Jetzt aber

Bin mal gespannt was Du dazu meinst…?
Gruss
R :sunny:ger
https://tp.srgssr.ch/p/portal?urn=urn:srf:ais:video:2844dd38-3af6-402e-b533-f72ad8c64ec3&autoplay=true&legacy=true&width=640&height=360&playerType=

Krass… Meiner Meinung nach, reine Abzocke. Für 67’000 wird auch in der Schweiz ein T2 perfekt vollrestauriert.

diese Sendung kann ich eh nicht ernst nehmen…sorry

2 Like

Schon ein bischen blauäugig.
Und der Kassensturz ist sowieso immer auf der Kundenseite. Für mich macht die Garage einen seriösen Eindruck, die Frau hingegen einen etwas naiven was das Thema Oldtimer betrifft.

Mag sein, viele Kunden sind blauäugig und naiv. Es ist dann die Aufgabe vom Profi, den Kunden aufzuklären. Die Wahrheit steckt meistens irgendwo in der Mitte. Trotzdem, Garagenseitig Wucherpreise.

1 Like

Hopperla…

Sorry, aber wer ein Spassfahrzeug auf Kredit kauft (notabene beim Wucherkreditanbieter, die seriösen hätten wohl kein Geld rausgerückt), mit der Einstellung, den Betrag dann innert 5 Jahren mit Überzeit abzustottern, dem ist nicht zu helfen.
Und wer dann nach den 5 Jahren nochmals eine 25’000 Franken Teilrevision nachlegt (Natürlich gleich wieder auf Kredit und abstottern), und dafür nicht einmal einen Kostenvoranschlag verlangt, der ist definitiv blond und (hell-)blauäugig.
Die Hawaii-Blumenkette auf dem Armaturenbrett sagt schon alles

1 Like

Schade nur, dass dies nun ein etwas schräges Licht auf die Garage Finger wirft, denn die machen soweit ich das bisher gehört habe, gute und seriöse Arbeit.
Ich denke mit der zuletzt gehandhabten Lösung hat sich wohl auch die Garage etwas die Finger verbrannt, aber hakt das wohl unter Image-Schaden-Vermeidung ab. (ein übler Kassensturz-Bericht kann tödlich sein)

Wer schon mal Spenglerarbeiten gemacht hat, oder hat machen lassen, der weiss was für nen Heiden-Aufwand das gibt, und wie da immer und immer wieder neue Roststellen auftauchen. Wenn man das dann zum Schweizer-Garagentarif von um die 120.-/h plus MwSt machen lässt, der blättert dann recht hin.

Gabs da nicht mal nen Thread von ner Doka-Restauration wo am Schluss beinahe mehr neue Bleche verschweisst wurden, als alte am Bus geblieben sind?
Der soll doch mal seinen Aufwand x135 Rechnen und zeigen wo er mit dieser Rechnung hinkommt… (ohne Material)

1 Like

Ist schon etwas fiess gegenüber der Werkstatt, vor allem wenn im Titel sowas steht: "Besonders stossend: der VW-Camper ist jetzt nicht viel mehr wert als vorher. " und wenn etwas nicht stimmt, dann sicher das! Wenn der Unterboden tatsächlich so schlecht zwäg war (was nicht unüblich ist) und nun 1A repariert wurde, dann ist er jetzt einiges mehr wert als vorher, bzw. sie hat vorher viel zuviel bezahlt (22’500 CHF!).

Hier der Artikel:
http://www.srf.ch/sendungen/kassensturz-espresso/vw-bus-wird-zur-schuldenfalle

Die Gute Frau hätte viel eher aussteigen sollen, bzw. eine Obergrenze, was sie überhaupt zahlen kann und will, setzen müssen. Diese Obergrenze hätte die Werkstatt garantiert berücksichtigt.

Unter dem Strich ists halt einfach Scheisse gelaufen, wobei der Artikel andere “blauäugige” hoffentlich vor ähnlichem bewahren mag - sei es Werkstatt- oder Kundenseitig.

Der Experte, welcher den Bus im Film auf rund 25k geschätzt hat, hätte fairerweise den Wert vor der Restauration ebenfalls schätzen sollen. Das wäre dann ein interessanter Vergleich gewesen!

