Wassereinbruch in T3 Postbus

Hallo zusammen

Wir haben unseren Postbus T3 mit festem Hochdach leer geräumt, die gefundenen Rostlöcher zugeschweisst und wären nun bereit für den Ausbau. Jetzt ist uns aber aufgefallen, dass an drei Stellen Wasser in den Bus eindringt. Vielleicht hat jemand von euch einen Ratschlag was wir tun können oder was wir lieber lassen sollten.

  1. Stelle: An der Hecktüre hinten oben läuft im innern Wasser durch und tropft bei sehr starkem Regen durch das Loch (siehe Bild). Wir würden versuchen aussen zwischen Dach und Karosserie Dichtmasse aufzutragen, dies wurde an einigen Stellen dort schon gemacht. Es sieht so aus, als hätte der Vorgänger das Loch von innen einfach zugeklebt. Jedoch würde sich das Wasser dann im Businnern zurückstauen was sicher nicht die Lösung sein kann.
  2. Stelle: An der C Säule läuft Wasser rein und sammelt sich in dem Hohlraum direkt neben der Schiebetüre. Können wir dort ein Loch in den Boden bohren, sodass das Wasser ablaufen kann? Lieber wäre mir wir finden die Stelle, wo das Wasser eindringt. Jedoch haben wir keine Ahnung, wo das sein könnte.

  1. Stelle: Die Schiebetüre lässt sich nicht dicht schliessen. Weiss jemand ob oder wo es Dichtungen gibt für hohe Schiebetüren wie sie im Postbus verbaut sind? Wir sind uns auch nicht sicher, ob eine neue Dichtung das Problem lösen würde, eigentlich müsste die sicher dicker sein, als die die jetzt drin ist. Eventuell ist der obere Teil unserer Türe ein wenig verzogen. (Bild 3)


Wir bedanken uns schon mal im Voraus, falls uns jemand helfen kann!!!

an der Stelle bei der Hecktüre hatten wir auch das gleiche Problem…das Problem war dann schnell gefunden. Es geht ja ein Kabel vom Bus zur Heckklappe von der Fensterheizung…die hat so Gumminoppen an beiden Seiten…also einerseits wo das Kabel in die Heckklappe geht und dann wo das Kabel ins Chassis vom Bus geht…die Gumminoppen waren nicht richtig rein gedrückt…darum ist dann immer Wasser durch diese Kabelöffnung gelangt. Seit dem wir das gefixt haben hatten wir das Problem nicht mehr.
Lieber Gruss
Gabriel

Wenn der Bus leergeräumt ist, versuch mit Hilfe eines Gartenschlauchs das Leck zu finden. Einer spritzt aussen und der andere schaut innen. Beim Wasser in der C-Säule könnte irgendwo unter dem Fenstergummi das Blech vergamelt sein.

LG Martin

Ciao Gabriel, danke für den Hinweis. Das wird es wohl sein. Wir werden uns morgen nochmals mit der Stelle beschäftigen.

Ciao Martin, auch dir merci für dein feedback. Wir waren heute eine Stunde in der Waschanlage :wink: sind dem Ganzen nur bedingt auf die Schliche gekommen.

Beste Grüsse benno

Heckklappe war bei uns das gleiche Problem wie bei @hillgab (hatte das vor 3 Tagen auch gerade). Zudem habe ich bei unserem Bus noch die Nieten vom Mückennetz abgedichtet und auch noch die Befestigungsstelle der Heckklappe selbst. Jetzt ist wieder gut.

Zur undichten Schiebetüre:
Einen neue Dichtung ist ratsam, da die alte mit Sicherheit zusammengedrückt ist. Gleichzeitig kannst Du versuchen die obere Ecke vorsichtig gegen innen zu biegen. Zu Zweit geht das relativ gut. Öffne die Türe halb, einer drückt oben und der andere hält mitte türe dagegen. Es braucht nicht viel.
Grüessli Andy