90AH LiFePo4 für unter 300 CHF gebaut

Schon länger habe ich mit einer LiFePo4 Batterie geliebäugelt, um noch autarker unterwegs sein zu können. Mit dem chinesischen Neujahresfest Verkauf bei AliExpress war es soweit und ich musste zuschlagen. Also war gestern basteln angesagt und verwendet habe ich folgende Komponenten:

4x Zellen 90Ah: https://de.aliexpress.com/item/33056668634.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4d0t94rZ (Im Sonderverkauf 55 Dollar/Stück statt knapp 80 Dollar/Stück und mit Rabattcodes final nur 51.25 Dollar/Zelle)

BMS (60A Common): https://de.aliexpress.com/item/33027173225.html

Gehäuse: https://de.aliexpress.com/item/4000535313542.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.150c4c4dJbrtSC

Terminals: https://de.aliexpress.com/item/32900485192.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4d0t94rZ

Batterie Kapazitäts- und Spannungsanzeige: https://de.aliexpress.com/item/4000353865986.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4d0t94rZ

Ich habe mich für ein fertiges Gehäuse entschieden, da ich die Batterie im Motorraum von meinem T2 verbauen will und die Zellen optimal geschützt sein sollen.

Neben den gelisteten Komponenten hat es noch ein paar Kabel, Lötzinn um die Stecker sauber zu verlöten, Schrumpfschlauch, einen Regenrinnenverbinder vom Bauhaus in Kupfer (Um die Zellverbinder daraus zu schneiden und zu bohren) benötigt. Alles in allem hat es mich ca. 270 CHF gekostet. Für 90 AH mit einem guten BMS finde ich es ein Schnäppchen. Alle Zellen hatten auf die zweite Nachkommastelle genau die gleiche Spannung (3.28V) als sie ankamen, was einen wirklich guten Eindruck macht.

Ich bin natürlich gespannt, wie sich die Batterie im Reisealltag macht und werde berichten. Und hier noch ein paar Bilder der Bastelarbeiten.


Und nun noch eine seitliche Begrenzung, damit die Zellen nicht verrutschen können. Das bietet Platz um später dort noch die Batterieanzeige zu platzieren und evtl. baue ich noch einen Sicherungsautomaten in den Deckel ein.

18 Like

Mit einem kleinen 60W Solarmodul im Februar um 10.30 Uhr 1.7A :metal:

5 Like

Hey Gregor

Sieht cool aus, sowas will ich auch :slight_smile:. Kannst Du mir sagen, welche Schraubengrösse (M?) die Terminals der Batteriebox haben?

Vielen Dank,

Daniel

Hallo Daniel

es sind M5 Schrauben. Mittlerweile sieht meine Batteriebox wie folgt aus:

Ich habe am Minuspol ein Trennterminal (Motorrad) angebracht, am Pluspol einen Sicherungsautomaten und einen Victron Connector für mein Ladegerät.
Den Sicherungsautomaten werde ich noch gegen einen tauschen, den ich ins Gehäuse einlassen kann. Warte aktuell auf die Lieferung von Ali. Zusätzlich wird die Batterieanzeige (Spannung und Kapazitätsanzeige) ins Gehäuse eingelassen und im inneren ein aktiv Balancer verbaut, der nicht nur beim Laden balanciert, sondern auch beim Entladen. Der aktiv Balancer wird parallel zum BMS angeschlossen.

was ist denn das für ein aktiv balancer?

gruss
siegi

Dieser hier LINK

Super, vielen Dank. Gute Idee mit dem Motorrad Terminal, kenne nur die ‚normalen Autoterminals‘, hab ich nicht gewusst, dass es so was gibt.

Die sind halt nicht für so hohe Ströme wie beim Auto ausgelegt, aber 80A reichen bei mir allemal. Die Versorgungsbatterie ist bei mir nur für Kühlschrank (Max. 32Watt = 2.7Ah), LED Beleuchtung (<10Watt = 1Ah) und meine USB Anschlüsse (Max. 4.2Ah).

