätsel warm zu halten, hier noch ein Bild mit etwas mehr Umgebung vom gleichen Standort aus aufgenommen: