Autoradio Bremen SQR 46 DAB für VW T3?

Hallo zusammen

In meinem VW T3 Joker Jahrgang 81 fehlt leider das Autoradio. Da mein Bus im Originalzustand ist, möchte ich kein modernes Radio einbauen, da es mich optisch stören würde.
Allerdings möchte ich auch kein altes Gamma-Radio einbauen, da früher oder später kein Radio mehr damit empfangen werden kann. Im Internet bin ich auf das Blaupunkt Bremen SQR 46 DAB gestossen. Dieses kommt optisch im 80’ger Jahre Look daher, hat aber alle modernen Features.
Hat zufällig jemand Erfahrung damit in einem T3 oder gibt es sogar ein neues Gamma-Radio im alten Look?
Über eure Rückmeldungen würde ich mich freuen.

Hoi Sabian

Das Blaupunkt Bremen SQR 46 in der aktuellen Fassung war mir auch begegnet, auf der Suche nach einem originalen zeitgenössischen Blaupunkt Bremen.

Dabei ist mir aufgefallen, dass das eigentliche Unternehmen Blaupunkt nicht mehr existiert. Die Autoradiosparte (bis auf den OEM Bereich) hatte Bosch schon vor über zehn Jahren verkauft. Danach wurde das Unternehmen nochmals weiterverkauft, verkleinert und zerstückelt, bis von einstmals ein paar Tausend Mittarbeitern am Mutterstandort Hildesheim auch die letzten dreiundreissig die Kündigung erhielten und sämtliche Lagerbestände liquidiert wurden.

Jetzt wird die Marke Blaupunkt in unterschiedlichsten Sparten international vermarktet und der blaue Punkt klebt auf einmal auch an einem Staubsauger, ohne das die Technik dahinter mit dem Ursprünglichen Unternehmen noch etwas zu tun hätte.

Das “Radio Bremen” sieht dem Originalen sehr ähnlich und trägt auch ganz legal den Namen Blaupunkt. Was für know how und welche Fertigung dahinter steckt konnte ich aber nicht herausbekommen. Für mich wäre die Neuauflage vor Allem nichts, weil ich gern meine frisch aufgenommenen Cassetten abspielen würde.

Das Original Blaupunkt Bremen SQR 46 war die Wucht. Ich hatte es einst ausgesucht für das Auto meines Vaters und es nach dessen Verkauf in meine Ente übernommen.

In meinem 2000er T4 hatte ich ein einfaches Blaupunkt, das mit den Werkslautsprechern einen tollen Radio-Klang hatte. Leider habe ich es mitverkauft, weil ich die originale Paarung von Auto und Radio nicht auseinanderreissen wollte.

Das bereue ich immer noch.

Die zeitgenössischen VW Radios, jedenfalls anscheinend mindestens das Alpha, kamen laut Wikipedia ebenfalls von Blaupunkt.


Es gibt jede Menge “Adapter” für den Zigarettenanzünder, die z.B. die Musik, Online Radio, et c. von einem Handy via Bluetooth empfangen und daraus ein UKW-Signal machen, welches Du dann auf einem älteren Radio, z.B. einem orginalen Alpha hören kannst. Und es gibt auch solche, die das DAB+ Signal entsprechend umwandeln.

Hat jemand Erfahrung mit einem solchen Adpater ?

Würde mich auch interessieren.

Gruss
T4J

Hoi zäme

Das Bremen SQR 46 DAB ist ein ganz normales Radio mit ISO-Steckern hinten, also für jedes Fahrzeug geeignet. Ich habe es schon einige Mal ein 1er Golfs gesehen und nichts schlechtes darüber gehört. Ich persönlich würde es nicht kaufen, da ich nicht auf den “alten Look” angewiesen bin bzw. mir nichts draus mache, wenn das Radio in meinem 40 Jahre alten Bulli optisch nicht passt.