Übrigens: Aktuell ist bei Ali wieder Sonderverkauf (10 Jahre Jubiläum). Habe die Zellen schon für 50 CHF/Stück mit kostenlosem Versand gesehen. Bei Erstanmeldung per Einladungslink gibt es noch 19 Dollar Rabatt :metal:

solche aktiv balancer habe ich auch schon ausprobiert. zumindest bei meinen versuchen war ein sehr grosser spannungsunterschied notwendig damit die balanciert haben. die werden nur was nützen wenn die erste zelle fast voll ist und die spannung schnell ansteigt gegen ladeschluss. dann fliesst aber einiges an ausgleichsstrom. viel mehr als bei den passiv balancern. ich etwas skeptisch den dingern gegenüber.
ich würde die spannungen ein wenig im auge behalten!

gruss
siegi

hab mir jetzt auch mal 90ah bestellt… mal
schauen was die dinger taugen und ob ich sie zusammengebaut kriege :joy:

1 Like

Hi Gregor
sieht spannend aus! Wie lange hats denn gedauert bis alles bei dir eingetroffen ist nach Bestellung? Hab schon seit Jahren nix mehr aus China bestellt und damals ging das etliche Wochen…Wollte mir eigentlich grad zwei Optima YT bestellen, aber vielleicht ist’s ja doch eine Überlegung wert doch LiFePo4 zu nehmen…
Beste Grüsse
Gabriel

Das hängt von der angebotenen und gewählten Versandart ab. Die Zellen kamen bei mir binnen 2 Wochen. Das BMS ebenso. Andere Teile haben auch mal einen guten Monat gedauert. Ich würde gut auf die Bewertungen der Shops schauen.

1 Like

@doeme: Das bekommst du hin, ansonsten helfe ich per WhatsApp Video Support :wink:

danke vielmals fuers angebot :slight_smile:

Ich hab auch bestellt. Hui jetzt bin ich aber gespannt. Vielen Dank nochmals für die Links!

Hat jemand von Euch eine gute Quelle für Kabel gefunden, dünkt mich alles ziemlich teuer auf aliexpress.

Was für Kabel suchst du? 6mm2 Kabel habe ich von Jamara (Modellbau) bei Digitec bestellt. Die dicken Kabel von meinen Bildern stammen noch von einer sehr alten Auto HiFi Anlage.

Thanks! Ich bin jetzt bei https://elektro-zollinger.ch/Shop/T-Litze_16mm_schwarz?search=T-litze&sort=p.price&order=ASC&page=2 in der Schweiz fündig geworden. Dünkt mich noch gut im Preis.

@phoenix1977

Hallo Gregor

Danke für dein Post hier. Habe auch die Zellen und das BMS bestellt :slight_smile: Ich werde versuchen, die Zellen flach anzuordnen und unter der Sitzbank zu verstauen.

Die Möglichkeit von Einzelzellen finde ich sowieso genial, somit kann ich den Platz viel besser ausnutzen.

Gruss Patrick

praktischerweise gibt es zu den zellen auch kein datenblatt. denn da würde zb drin stehen dass die zellen zusammengepresst werden müssen. das ist wichtig damit im fehlerfall das sicherheitsventil aufgehen kann. das ist bei diesen einfachen zellen eine halb durchgestanzte kerbe im blech die aufgehen soll. wenn sich die zelle aufblasen kann wie ein ballon dann staut sich da viel an was dann schlagartig rauskommt und sich offenbar entzünden kann. wenn die zelle sauber gespannt ist dann hauts quasi den nuggi raus und die zelle gast kontrolliert aus.
bei der sammelbestellung haben wir nicht umsonst ein blechgehäuse machen lassen und spannen die zellen mit stahlbändern zusammen.

was zum einbauen ohne das zusammenspannen etwas sicherer ist sind z.b winston zellen. diese haben ein ventil was quasi immer etwas offen ist und weniger druck benötigen zum auslösen. aber auch bei denen wird es empfohlen diese zusammenzuspannen.

funktionieren wird es ohne zusammenspannen. es bleibt halt ein sicherheitsrisiko.
abgesehen davon dass ihr zellen unbekannter herkunft aus china bestellt. das finde ich etwas einen heissen lauf. bei den zellen sollte man darauf achten dass die serienummern nicht abgedeckt und oder rausgekratzt sind. denn oft landen B zellen, also ausschussware zu spotpreisen bei ali und co.

gruss
siegi

Das mit dem zusammenspannen ist ein guter Hinweis. Mein Gehäuse gewährleistet das.
Die Zellen die ich erhalten habe haben den QR Code und auch Seriennummern. Auch die Zellen aus der Sammelbestellung kommen aus Asien. Deshalb ist das für mich das falsche Argument. Ich würde die Frage stellen „wie gehe ich sicher, dass ich qualitativ hochwertige Zellen bekomme und einen guten Hersteller/Lieferanten habe?“.

1 Like