Mein Ausbau im T3 namens Emma


(Philippe) #1

Hoi Zäme,

Bevor ich Euch meinen Ausbau zeigen möchte, will ich mich endlich mal richtig vorstellen. Mein Name ist Philippe und bin seit ca. 3 Jahren stolzer Besitzer eines VW T3 Syncro der ursprünglich der Schweizer Armee gehörte. Das Büsslifieber hat mich allerdings schon als 3 Käsehoch gepackt und schon da wusste ich, dass ich mal einen Bus fahren will. Damals jedoch noch T1. :wink: Von Beruf bin ich Zimmermann, was ein riesen Vorteil für den Umbau war. Zudem hat mich mein bester Freund unterstüzt, welcher Schreiner ist.
Ein paar von Euch werden schon Beiträge von mir gelesen haben. Ich möchte mich bei der Forumcommunity für all die Ratschläge, Ideen, Ersatzteile und beantworteten Fragen bedanken. Ohne euch wäre dieses Projekt wesentlich schwieriger gewesen. :grinning:

Ich habe ein paar Bilder meines gefühlt nicht mehr endenden Busumbaus gemacht und die möchte gerne mit Euch teilen.

Angefangen mit dem ersten Campingausflug, kurz nach dem Kauf. War sozusagen der Vorgeschmack :grin:

Danach haben wir alles entrümpelt und mit einem ziemlichen Aufwand die Trennwand ausgebaut.

Seitenscheiben zu Schiebefenstern getauscht und ein paar mechanische Kleinigkeiten.


Innerraum mit X-Trem Isolator dämmen.

kleine Rostbehandlung an Schwellern und gleichzeitig Steinschlagschutz lackieren. Neue schwarze Stossstangen.

Seiten und Dach verkleidungen angepasst aus 3mm Pappelsperrholz und Lackiert


Montage der Verkleidungen inkl. Anpassung der Trägerplatte für den Boden.

So, endlich ging es ans herstellen und einpassen der Möbel.

Meine beste Kollegin hat mir ein kleines Highlight am Bus gezaubert :sunglasses:

Sonnenterasse auf dem Dachträger

So, alle Möbel und Boden wieder raus um den Kunstharz auf die Möbel und den Linoleum auf den Boden zu kleben

Türbeschläge, Schubladen, Schlösser etc. montieren

letzten Freitagabend noch eben kurz die hintere linke Scheibe getönt, damit am Samstag dann der Einbau los gehen konnte

Endlich! Einbautag!

Und nun, das Endergebnis, welches viele Momente an Kopfzerbrechen, Schweiss und Wutausbrüchen brachte und trotzdem jede Mühe wert war.

Es fehlen jetzt nur noch ein Paar kleinere Sachen, wie zum Beispiel der Deckel neben der Sitzbank und Vorhangschienen inklusive Vorhänge.

Etwa genau um diese Zeit in einer Woche werde ich dann auf meine 5 monatige Reise durch Europa aufbrechen. Zuerst Richtung Süden um zu Surfen und dann alles wieder Richtung Norden. Hoffentlich bis nach Norwegen. Nun freue ich mich umso mehr auf diese Reise und wer weiss, vielleicht fährt man sich ja mal über den Weg :wink:

Ich wünsche euch allzeit gute Fahrt und en liebe Gruess, Philippe :sun_with_face:

ps. ich hoffe es zeigt die Bilder richtig an :sweat_smile:


#2

Hoi Philippe

Tolles Büssli hast du gezaubert:)
Dann wünsche ich dir eine gute Reise ohne grosse Zwischenfälle!

Lg Rafi


(Felix) #3

Sieht absolut top aus! Gute Reise!


(Timotheus) #4

Sehr sehr schön gemacht!
Gruss Timo


(Mathias) #5

Der sieht fantastisch aus, gratuliere!


(Heinz Kohler) #6

Typisch ein Schreiner einfach Perfekt
Erfolg ist die Liebe zum Detail
gratuliere und halte immer die Stosstange sauber
Gruss Hene


(Wassergeboxter Allradler) #7

Schöne und umfangreiche Arbeit! Ich persönlich hätte etwas mehr Platz zwischen Motordeckel und Bett gelassen. Bei uns z.B. kriegen wir dadurch einen Campingtisch, 2 Stühle und noch diversen Kleinkram unter. Aber wie üblich: YMMV :slight_smile:

Gruess und wünsche Dir eine tolle Reise!
Dominik


(Andy) #8

Top Arbeit, Gratuliere.
Ist halt Schreiner, perfekt bis zum Schluss.
(Man beachte den Schrankanschluss am hinteren linken Fenster)
Grüessli Andy


