Öldruckwarnsummer miiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiippt!


(Hagi) #1

moin zusammen!

Juhu, endlich hab ich mein neues Cockpit mit Drehzahlmesser, Tageszähler und digitaluhr eingebaut. auf der ersten fahrt nun, summt der öldruckwarngeber. das Problem liegt aber sicher ned am öldruck und auch nicht an den öldruckgebern. diese hatte ich vor ca. 1 jahr beide ausgewechselt. und das problem ging ja auch erst los ,als der neue DZM drin war…hat es in der armatur auch noch irgendwo ein sensor oder so, der defekt sein könnte? hmmmmmmm…helft mir was zu lernen! :wink: :unamused: :smiley:

greez!!!


(Simda) #2

salut

bau das ding mal in einen anderen bus (baujahr entsprechend zu cockpit und wegstreckenzahl) ein. geht ja schnell und zeigt dann, ob der fehler wirklich am cockpit liegt.

ist deine ölpumpe i.o.?

leiterfolie am cockpit ok?

wenn dein bus vor 86 gebaut wurde und das cockpit aus einem bus nach 86 ist, dann kann es daran liegen. wie manchen öldruckschalter hast du bei deinem motor?

hast du ein benzinercockpit gekauft? (grüner bereich endet bei 4000)


(Hagi) #3

hoi!

ölpumpe sollte i.O. sein. hat wirklich gleich angefangen nachdem ich das cockpit eingebaut hab. was is das für ne leiterfolie? die blaue? hab ich ned nachgesehn ob dir defekt ist…ansonsten geht alles einwandfrei: gesammte beleuchtung, km zähler, tageszähler, digitaluhr, temp. messer und DZM…muss ich die folie auf risse untersuchen, oder ob die kontakte noch kontakt haben?

thanks simda!


(Simda) #4

habe meinen eintrag noch ergänzt. mussu nochmals lesen: baujahr!


(Hagi) #5

jep, is ein benziner cockpit!
ha!!!stimmt ja, die schalter hatte ich bei meinem SP mal gemacht (da hats 2) bei dem DG der nun drin ist, hats nur 1 schalter…

mein bus is ein 89er, aber der motor is natürlich ein älterer…Bj. vor 85…


(Hagi) #6

also kann das Problem daran liegen, dass mein Bus jahrgang 89 hat, der motor der drin ist jahrgang 84 und der DZM für modelle ab jahrgang 85 ??? geh ende nächster wochen in die ferien und das MUSS aufhören mit dem summer! :unamused: :imp:


(Dehler Profi) #7

ich bin jetzt zu faul, selber zu schreiben. deswegen hier eine copie:

http://img138.imageshack.us/img138/2641/ldruckkv0.jpg


(Hagi) #8

also das sollte anscheinend laut nerbi ned das problem sein! warscheinlich warnkontakt am cockpit…nur falls mal wieder jemand das selbe problem hat.
mach mich am weekend mal auf die suche des problemes…

@xxdoubletrix danke für deine Hilfe, kann ich ev. auch noch gebrauchen!

:smiley: gruss :smiley: hagi :smiley:


(J Nehrbass) #9

und Lösung gefunden???


(Hagi) #10

hab noch keine zeit gefunden…ab heute abend hab ich aber für 2 wochen ferien, da sollts klappen! :smiley:


(Hagi) #11

laut der anleitung von XX ist bei mir der 0,9bar schalter defekt. das kann ich mir aber ned vorstellen, denn das problem ist erst dann aufgetreten, als ich das erste mal mit neuem cokpit mit DZM gestartet hab. ich hab eher das gefühl dass da irgendwas ned passt. wenn man die tachoeinheit von hinten anschaut, sieht man in der mitte die Tacho seite, für die geschwindigkeit und km’s, links daneben hat meine tachoeinheit 2pins für eine stecker. nun kann ich aber kein kabel finden, dass da drauf passt und mir war auch kein kabel aufgefallen, als ich die armaturen ausgetauscht hab. ev. hab ich es nicht bemerkt, das da auch noch ein kabel war, aber nun find ich nix, das da drauf gehören könnte…und leider hab ich die alte armatur weggeschmissen, weil grad sperrgut war und ich eh kein platz mehr hatte. drum kann ich nun leider auch nicht mehr vergleichen, ob ich dieses kabel vorhin schon hatte oder ob es das bei meinem bus gar ned gibt…

gruss und danke euch!

hagi

hat jemand ne ahnung?


(Manuel Ebner) #12

Hast du genaueres Baudatum der beiden Teile (weggeschmissenes und aktuelles)? Dann könnte man ev. besser recherchieren.


(Manuel Ebner) #13

@hagi

Hast PM

Grütz


(Hagi) #14

das ging ja raz faz!! thanks! dann kämpf ich mich mal durch…

greez


(Hagi) #15

hast du die seiten 25 26 27 ev. noch für bus ab 85? das wär hammer! :smiley:


(Manuel Ebner) #16

@Hagi

You’ve got mail.

:biggthumpup

P.S. bin mit Tochter und deren Kumpels am Grittibänzen backen, darum Antwort erst so spät.


(Manuel Ebner) #17

"hagi:
Wenn die A-Post hält, was sie verspricht, sollte morgen ein oranges Couvert
in deinem Briefkasten landen.

Grütz :b020


(Hagi) #18

:mampf :mampf :heart: :kuss:


(Hagi) #19

so, jetzt hab ich mal zeit gefunden. hab leider nix gefunden das mir weiterhelfen könnte. Ich denke, das Problem lokalisiert zu haben. Ich hab kein kabel gefunden, dass auf den stecker hinter dem tacho passt. wen man die abdeckung entfernt und durch die windschutzscheibe guckt, sieht man bei meinem model hinter der geschwindigketisanzeige das “tacho-Kabel” in der mitte und links davon 2 stifte (stecker), auf das ein kabel gehört. mir wäre schon sehr geholfen, wenn ich rausfinden würde, welche farbe die 2 kabel haben. der aufwand ist minimal:
abdeckung “ausklicken”, aussteigen, durch die frontscheibe gucken, farbe der kabel mitteilen… :wink:

…please… :unamused: :unamused:


#20

Hallo zäme

Dieser Beitrag ist zwar schon älteren Datums… ich habe jedoch ein ähnliches Problem.

Seit kurzem ging bei mir die Akustikwarnung beim Armaturenbrett los und die Öldrucklampe an. Wenn man den Motor dann abstellt, kann man eine gewisse Zeit ohne Warnung fahren, kommt aber irgendwann wieder. Der Bus ist in der Zwischenzeit in der Garage und der Mechaniker hat den Öldruck gemessen. Der ist angeblich OK. Er meinte, dass aber in der Tachoeinheit eine Leiterbahn das Problem sein könnte. Ist so etwas bei anderen auch schon aufgetreten? Muss man die ganze Einheit wechseln oder gibt es Spezialisten, die solche Reparaturen vornehmen können. Hat evtl. jemand im Forum eine solche Einheit auf Lager, welche man zum testen verwenden könnte (idealerweise Raum Zürich).

Herzlichen Dank für irgendwelche Inputs.

PS: Es handelt sich übrigens um einen T3 BJ 87 2.1l Benziner Wassergekühlt.