Von irgendwelchen Adaptern für DAB, egal ob Bluetooth-zu-Kassette, Klinke-zu-Kassette oder Zigarettenanzünderstecker zu FM, halte ich nichts. Erstens ist die Audioqualität bei allen bescheiden, zweitens hasse ich Gebastel. Jedem das Seine, ich würde mir sowas nie antun.

Was viele machen, ist alte Radios auf neue Technik umzurüsten. youngtimerradio.de macht sowas zum Beispiel.

Gruess

Dominik

Hoi Dominik

Das klingt ja sehr feststellend - wow :- ) - Hast Du die echt alle Bauarten und Typen, Hersteller, schon selber ausprobiert ?

Solche Adapter gibt es ja auch in unterschiedlichen Preisklassen, soweit ich das auf die schnelle gesehen habe.

Klinke zu Cassette hatte ich auch mal probiert und war nicht begeistert. Das ist aber technisch auch ein schwieriges Konzept.

Aber von Digital(radio/Bluetooth)Signal auf Fm/UKW-Signal könnte ich mir schon vorstellen, dass ein verlustärmerer Übertragungsweg möglich sein kann, wenn eine Firma ein höherwertiges Produkt auf die Beine stellt?

Es würde mich interessieren, ob jemand gute eigene Erfahrungen hat mit konkret einem Adapter DAB+ via FM auf ein gutes FM Radio ?

Gruss
T4J

Ich würde da auch eher auf bescheidene Qualität tippen. Einen kleinen DAB/MP3-Player (also was in den 0er Jahren klein war) mit UKW-Sender hatte ich mal. UKW ist halt schon nicht so toll.
Als Jugendliche hatten wir einen guten alten Blaupunktradio mit Kassette, welche wir an einem Veloanhänger montiert hatten, mit Autobatterie (Starterbatterie für die Modellflugzeuge). In der Kassettenaufnahme habe ich einen Taster (2-poliger Umschalter) eingebaut, welcher es ermöglichte auf einen hinten an den Radio gebastelten Aux-In umzuschalten. Dank mechanischem Umschalter auf Kassette konnte der Signalweg gut nachvollzogen werden auf der Leiterplatte. Der Signalpegel passte ganz gut zum Aux-Out vom Discman (mit den hydraulischen Dämpfern oder was der drin hatte, Pufferspeicher gab es noch nicht). In der Kiste mit dem Radio waren dann noch zwei grosse Töpfe drin mit separaten Hochtönern. Alles im allem klang das Ding nicht schlecht.

Ich bin da aber wie doeme und würde was Neues/Modernes kaufen. Aktuell überlege ich mir ein Android-Radio zu kaufen, die Kiste irgendwo hinter oberhalb des Handschuhfaches zu montieren und den Monitor dazu (wie aktuell das Navi) oberhalb des Aschenbecher zu montieren (dann muss man nicht mal Löcher bohren). Keine Ahnung was die Dinger leisten, möchte es aber mal ausprobieren.

Gruss
tomix

@Sabian

Vor vielen Jahren stand ich vor dem selben Problem: kein neues Radio einbauen… einerseits wegen dem Aussehen aber auch dass niemand einbricht nur weil er es auf das Super-Dooper-Radio abgesehen hat.

Somit habe ich ein altes Radio verbaut. Wichtig war einzig ein AUX Anschluss und, dass es CD-Wechsler fähig war und auch keinen Endverstärker benötigt. Es ist damals ein Blaupunkt Los Angeles MP74 mit rund 50 Watt Ausgangsleistung geworden. Kostete gebraucht 30 Franken auf eBay. Das Uralt-Teil klaut niemand und passt Plug-And-Play in den Ausschnitt.

Am AUX Anschluss kann man so ziemlich alles anschliessen, es gibt diverse Adapter. Zuerst war daran der MP3 Player mittels Klinke. DAB Radio ginge natürlich auch. Bis eines Tages ein Kollege meinte: “Wieso hängst du nicht einen virtuellen CD-Wechsler an? Dann kannst du über die Radio-Tasten die Musik wählen.”