3 Like

Was mich stuzig macht, wenn die Garage den Bus damals für 22500 CHF verkauft hat. Für den Preis erwarte ich auch bei einem Oldi VW-Bus keine nötige Reparaturarbeiten für über 60000 CHF, notabene von der gleichen Garage die den Verkauf gemacht hat!

4 Like

BTW: Ich gehe mal nicht davon aus, dass der Herr Finger mit der hellblau-vergoldeten-Rakete nun selbst in den Urlaub fährt…
Hat schon jemand ein aktuelles Verkaufsinserat von diesem Wagen gefunden, oder für wieviel wurde der nun tatsächlich verkauft/angeboten?

@Ladakh: Wenn ich das richtig verstanden habe, hat sie den Bus 2011 bei Finger gekauft und 2016 teilrestaurieren lassen. Ich bin da nicht so der Fachmann. In der Zwischenzeit könnte sich der Zustand schon massiv verschlechtert haben oder nicht? Für einen von einer spezialisierten Garage gekauften Wagen empfinde ich diesen Restaurationsbedarf innert 5 Jahren aber doch eher erstaunlich.

…Ach der Herr Finger wollte auch schon meinen Bus für über 50’000.- restaurieren obwohl ich nur den Rost machen lassen wollte.

Die Offerte dazu kostete stolze 150.-
Jetzt weiss ich wenigstens was ich an meinem Bus noch alles machen kann :slight_smile:

Abgesehen davon, war er immer ehrlich und hat direkt gesagt was es kosten würde.

Das sind mal schöne Vorstellungen für die Preise und den Markt. Leider steht jeden Tag ein Dummie auf. Schade nur das so der ganze Markt verteuert wird. Ich denke für einen teilrestaurierten T2 ist die Expertise gerechtfertigt. Aber für 50’000 Franken sollte dann schon ein T1 drin liegen.
Leider wissen dies die Amateure nicht und fallen auf so was rein.

Der Bus hat mit Kauf und “Restauration” 90 kCHF gekostet und die sehe ich nicht! Ein Bus kann preislich bei 90 kCHF enden, dann muss er aus meiner Sicht jedoch von A bis Z perfekt sein und davon ist der vorgestellte T2 weit entfernt.

Auch erschliesst sich mir nicht, wie aus der ursprünglichen Absprache von 18 kCHF, schlussendlich 67 kCHF werden können. Zusätzliche Arbeiten fallen immer an, jedoch wird mittendrin bemerkt, dass am Heck ebenfalls Rost ist … wirklich?! Ein Fachbetrieb kann sicher 80 Prozent der notwendigen Karosseriearbeiten innerhalb von 10 Minuten Besichtigung abschätzen.

1 Like

hopparla,
sehr dumm gelaufen

Unglaublich :scream:
67 kCHF für Boden und ein bisschen Heck?
Nee, das finde ich also auch Wucher.
Und wenn ich (NB) der Auftragnehmer (also der Garagist) gewesen wär, hätt da schon längst eine schriftliche Auftragsbestätigung abverlangt. Dann wär es vermutlich nie so weit gekommen. Mir wär das peinlich.
Und ja, bin auch gespannt für wieviel der Bus angepriesen wird.

seit ihr alle dabei gewesen???..ich glaube nur noch was ich selber live gesehen habe vorallem beim Kassensturz… wurde selber mal im Seilpark auseinander genommen und es wurde nur falsch berichtet und die worte umgedreht…

1 Like

Wenn zumindest die Zahlen stimmen und die insgesamt 90 kCHF für den im Beitrag dargestellten Bus geflossen sind, kann ich hinter meiner Aussage stehen. Auch ohne genaue Besichtigung passt dieser Betrag nicht zum gezeigten Bus. Wie das ganze abgelaufen ist und wie die finanzielle Situation aussieht kann ich anhand des Beitrags nicht beurteilen und möchte ich auch nicht.

Bin auch dieser Meinung. Wenn die Zahlen stimmen, ist es reine Abzocke. Alles andere ist dann ein anderes Thema.

1 Like