(Philippe) #9

Hoi Zäme
Danke viel Mal für Eure Glückwünsche!
Heute haben wir noch die Vorhangschienen montiert und den Deckel für die Kiste neben der Sitzbank angefertigt. Werde dann morgen noch Bilder posten davon. Nun sind wirklich nur noch Kleinigkeiten zu erledigen. :+1:t3:

Der Stauraum im Kofferraum unter der Matratze ist auf den Campingtisch ausgemessen, welcher da seinen Platz findet. Nur die Stühle passen bei mir nicht drunter :roll_eyes:

Gruess, Philippe


(Roger) #10

Hoi Philippe! Schönes Projekt:) Ich sehe da irgendwie mich wieder vor 20 Jahren… Damals als Schreiner auch einen Armeebulli gekauft und ausgebaut…Jedoch einen 81er Lufti T3 mit 50PS:) Und ja, ich habe den auch heute noch… Wird Deiner in 20 Jahren auch noch in der Garage stehen ? Sicher wird sein; Du wirst Dich als Selbstausbauer wohl kaum mehr trennen können von Deinem Mobil… Auch wenn die Technik längst eine neue sein wird … Viel Spass ever:)
Gruss
R :sunny:ger


(Philippe) #11

Hier noch die Bilder mit Vorhängen etc.
Dazu kommt noch ein kleines Feature welches ich Euch noch nicht gezeigt habe. Die Sitzbankschienen am Boden sind gleichzeitig Schienen für das Küchenmöbel :grin:


(Wassergeboxter Allradler) #12

Sehr geil :slight_smile:


(Michi Osann) #13

Neid! Sehr geil…


#14

Hallo Philippe,
danke für’s posten. Wunderschön zu sehen was ein Holzprofi so zaubern kann. Das mit der verschiebbaren Küche finde ich den absoluten Hammer. Wer will denn schon den gebratenen Fisch noch eine Woche im Bus…
Kennst Du das Gewicht Deines Ausbaus? Wäre nich interessant.
Viel Spass und schöne Reisen mit dem Bus!


(Philippe) #15

Hoi,
Vielen Dank, freut mich zu hören!
Genau Das war auch mein Gedanke, auf die Idee gekommen bin ich jedoch dadurch, dass ich die Sitzschienen drin behalten wollte, dass ich die 3er Bank wieder einschieben kann und somit die Sitzplätze nicht verliere. Zudem hatte ich Glück und konnte eine 2er Sitzbank für die Mitte ergattern, somit kann ich jetzt mit Küche zu viert rum cruisen :grin:

Das Gewicht weiss ich nicht genau. Ich werde nach der Reise mal mit und ohne Ausbau auf die Waage, nimmt mich nämlich selbst wunder :wink:

Liebe Gruess, Philippe


(Misch) #16

Hallo Philippe

Sehr cool geworden dein Ausbau! Besonders die verschiebbare Küche finde ich mal sehr innovativ. :grinning:
Sind die Möbel aus Buchensperrholz mit einer HPL-Beschichtung gefertigt oder ist das etwas anderes? Kennst du eine Bezugsquelle für solche HPL-Platten welche auch an Private Personen verkauft?


(Martin) #17

Wow. :heart_eyes: Da weiss einer was er macht. :muscle: Gseht richtig hübsch uus was Du da mit viel Detailliebi zauberet häsch. :ok_hand:

@philmk2
Was sind denn das genau für Schienen? Ich zerbrech mir schon seit monaten den Kopf wie ich meine Küche (115cm länge), ausziehbar machen könnte. :exploding_head:


(Dominik) #18

Das sind die normalen Sitzschienen die jeder Bus mit 9 Plätzen hatte :slight_smile:


(en route pour la Bretagne...) #19

Hej mad
Vielleicht wirst du hier https://teleskopschienen-shop.de/schwerlastauszuege/index.php fündig? Ich habe zwei Paar davon als Heckauszug verbaut.
Gruss…samson


(Philippe) #20

Hoi Misch,
Vielen Dank!
Für die Möbel habe ich Okume-Sperrholzplatten gebraucht da sie leichter als Buche oder Birke sind. Danach mit Kunstharzdekor belegt. Dazu haben wir Brigatex Kontaktkleber verwendet und die Türchen mit weissleim in einer Presse belegt.
Selbst belegen ist ein riesiger Aufwand und mit viel Mühe verbunden. Ich meine auf der Homepage vom Campingprofi in Dietikon solche schon fertigen Platten gesehen zu haben. Jedoch glaube ich dass diese einen stolzen Preis haben.

Liebe Gruess us Spanie, Philippe