VW Bus und VW Käfer bald mit Elektro-Antrieb?


#61

Mercedes baute den SLS AMG Electric Drive mit 4 Motoren. Ob die in den Naben waren oder nicht weiss ich nicht mehr. Der war mal irgend wo ausgestellt.


#62

Steht der nicht im Mercedesmuseum in Stuttgart?!


(Trilobyte) #63

radnabenmotoren sind käse! viel zu viel ungefederte masse. das tönt gut, ist aber nix.
wenn schon dann müssten die motoren in die mitte und mit antriebswellen die räder antreiben.

man sollte aber nicht vergessen dass 4 räder die über getriebe und wellen verbunden sind zusätzliche vorteile haben. wenn alles starr miteinander verbunden ist bleibt ein rad nicht mal eben grad stehen sondern dreht gleichmässig weiter. man kann so in sehr schwierigem gelände steil bergab vorsichtig den ganzen antriebsstrang einbremsen. wenn die räder nicht verbunden sind blockiert ein einzelnes rad viel schneller.

also wenn man wirklich anspruchsvoll gelände fahren will ist meiner meinung nach ein system mit längs und quersperre besser.

rein um nicht steckenbleiben sind einzelne motoren sicher genau so tauglich.

gruss
siegi


(Willscheidegger) #64

Also:

  • Das mit den einzelnen Räder, die wegen einem elektronischen Problem blockieren könnten, haben wir heute in jedem Auto mit ESP. Protean als Anbieter genau dieses Systems würde ja sicher auch eine Herstellergarantie übernehmen müssen. Aber es kann natürlich schon sein, dass es noch Jahre dauern wird, bis so etwas in der Schweiz homologisiert werden kann. :thinking:
  • Das mit der ungefederten Masse… weiss ich einfach nicht, ob das wirklich so ein Problem ist oder ein sehr hartnäckiger Mythos. Es gibt verschiedene Studien, die belegen, dass das kein allzu grossen Einfluss auf Sicherheit und Fahrkomfort hat. Aber die Studien liefern ja meistens das, was der Auftraggeber hören will. :innocent:
  • Das Argument mit den “anspruchsvollen Geländefahrten” kann ich hingegen überhaupt nicht nachvollziehen. Mit diesen Radnaben-Motoren kann man ja jedes Rad einzeln ansteuern. Du kannst also über die Steuerung alles sperren und synchron laufen lassen, was du willst. Du wirst damit immer viel mehr Kontrolle haben, als mit herkömmlichen Systemen. Nur: Die Steuerung dafür muss natürlich entsprechend schlau sein.

(tomix (2*T3)) #65

Müsste auch mit “Software” lösbar sein. Stell mir das allerdings komisch vor einen Knopf dafür zu drücken oder sogar nur auf einem Touchscreen eine Funktion zu wählen. Alle Sperren einzulegen und dann den Hang runter und zu wissen, dass alle Räder genau gleich bremsen werden, ist doch was anderes, als hoffen zu müssen, dass der Programmierer das selbe wie wir beim implementieren der Funktion darunter verstand.


(tomix (2*T3)) #66

ABS reicht dafür doch schon. Reinhacken in Autos geht auch. Abschalten wurde bereits demonstriert. Es fehlt noch der Hack der bei 120 km/h die Bremszange z.B. vorne links zuzieht. Ist wohl auch möglich. Ich hoffe nur, dass dies auf einer Rennpiste mit einem grossen Kiesbett drumrum demonstriert wird.


(schirx) #67

Nein haben wir nicht. Ein Kurzschluss wird keine Vollbremsung auslösen. Aber egal was wir zu dem Thema hier noch fachsimpeln, fakt ist dass niemand so ein Auto mit je einem Radnabenmotor bauen wird. Gibt da ja noch mehr Details wie Kurven fahren und Drehzahlen, das ist einfach zu komplex als dass es Sinn macht… sonst würde sowas schon zumindest als Studie im Autosalon stehen :stuck_out_tongue_winking_eye:


(tomix (2*T3)) #68

und weshalb quitscht ein Cobra nicht wenn es durch eine Kurve fährt.


(schirx) #69

Jup hab mich anscheinend geirrt, sorry:

Volvo C30 ReCharge

und

Mini QED

:see_no_evil:


#70

Wenn ich mich nicht täusche, hat doch soeben Jeep den Renegade und Compass mit einem solchen Allradantrieb vorgestellt.