Panne in Mesocco


(Hauke Hansen) #1

Hallo zusammen,
wir, Familie mit einem Kind, haben gerade ohne Vorwarnung einen Reifen vom 81er T3 verloren. Kurz vor der Ausfahrt nach Mesocco.

Jetzt warten wir auf die Pannenhilfe und ich vermute, dass wir dann auf der dringenden Suche nach einer Bremsscheibe sein werden. Dazu natürlich auch noch eine Werke, die montieren kann.

Kann uns jemand Tipps geben?

Vielen Dank im Voraus
Familie Hansen


(Meier Mirco) #2

Hall ,

Das wird wohl schwieriig aber vielleicht kann die Garage Padrutt in Chur weiterhelfen ? Ist etwas weit weg aber in Richtung Tessin wüsst ich keinen .

https://www.garagepadrutt.ch/

Gruss Mirco


(Hauke Hansen) #3

Danke für den Tipp! Der Abschlepper meint er könne am Montag die Reparatur machen. Er muss lediglich an die Teile kommen.
Gibt es da einen Tipp oder ist das in CH problemlos?


(Roland) #4

Ich habe im April die kompletten Bremsen vorne machen lassen. Die Teile konnte meine Garage problemlos in der Schweiz bestellen und wurden sofort geliefert.


#5

Ihr benötigt offenbar dieses Teil:
Bremsscheibe VW T3 1979 bis 1986/06
Teilenummer VW 251 407 617A

Ob VAG Schweiz diese noch im Teilesortiment führt, kann ich nicht sagen. Ansonsten zum Beispiel bei Cagero in der Schweiz erhältlich.


(schirx) #6

Derendinger hat die ebenfalls. Montag bestellt, Dienstag da, wenns eilt meine ich gar Montag Nachmittag da.

GRuss und gutes Gelingen,
Jörg


(Hauke Hansen) #7

Das macht Mut. Danke!


#8

Andere Frage:
falls richtig verstanden, ist das ganze Rad abgefallen? Die fünf Kegelbundschrauben noch da? Und was könnte die Ursache gewesen sein (andere Räder evtl. auch betroffen)?


(tomix (2*T3)) #9

Bremsschläuche noch ganz, nicht besser auch gleich wechseln?
Was war die Ursache? Siehe auch hier:

Beim Abwärtsfahren verloren? Vorne links (die meisten
Gruss
tomix


(tomix (2*T3)) #10

Bremsschläuche noch ganz, nicht besser auch gleich wechseln?
Was war die Ursache? Siehe auch hier:


Beim Abwärtsfahren verloren? Vorne links (die meisten
Gruss
tomix


(Hauke Hansen) #11

Die 5 Schrauben haben wir gefunden. Sehen noch gut aus. Die Felgen wurden vor kurzem gepulvert. Habe gehört, dass es daran liegen könnte. Dass sich die Beschichtung gelöst hat und dann die Spannung weg war.


(tomix (2*T3)) #12

Hast du meine Warnung nicht gelesen, naja immerhin nur etwas Sachschaden…


(Martin Weder) #13

Räder verlieren scheint diese Saison mode zu sein, obwohl das Thema “Felgen neu pulverbeschichten” schon etliche male diskutiert wurde und man immer wieder darauf hinweist, die Schraubenlöcher abzudecken oder nachher nachzuarbeiten. Leute, es geht um eure Sicherheit oder schlimmstenfalls um euer Leben!!


(tomix (2*T3)) #14

Ich würde auch die Schrauben wechseln. Links kann ich die Schrauben jeweils ein bisschen nachziehen, bei den anderen Rädern habe ich jeweils ein sauberes klicken des Drehmomentschlüssels. Ich weiss jedoch nicht warum dies so ist. Lack sollte nun aller weg sein. Zu Hause werde ich die Schrauben wechseln und die Schraubenlöcher nochmals genaustens prüfen und auch die Auflagefläche auf der Rückseite (dort hat sich der Lack teilweise wie verflüssigt).
Bedenkt: In meinem Fall waren es nur Lackreste!
Gruss
tomix


#15

Nicht nur die Löcher zur Schraubenbefestigung müssen lackfrei sein, auch die Auflageflächen wo die Felge gegen die Bremsscheibenaufnahme drückt.

Das sieht zwar im Laufe der Zeit optisch unschön aus - weil sich da Flugrost bildet - ist aber genau die Idee hinter der Felgenbefestigungs-Konstruktion.

Am besten bei jedem Radwechsel hinten die Auflageflächen mit einer Drahtbürste wieder blank bürsten. Dies logischerweise nicht aus Gründen der Optik, sondern weil danach das Rad wirklich bombenfest hält.

Gruss, Philipp


(tomix (2*T3)) #16

Ist aber Original nicht so oder? Es verträgt sicher nicht zu viel. Ich werde die Winterräder mal ansehen zu Hause. Das sind die original Felgen von 1982 und wurden nie lackiert oder sonst was.
Gruss
tomix


(Hauke Hansen) #17

Danke für die Hinweise! Das habe ich tatsächlich nicht gewusst und es hat mir auch leider weder der Pulverer, noch die montierende Garage was dazu gesagt.
Passt Aber gut ins Bild. Ist nach dem San Bernadino passiert, nachdem es schon einige Zeit bergab ging. Seit dem die Felgen montiert wurden bin ich bereits ca 5000km ohne Probleme gefahren. Allerdings nur Flachland. Jetzt wurden die Felgen (der Lack) erstmals richtig heiß.

Werde für diesen Urlaub regelmässig bei jedem Halt kontrollieren. Zurück zuhause dann den Lack entsprechend entfernen.


(tomix (2*T3)) #18

Entfern den Lack zumindest bei den Schraubenlöcher geht mit einem Japanmesser ganz gut.


(Hauke Hansen) #19

Die Garage hat noch den Lack an den Löchern entfernt. Die Kosten für die Reparatur waren fair und sie haben direkt morgens angefangen, so dass wir um 12 wieder auf der Straße waren. Heute früh sind wir dann auf Sardinien angekommen.

Danke für alle Tipps!
Zurück zuhause werde ich versuchen noch ein paar Bilder hochzuladen.


(un caffè per favore) #20

Schöne Ferien und gute Erholung!

Und ein grosser Applaus an die Forums-Mitglieder mit ihrem riesigen Know-how und der Freude, zu helfen.