T4 Erweiterungen


(Ricci) #1

Hallo zusammen

Ich bin mir am überlegen einen t4 anzuschaffen syncro mit langem Radstand.

Nun meine Frage, da habe ich schon alles mögliche gehört und gelesen. Ist es möglich ein Klappdach nachzurüsten wenn er zwei schiebe Türern hat?
Und wenn ja wen empfiehlt ihr für den einbau.

Und die zweite Frage
Ist ein Seikel Fahrwerk einbau möglich und wenn ja mit welcher Bereifung hätte da an BFGodrich 215 /75 R15 gedacht.

Soll ja geländetauglich werden😉


#2

Also ich glaube es ist relativ schwierig einen langen T4 geländetauglich zu bekommen. Aber soweit ich weiss geht das mit dem Klappdach


(Michi Osann) #3

Gelände tauglich ist sicher relativ. Ich denke man kommt auch mit einem VW T4 und langem Radstand recht weit. Die Frage ist lohnt sich z.B. der Seikel-Umbau, damit man ein relativ kleiner Gewinn im Gelände hat.

Geländetauglichkeit kommt auch sehr auf die Destination an. Z.B.auf den meisten Pisten in Afrika brauchst Du eher Bodenfreiheit als 4x4 mit Sperren.


#4

Eben, das meine ich. Und die Bodenfreiheit beim T4 zu gewinnen ist anch dem was ich gehört habe recht aufwändig. Aber ich lasse mich gern eines besseren belehren. Und wenn man dazu noch den Unterscheid zwischen dem langen und dem kurzen Bus bedenkt, dann sollte man doch eher auf den kurzen gehen oder gleich auf einen T3 Syncro. Da ist das alles nämlich kein Problem und hinten ist auch mehr Platz, vor allem in der Länge…


(Roger Gaby) #5

T4 Syncro mit Sperre, langem Radstand, Hubdacheinbau (MFK-Horror!!!) Seikel-Kit, interner Schnorchel, General Grabber AT2 225/70 15R, Unterfahrschutz.

Offroad-Grundkurs überall durch, hoch und runter. Ausser bei der grossen Wasserfurt habe ich gepasst, weil ich da nichts riskieren wollte wegen Wassereinbruch.

Fazit: Der T4 Syncro kann extrem viel. Es ist kein T3 Syncro das ist klar, aber ich würde nicht tauschen wollen.

4 Wochen Island/Färöer mit Hochlanddurchquerung mit Furten etc. ohne Probleme, man muss aber seine Grenzen und die des Fahrzeugs kennen, sonst wird man übermütig und versenkt das Teil. Es ist kein Unimog!


(Roger Gaby) #6

Kläre das mit dem Klappdach ganz genau mit Deiner MFK ab.
Ich habe für mein Hubdach (kleiner Ausschnitt) Monate gebraucht, bis sie es akzeptiert hatten.
VW hat vor einigen Jahren die Ausbaurichtlinien für den T4 überarbeitet und beim langen Radstand das Hubdach nicht mehr zugelassen. Vor allem mit zwei Schiebetüren ist da Vorsicht geboten.
Ich habe mein Hubdach selber eingebaut. Für ein komplettes Klappdach ist da schon etwas mehr erforderlich, aber machbar.

Seikel bietet für den T4 ein Kit an, das Distanzscheiben für die Federn, Unterlagsscheiben mit langen Schrauben für das Tieferlegen des Diffs an. Kontakt kann ich Dir geben. Preis damals CHF 340.00 inkl. MwSt.

Die 215/75 R15 sind für den T4 soweit ich weiss nicht zugelassen. Ich kann mich aber irren.
Ich bleibe bei meinen 225/70. Die Geräuschkulisse auf dem Weg nach Island ist auch so “unterhaltsam” genug.


(Ricci) #7

Cooles Teil :+1::+1::+1:
Danke für deine ausführliche Rückmeldung


(Ricci) #8

Hmmmm… bin greade hin und hergerissen

Hätte 2 Optionen
Einen t3 sync. knapp 200‘000 km mit sperre vielen Neuteilen und höhergelegt.
Und ja hat etwas rost

Oder eine t4 sync. Langer Radstand mit sperre
knapp 50‘000 km

Beise ex Armee Fahrzeug

Oder noch warten???

Preislich fast identisch

:thinking::thinking::thinking:


#9

Das ist wohl eine glaubensfrage… ich bin totaler fan vom t3 syncro. Für mich perfekt.
T3 wirst du es schneller mit Rost und anderen teuren spässen zu tun kommen, aber wenn du vor hast, daraus eine längere Geschichte zu machen, wird das auch beim t4 kommen…


#10

Hallo Roger Gaby
toller T4 Syncro habt Ihr da :+1:
Fahre auch den LR T4 Syncro, ex Militär, aber eben mit zwei Schiebetüren und da hat die MFK bei einem Einbau eines Hubdaches nicht mitgemacht, leider…
Eine frage hätte ich da, was für ein (oder mehrere ) Unterfahrschutz habt Ihr Montiert.
Gruss und weiterhin gute Fahrt, Bruno


(Roger Gaby) #11

Ich habe von SGS Sheriff (unterfahrschutz.eu) den UFS montiert. Sehr stabil aber etwas schwer, aber das kommt dann auch nicht mehr drauf an. “Relativ” leicht zu demontieren für die MFK.


(loofy) #12

Nach den Ausbaurichtlinen ist ein Aufbau einen Hochdachs oder Aufstelldaches bei 2 Schiebetüren definitiv nicht möglich!

siehe Punkt 4.4

Hochdach und Aufstelldach, egal ob grosser oder kleiner Ausschnitt mit Verstärkungsrahmen gehen, ist aber eine Nervenprobe, zumindest in ZH

Ohne die sogenannte VW - Freigabe geht nix - auf der beharrt der MFK.
Die kannst du vor dem Umbau in der Homologationsabteilung von VW/AMAG für 200.- kaufen.

Das Seikel Kit kostet zur Zeit CHF 1000.- (Material) Abnahme sollte grundsätzlich gehen, ich selbst bin noch dran. Alles was nicht von Seikel ist, ist sicher weit schwieriger durchzubringen.