Warmstart Probleme

Hallo Zusammen
Nach langen und verschiedensten versuche meinem Problem das Starten des Motors bei warmen und heissen Motor zu beheben bin ich nun am Ende meiner Motorenkentnisse. Vieleicht hat jemand von euch eine Idee woran es Liegen kann.
Es handelt sich um einen T3 mit WBX 2.1 Motor welcher auf DJ Kolben umgebaut ist. Der Motor ist ebenfalls von mir überholt. (Das Problem bestand schon vorher). Der Bus hat schon über 420000km auf dem Buckel also auch schon etwas verschleiss.
Der Bus startet bei kaltem Motor perfekt. Er läuft ruhig und zieht mit den DJ Kolben sehr gut. Nun wenn der Motor warm ist und ich den Motor starten will hört man ein kurzes schlagen. Wenn er extrem heiss ist nach einer Passfahrt schlägt es mehrmals bis er startet. Es hört sich für mich an wie die Zündung nicht richtig funktioniert.
Bis jetzt habe ich folgendes gemacht: (Zum Glück liegen einige Ersatzteile rum)

  • Zündung getauscht
  • Zündverteiler getauscht
  • Zündzeitpunkt eingestellt
  • Motoreinstellung /Abgastest prüfen lassen
  • Zigarre getauscht
  • Leerlaufsteuergerät getauscht
  • Motorsteuergerät getauscht
  • Luftmengenmesser getauscht
  • Blauer Sensor getauscht und gemessen
  • Kabel vom blauen Sensor zu Motorsteuergerät und Leerlaufsteuergerät durchgemessen
  • Anlasser Stromversorgung überprüft alles I.O. Anlasser I.O.
  • Schlüsselschalter getauscht
  • Benzindruck geprüft. I.O.
  • Neue Einspritzdüsen sind drin
  • Alle minus Anschlüsse an Karoserie auf guten Kontakt geprüft
  • Falschluft ausgeschlossen
  • Relais für Benzinpumpe gewechselt

Kann mir jemand sagen welche Komponente bei Startvorgang eine Rolle spielen und Welche Temperaturabhängig reagieren.
Vielleicht hat jemand noch eine Idee an was es liegen könnte das der Motor schlecht startet.

Grüsse aus der Werkstatt :man_mechanic:

Der Anlasser selber… bei grosser Wärme hat der Bosch Anlasser so seine Probleme weil Leistung und Steuerung nicht getrennt sind.

Edit - Nachtrag

  1. Der Bosch Anlasser hat ‘nur’ 700 Watt und zudem schon beim normalen Anlassen leicht Mühe. Was da bei Wärme/Hitze noch umgesetzt wird, wird nicht besser sein. Der Zweikreis-Anlasser hat 1000 Watt. Das spürt man schon.

  2. Schon die beiden Kabelanschlüsse am Anlasser kontrolliert? Das von der Lichtmaschine und das von der Starterbatterie. Diese beiden werden ja am Anlasser verbunden. Kontaktstellen reinigen und blank schleifen so dass die beiden Kabelanschlüsse wieder optimalen Kontakt haben.

  3. An der Starterbatterie den Masseanschluss zur Karrosserie prüfen. Das wird oft vernachlässigt und unterschätzt. Metall an der Karrosserie neu blank schleifen und danach als Oxidationsschutz etwas Polfett drüber.

  4. Ebenso das dicke Massekabel am Getriebe abschrauben und begutachten. Dieses versorgt den Anlasser hauptsächlich mit Minus. Anstatt Massebänder besser isolierte Litzenkabel verwenden. Die Isolation verhindert neben dem elektrischen Kontakt auch die Oxidation am Kabel.

Hallo. Danke für die Hinweise.

Das mit dem Zweikreis Anlasser habe ich gelesen das diese besser sind. Werde wohl nicht darum herum kommen mir einen zu besorgen.

Kontakte habe ich Kontroliert und gereinigt. Der Anlasser startet jetzt über ein Relais. Das soll auch hilfreich sein. Habe ich so im Netz herausgefunden.
Kontakt von Starter Kabel und Lichtmaschine auch kontrolliert und gereinig.

An das Minus Kabel bei der Batterie habe ich nicht gedacht. Werde ich noch prüfen.

Massekabel Getriebe gereinigt und wieder montiert. Was für ein Isoliertes Litzekabel empfielst du anstatt das Massekabel. Welcher Querschnitt?

Strom ist leider nicht so meine Stärke. Bin aber dran mich da ein bischen zu vertiefen damit ich wenigstens einfache Messungen machen kann.

Danke dir für due Tips. Werde berichten wenn ich den Fehler gefunden habe.

Grüsse
Marco