Suche Gastankflasche Gaslow


(Markus) #1

Hallo Forum,

Suche eine befüllbare Gasflasche
Max Höhe 500mm
Max Durchmesser ca 250mm

Zb typ gaslow 6kg


(Philipp) #2

Hoi Markus
Habe keine!
Aber nimmt mich wunder, für was du die brauchst😉
Danke für deine Antwort
Gruss Philipp


(Markus) #3

:sunglasses: wir gehen länger auf grosse Fahrt…
Usa ist auch dabei


(Philipp) #4

Ach so.
Dann wünsche ich gutes Gelingen mit der Gasflasche und ganz tolle Fahrt👍🏼


(Markus) #5

Merci!


(tomix (2*T3)) #6

Hallo


Ich werde dort eine bestellen, allerdings die Aluvariante. Von Erfahrung mit gastankflasche.ch kann ich somit noch nicht berichten.
Gruss
tomix


(Markus) #7

Hallo tomix, die aluflaschen sind zu gross für den einbau im westfalia…
danke für den link!


(Rainer) #8

Wäre das was?

image


(Markus) #9

Hallo rainer,

Ja genau so was suche … gebraucht.
Hast di so eine übrig?


(tomix (2*T3)) #10

Wäre auch was, wo gibt es so kleine?
Gruss
tomix


(Markus) #11

Habe nun die Antwort von gastank.ch bekommen:

Im Moment ändert sich gerade
die Zertifizierung der ALUGAS Flaschen. Auf der ersten genannten Seite
passt die Definition so wie sie da steht, allerdings feilen wir gerade
in Absprache mit dem ASTRA am Text, also nicht wunderen wenn sich heute
da etwas ändert. Die Aussage wird die selbe sein.
Generell geht es bei allen Diskussionen um die Privatbefüllung an der
Gastankstelle. Solange sie das nicht vorhaben, können sie alle unsere
Flaschen (bei ALUGAS eben genau mit dieser Einschränkung) nutzen und
müssen sie auch nicht fest einbauen oder eintragen. Trotzdem tendieren
wir seit Februar 2018 dazu, dem Kunden Stahltankflaschen zu empfehlen.
Günstiger, alle Möglichkeiten, eintragbar. Einziger Nachteil sind ein
paar Kilo mehr Gewicht.


(Rainer) #12

Die gab es mal von ALUGAS (via gastankflasche.ch). Wird wohl nicht mehr verkauft, warum ist mir nicht bekannt.

Wir haben die schlussendlich gar nicht als fix verbaute Tankflasche genutzt. Ich hab aber noch das ganze Tankschlauchzeugs inkl. Flaschenbefestigung dafür. Bei Interesse würde ich die Flasche tauschen gegen eine “normale” Alutankflasche 6kg, die hat ja die gleichen Masse. Aber Achtung: meine Flasche sollte im Jahr 2020 wieder geprüft werden.

Gruss
Rainer


(tomix (2*T3)) #13

Mir geht es aktuell nicht um die Grösse. Ich suche eine für 3 Monate, anschliessend wird der Wohnwagen gebaut und dann wird der jetzige verkauft. Beim Neuen tendiere ich eher darauf einen Tank drunter zu schrauben, damit ich flexibler bin bzgl. Gewichtsverteilung.
Die Tankflasche käme dann beim Wohnwagenverkaufspreis auch noch dazu…
Gruss
tomix


(Markus) #14

Hallo rainer.
Kommt nur tauschen in frage? Verkaufen nicht?
Markus


(Rainer) #15

Sali Markus,

doch, natürlich. Ich müsste mir dann halt eine neue Gasflasche kaufen, die
kostet ca. 140€ d.h. mit MwSt. raus und Wechselkurs rein ca. 140 CHF (wohne
ja in Basel… :wink: ), Wäre das was? Aktuell ist meine Gasflasche aber voll,
daher nur Abholung möglich. Und: ich glaube die hat den Anschluss für einen
deutschen Druckminderer!

Gruss
Rainer


(tomix (2*T3)) #16

Was für eine Tankflasche gibt es für 140€ ?
Das hier ist etwa das billigste was ich gefunden habe:
https://www.gasfachfrau.eu/de/produkt-details/product/id509.html
Gruss
tomix


(Rainer) #17

Ich hatte das wohl einmal zuviel “Tank” geschrieben, ich möchte meine
Alu-GasTANKflasche durch eine normale Alu-Gasflasche (der gleichen Grösse)
ersetzen…


(Markus) #18

Hallo Rainer

Danke für Dein Angebot!
Passt die Flasche von der Grösse in den Schrank im Westfalia T3?


(Rainer) #19

Sali Markus,

meinst Du den im Kofferraum? Bei uns sieht das so aus:

Hinter die grosse Klappe passt die sicher rein…

Du kannst das aber gerne mal ausprobieren, müsstest halt vorbeikommen…

Gruss
Rainer


(tomix (2*T3)) #20

Da sich Alutankflaschen nicht eintragen lassen wird es wohl die kleinste Gaslow die sich «Tankschlauch» betanken lässt. Da es beim anderen Wohnwagen dann wohl ein Tank wird, möchte ich nun eigentlich schon den Monocontrol für den Tank zulegen und den an die Flasche anschliessen. Weiss jemand ob es einen Hochdruckschlauch gibt mit den entsprechenden Anschlüssen bzw. entsprechende Adapter Monocontrolseitig?

Da die Tankflasche nachher in einen T2 wandert wäre ein normaler billiger 30 mBar-Regler dann für die Tonne.

Hast du einen deutschen Regler dazu gekauft. Wirklich doof aus Sicherheitsgründen ist ja, dass ein Schweizer Regler mechanisch passt, aber dann nicht dicht ist!!! Umgekehrt gibt es Adapter (also Deutscher Regler an Schweizer Flasche) aber einen von Deutsch auf Schweiz habe ich noch nicht gefunden.

Und dann unten ein 10x10cm Loch in den Motorraum? Wäre nun nicht so mein Ding, vor allem bei einem Benziner.

Gruss
tomix