Zweiter Gang klemmt

Guten Abend Zusammen

Leider habe ich Probleme den zweiten Gang einzulegen. Das Einlegen ist nur mit Mühe möglich und teilweise “chrosets” nur und ich kann vom 1. nicht in den 2. Gang schalten. Die restlichen Gänge kann ich ohne Mühe einlegen. Die Kupplung ist etwa 1 Jahr alt. Das Kupplungspedal hat bis zum Druckpunkt rund 2cm Spiel. Hat jemand eine Ahnung woran das liegen kann? Es handelt sich um einen VW T2, 1.6l, Bj ‘79. Merci für jeden Hinweis.

LG
Clemi

Hallo clemi

Nun das hört sich nach einem Getriebeschaden an.
Wenn einzelne Gänge nicht geschalten werden können ist meist etwas an der Synchroneinheit etwas defekt.

Ich hätte sonst noch ein passendes Getriebe unterm Werkbank, welches ich für dich revidieren könnte und anschliessend in Austausch geben kann.

Kannst mich auch gerne einmal anrufen um dies zu besprechen.

Grues Yves von
Charlies-werktatt.ch
078 200 2008

Hoi Clemi
Bei defekten Synchronringe könntest du auch einfach mit Zwischenkuppeln fahren. Nach kurzer Übung geht das ganz gut:

    1. in 2. Gang: kuppeln, Gang raus, Kupplung kurz loslassen, kuppeln, Gang rein
    1. in 2. Gang: kuppeln, Gang raus, Kupplung los lassen, etwas Gas geben (soviel Touren aufbauen, wie der 2. bei dem Tempo hätte), kuppeln, Gang rein

Bei unsynchronisierten Getriebe fährt man jeden Gang so. Und den ersten legt man generell nur bei Stillstand ein, das schont auch.

Oder aber Yves Angebot annehmen :+1:

GRuss Jörg

1 Like

Hallo Clemi

Ich hatte letztes Jahr in etwas das selbe Problem, schuld wahren die Synchronringe. Allerdings waren noch einige weitere kleinere Sachen am Getriebe welche das ganze auch nicht zum besseren unterstütz haben. Schaltgabel und Schiebemuffe waren auch etwas eingelaufen und die Stangen auf denen die Schaltgabeln drauf sind hatte auch Spiel.

Ich überlegte mir noch alternativ ein anderes Getriebe einzubauen, jedoch wurde mir davon abgeraten, da die meisten Getriebe die im Umlauf sind ausgelutscht sind und Geld für ein gebrauchtes Getriebe welches vielleicht nach einem Jahr wieder die gleichen Probleme macht wollte ich auch nicht einbauen.

Lass dein Getriebe Revidieren, bei mir hat sich die Investition definitiv gelohnt. :slight_smile:

Gruss Pascal

Oder man lässt es Revidieren…

Vorzugsweise bei mir :hugs:

Habe sogar noch eins unterm Werkbank.

Liebe Gruess us dr
Charlies-Werkstatt.ch

Yves