T3 Schiebetür Öffnungsmechanismus


(Dominik) #1

Hoi zäme

Der Aufzieh-Mechanismus von meiner Schiebetür geht nicht mehr. Ich habe den Griff zwecks Lackierung weggenommen, nach dem Zusammenbau trat das Problem auf. Ich muss jetzt die Beifahrertür öffnen, das „Seil“ hochziehen und gleichzeitig den Griff betätigen damit die Tür hinten aushängt.

Kann mir jemand den Mechanismus erklären oder einen Tipp geben? Gruess

Dominik


(Berger Reto) #2

Hattest du das Gegenstück des vorderen Schlosses an der B-Säule auch demontiert? Hatte bei mir das Problem, dass ich dieses um 180 Grad verdreht wieder angebaut hatte. Desshalb hat es den Schlossmechanismus verklemmt.

Evt. hilft dir das weiter. Ansonsten kann ich dir per PN die Montageanleitung senden


(Dominik) #3

Welches meinst du genau?

Der Hebel für den Schliessmechanismus (das Teil ganz am Rand der Tür) funktioniert übrigens auch nicht mehr…


(Trilobyte) #4

hast du die vw reparaturleitfäden? da schon nachgeschaut?

gruss
siegi


(Dominik) #5

leider nein :frowning:


#6

Ich kann mir anhand deiner Problembeschreibung vorstellen, dass diese kleine Feder am Schlossmechanismus beim inneren Griff nicht eingehängt ist:
https://www.bus-ok.de/T2-Feder-fuer-Schliessbock-Schiebetuer-Verglnr-211843755-Exklusiv
Dann kannst du die Türe von aussen nur mit dem Schlüssel öffnen, oder wenn du innen den kleinen Hebel aktiv hochhebst. Ich hatte mal ein ähnliches Problem und musste wieder eine solche Feder einbauen. Ziemliche Knobelarbeit…
Ich kann dir leider grad keine Bilder machen, mein Bus steht nicht grad um die Ecke.


(Dominik) #7

Also, ich habe mich dem Problem nochmals angenommen da es ja mal irgendwann gelöst werden müsste :wink:

Ich denke hier ist etwas abgebrochen:

falls ja ist das ein Totalschaden, oder…?

Gruss


#8

Ich denke nicht, dass da etwas gebrochen ist. Die Nase ist m.M.n. nur für diese Feder da, die eingehängt ist.
Ist es so, dass du von aussen mit gedrehtem Schlüssel die Türe öffnen kannst, resp. von innen mit angehobenem Schliesser? Dann wärs wohl die winzige Feder von meinem vorherigen Post.


(Dominik) #9

ne, ich kann die tür nur öffnen wenn ich von aussen den hebel ziehe und von innen den bowdenzug hochziehe… also das „seil“


(•oOvierlivier productionsOo•) #10


Das hier musst du wieder einhängen. dann funzt auch das schloss wieder!

gruss


#11

Das ist dann definitiv nicht das Problem, das ich auch hatte. Da weiss ich auch nicht weiter. Aber vielleicht hat Mahamoti recht?!?


(Dominik) #12

Hoi Martin

Bin der Meinung dass das “Kabel” an beiden Seiten eingehängt ist, ich checke es aber baldmöglichst. Merci und Gruess

Dominik


(•oOvierlivier productionsOo•) #13

Sehr wie auf dem Bild oben ist es nicht eingehängt. der Teil (gewinde) rechts von der Mutter gehört in die Nut, dann kannst du das Kabel sogar feinjustieren. :wink:


(Dominik) #14

Merci für den Tipp, schaue mir das heute Abend an :slight_smile:


(tomix (2*T3)) #15

Es handelt sich auch kaum um eine gebrochene Feder, dein Problem hört sich simpler an:
http://t3.artx.ch/reisen/europareise/bus_unterwegs.php
Überprüf, wie erwähnt, ob der Zug sauber eingehängt ist, lässt sich dann sauber fein justieren wie die alten Bremszüge bei den Velos.
Totalschaden gibts nicht, höchstens ein extrem aufwändig zum reparieren :wink: .
Gruss
tomix


(Dominik) #16

hats die fuehrung bzw die muttern auf beiden seiten…?

bzw haette…


(Dominik) #17

nach 100000 stunden denkarbeit habe ich eine ganz einfach „lösung“ gefunden:

ich muss sie noch definitiv machen, das heisst etwas beständigeres als kabelbinder, dann passts :slight_smile:


(schirx) #18

Oh! Jetzt fällts mir wieder ein, das war bei mir vor 13 Jahren auch die Lösung und hält bis heute (Kabelbinder).


(Dominik) #19

haha, meinst du meine lösung kann auch ein fixes provisorium werden :smile:?


(Mathias) #20

Nennt sich dann “Providurium” und kommt in der Automobilindustrie öfters zum Einsatz als man denkt :laughing: