Suche Anhängerkupplung für einen T3 2.0l CU 1980

Hallo Zusammen

Suche für meinen Bus eine AHK. Hat jemand per Zufall noch etwas zum anbieten?
Hat sonst jemand ein Tipp was am schlausten ist zum bestellen? Und wie siehts mit dem eintragen aus, bekommt man die Dokumente dafür mitgeliefert?

Danke schon im Voraus für irgend welche Tipps und
Gruss Oli

Such dir den Typenschein deines Busses raus. Ich behaupte mal die AHK muss einfach gleiche oder höhere Werte auf dem Schild aufweisen und dann werden die Werte entsprechend Typenschein beim Vorführem eingetragen.

Der eine Bus bekam bei uns in jungen Jahren eine neue AHK, beim anderen habe ich eine aus einem Bus welcher entsorgt wurde montiert.

Einem Kollege habe ich mal eine Geschenk, für seinen T2 (irgendjemand aus dem Forum hatte noch eine Alte).

Eintragen nach der Selbstmontage war nie ein Problem. Jeweils mit dem Vorführtermin erledigt, bei einem Termin beinahe alle 2 Jahre lies sich das einrichten, ohne lange auf das Nutzen zu warten. Vorher Anrufen oder e-mail schreiben, dass man noch eine AHK eintragen lassen möchte.

Gruss
tomix

Die Nummer vom Typengenehmigung ist 0854 75C sonst ist nichts eingetragen.

Ich meinte den Typenschein selbst suchen (hier im Forum Link dafür suchen). Dann weisst du welche Werte eingetragen werden.

Da ist der Thread dazu:

Der Link zum Typenschein somit:

Gebremst falls geschaltet 1’100 kg bzw. 900 kg bei Getriebe mit Kennbuchstaben DK oder DP, Automat nur 800 kg) und ungebremst wie immer 600 kg. Falls du Glück hast, wird die Stützlast von 50 kg nicht eingetragen. Ansonsten halte die Betriebsanleitung bereit mit dem Hinweis auf 75 kg.

Kann mir jemand noch den Hinweis «Nebelschlussleuchten müssen ausser Betrieb gesetzt werden» bei der Ausrüstung (§) erklären?

Gruss
tomix

1 „Gefällt mir“

Es gibt 13 Polige Anhängerkupplungs-Steckdosen mit einem integrierten Schalter, diese muss dann so angeschlossen werden, dass wenn der Stecker von Anhänger eingesteckt wird und die Nebelschlussleuchte eingeschaltet wird, die Nebelschlusslechte vom Anhänger leuchtet und die vom Auto nicht mehr.

Hoffe ich konnte dir damit helfen.

Gruss Martin

1 „Gefällt mir“

Habe ich sogar so gemacht, aber damals gab es doch nur 7-polige Dosen, gab es die auch mit Schalter?

Offenbar gilt:
Bei Anschluss eines Anhängersteckers darf die zugfahrzeugseitige Nebelschlussleuchte abgeschaltet werden.
Quelle: Wikipedia

Ich weiss nicht ob ich dies wieder so machen würde. Der Schalter im Stecker ist ziemlich doof gelöst. Zudem glaube ich nicht, dass die Nebelleuchte auf der linken Seite (Schrank) überhaupt blenden könnte. Evtl. wäre dies beim Fensterbus möglich, aber der hat gar keine Nebelleuchte und auch beim anderen Bus kann ich mich nicht erinnern die jemals gebraucht zu haben (die Nebelleuchten vorne schon, um Schlaglöcher usw. besser zu sehen oder den Splügen runter durch die Tunnels😃).

Gruss
tomix

nein die 7 Poligen gab es nicht mit Schalter, auch die 13 Poligen haben nicht alle diesen Schalter