Gehört, getan. Auf der SD-Karte oder USB-Stick kann man pro CD ein Verzeichnis anlegen. Theoretisch gingen 99 CDs mit je 99 Musikstücken. Also eine Riesen-Jukebox im MP3 Format, bedienbar über das Autoradio :slightly_smiling_face:.

Weiterer Vorteil: der Wechsler hat dann mehr Eingänge als das Radio: USB, SD-Karte, Bluetooth und wiederum ein AUX IN. An Bluetooth oder AUX IN werde ich dann in Zukunft einen DAB Empfänger anhängen.

Mir ist schon klar: am alten Radio kann man natürlich nicht dirket das DAB Radio bedienen. Das Ganze einfach als Idee.

1 Like

Da fällt mir aber ein, dass es wiederum DAB-Player gibt, welche einen USB-Stick mit MP3-Tracks emulieren. Also so was:


Habe keine Erfahrung damit.

Da noch einen Bericht über so was:
https://www.radioszene.de/138233/dab-nachruesten-auto-usb-stick.html

Gruss
tomix

Guten sonnigen Tag zusammen!

Blumentöpfe auf Veloanhängern sind natürlich im Unterhaltungswert nicht zu schlagen. Grossartig auch schon, wenn man es nicht im technischen Detail im Einzelnen nachvollzieht. Eine wunderschöne Geschichte.

Ich habe keine Blumentöpfe auf Veloanhängern, aber diverse Blaupunktradios über Jahrzehnte in diversen Mercedes, Citroen, VW, und meistens blos mit guten Werkslautsprecherbestückungen, genossen und war mit dem UKW Klang äusserst zufrieden.

Ein guter UKW Klang würde mir und vermutlich auch vielen anderen, die keine höheren Ansprüche haben als ich und gerne ein älteres/zeitgenössisches Radio behalten/einbauen wollen, wegen des Aussehens und oder z.B., um noch einmal eine Mixcasette oder Mix-CD abspielen zu können oder was weiss ich, mehr als ausreichen, daher meine Frage:

Hat jemand konkret soetwas selber ausprobiert:


@Flippi - das liesse sich per Klinke und wahlweise FM-Übertragung koppeln.
…und irgendwo unauffällig anbringen oder verstecken.

.
.

Also ich meine: Hat jemand eigene Erfahrungen konkret mit einem solchen FM-Transmiter oder DAB+ Adapter ?

Und womöglich sogar selber Klinke und FM-Übertragung verglichen ?

Blumentopfgeschichten sind selbstverständlich auch weiterhin hochwillkommen .

Gruss
T4J

Habe erfahrung mit dem Blaupunkt DABnPlay Transmitter, jedoch nur mit UKW gebraucht und nicht mit Klinke. Empfang ist perfekt kein Rauschen (sofern keine Störfrequenz). Jedoch ist das genze nicht zufriedenstellend sondern bleibt ein gebastel.
Folgende Gründe:

  • Das Gerät lässt sich nicht versteckt einbauen da man für die Senderwahl auf das Gerät zugreifen muss.
  • Es werden keine Musikinfos auf das Radiodislay übertragen
  • Man fummelt ständig an 2 Geräten rum (Radio und Transmitter)

Ich hatte den Transmitter in einem Nutzfahrzeug 24V, zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine (bezahlaren) 24V DAB+ Radios. Werde ein DAB fähiges Gerät jederzeit dem Transmitter vorziehen

Wer unbedingt die Oldtimerzulassung will, kann (muss) sich mit dem anfreunden. Ich werde in meine Fahrzeuge nur noch DAB Radios verbauen und verzichte auf die Oldtimerzulassung (bin kein sowieso kein Fan davon).

1 Like

Bingo, d.h. die Technik mit der FM Übertragung funktioniert grundsätzlich. Schön.

Danke René - das ist mal eine Aussage ! Endlich jemand mit eigener Erfahrung.

