Restauration T3 Westi


(Andri Steiner) #41

z.B. hier


(Martin Weder) #42

Habe meine 3/4 Seitenwand vom Werk34.

LG martin


(Martin Weder) #43

In der Zwischenzeit ist wieder etwas gegangen. wir haben unser Klappdach von der alten Beflockung befreit.

Abgesehen vom Staub ist das ganz gut gegangen.

Dann wurde der neue Dachhimmel eingeklebt. Nemmt von Anfang an einen teuren SprĂŒhkleber (3M, WĂŒrth, Fehr), die sind das Geld wert. Bei meinem Kollege ist das ganze nach 2 Tagen wieder runtergefallen, hatte einen billigen Kleber genommen.Schaut, dass ihr genug helfende HĂ€nde habt, dann gehts besser als bei uns.

Anschliessend wurde der neue Dachstoff montiert und mit einigen helfenden Kollegen kam das Dach wieder auf den Bus. Da wir uns nicht sicher waren, ob der Stoff bei feuchte noch arbeitet, haben wir ihn nicht straff gespannt, uns gefÀllt es so.

Dann kam vorne noch die aufgearbeitete Stossstange wieder dran, ganz langsam wirds wieder.

Als nĂ€chstes wurden die Sitze bearbeitet. Nach 35 Jahren hatte sich die RĂŒckenpolsterung entgĂŒltig verabschiedet gehabt und zeigte sich als “grĂŒnliche Brösmelete” rund um den Sitz herum. Zuerst wurden die Sitze komplett zerlegt und gereinigt, die Polster mit dem TeppichschamponiergerĂ€t bearbeitet.

Die Sitzkissen, RĂŒckenlehnen und den Schutzvlies haben wir bei serial-kombi bestellt, ein Danke an @Matriks fĂŒr diesen Tipp. Anschliessend wurde das Ganze wieder zusammengebaut, 4 HĂ€nde sind mindestens nötig, um den Überzug der RĂŒckenlehne ĂŒber die Fixierklammern zu ziehen. Anbei ein vorher/nachher Foto. Es ist Anfangs etwas gewöhnungsbedĂŒrtig, dass man jetzt 5 cm höher sitzt. Meiner Frau gefĂ€llts und ich komme fast am Himmel an. :wink:


(Berger Reto) #44

Sieht super aus :+1:

Viel Spass und Energie beim fertigstellen und danach dem benĂŒtzen.

PS: von wo hast du den Dachstoff bezogen?


(Martin Weder) #45

Danke schön, der Dachstoff ist von Werk34.