Gruss
T4J

Es hängt natürlich davon ab welche Frequenz das du einstellst damit du keine Störgeräusche empfängst.
Wenn du viel unterwegs bist kommst du automatisch in andere Sendebereiche wo deine eingestellte Frequenz plötzlich gestört werden kann. Ist bei uns jedoch kein Problem da das Fahrzeug hauptsächlich stationär eingesetzt wird.

Das ganze wird sich aber mit der UKW abschaltung 2023 erübrigen dann sind 99% der Störquellen weg. Ausser es gibt ein paar Piratensender. Was mich eigentlich freuen würde, finde die Abschaltung eher unnötig.

2 Like

Zumindest in der Schweiz erübrigt sich es dann. Oder ist die Abschaltung Europaweit? Im Ausland ist nämlich nach meiner Erfahrung so ein FM Sender absolut unbrauchbar, da muss man wenn man mit dem Bus am fahren ist alle 30-60min eine freie Frequenz suchen…

eben gefunden bei der Suche nach einem Radio:
.


.

…Blaupunkt Bremen Röhrenradio im Barndoor T1 :crazy_face:
.
Gruss T4-3J
.
…wohlgemerkt mit Omnimat !!

Also ich habe beides schon genutzt.

Ukw: bei reisen ist es schon so, dass halt immer die frequenz neu gesucht werden musste. Das nervge scho, aber meine frau als beifahrerin hat das prima gemeistert. Tonqualität war aber voll ok.

Klinke: funktioniert bei mir einwandfrei.

Denke hier kommt es wirklich darauf an, welche ansprüche man an sich selber stellt. In meinem oldtimer finde ich ein gewisses rauschen als charmant und völlig in ordnung.

Im t5 habe ich auch etwas höhere ansprüche und da ist ein dab ungeschlagen.

Aber halt meine meinung.

Ps: grossbuchstaben kennt mein handy nur ab und zu. :slight_smile:

Wenn das ganze schon ins Allgemeinere abdriftet kann ich mich vielleicht anhängen: Gibts eigentlich ein Auto’radio’, das bestenfalls nur aus einer Blende mit Aux-Eingang und einem Lautstärkeregler besteht? :wink:
Also das allersimpelste. Mein Bus hat keine Antenne; ich höre demzufolge kein Radio und mein gegenwärtiges Radio blinkt und leuchtet wie blöd was vor allem während Fahrten in der Nacht mühsam ist.

Jedes Jahr google ich halbherzig wieder aufs Neue, aber hab bislang nie was gefunden.

Nimm eine Blindblende und bau ein kleinen Verstärker ein. Gibt da alles mögliche:

Musst einfach einen suchen mit nur dem was du willst (such nach 12V-Verstärker).

Gruss
tomix

1 Like

Danke, hab offenbar schlicht nach dem falschen gesucht. :roll_eyes:

Hallo zusammen
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Ideen.
Ein altes Radio zu verwenden und mit anschliessbaren Gerätschaften zu arbeiten, ist für mich keine Option. Ich möchte nichts zusätzliches im Auto herumliegen haben und möchte möglichst nur ein Gerät bedienen müssen. Daher fällt meine Wahl so oder so auf ein neues Radio.
Hat allenfalls jemand persönliche Erfahrungen mit dem Bremen SQR 46 DAB? Mich persönlich stört es nicht, dass es nicht mehr “original” Blaupunkt ist. Hauptsache, die Qualität stimmt einigermassen. Oder kennt jemand Alternativen von neuen Radios mit altem Look?

Das Porsche Classic Radio ist ganz fein aber preislich eher :see_no_evil:

klick

1 Like

Mir gefallen die CCS Classic:
https://www.campingworld.ch/CCS-Classic-200-DAB/ccsclassic200dab.1 und https://www.campingworld.ch/CCS-Classic-100-DAB/ccsclassic100dab. Habe ich im T1 drin :slight_smile:

Gruess

Dominik