T3 Lufti Rettung

… und die Hände zum ziehen an der Schnurr müssen dabei noch sauber bleiben. Hatte einiges länger, allerdings durfte ich ja auch mit Schiebefenstern beginnen zu üben.
Gruss
tomix

Ich hatte dabei Leder Arbeitshandschuhe an. So schnürt man sich die Hände nicht so ein :wink:

einfach dran denken dass du da wo du mit silikonöl rumgesaut hast nie mehr gescheit etwas lackieren oder kleben kannst. so praktisch silikon ist, so mühsam ist es das wieder loszuwerden.
das zeug kriecht überall rum.

gruss
siegi

Doch doch das geht wunderbar, man muss es einfach vorher ab- bzw. anschleifen, aber das muss man ja sowieso wenn man lackiert.

Tolle Farbe! Ist das ein “normales” Gelb? Scheint fast etwas metallic drin zu haben… Oder ist das aufgrund der “Grundierung” nicht sonnengelb :wink:

Es ist das Bambusgelb LH1B, bei Riviera Couleurs bestellt.

Diese seitlichen Lüftungsschlitze hinten - war das mal ein Ding, dass die direkt aus der Karosserie gefertigt wurden? Sah bisher immer nur die Plastikohren. Ziemlich chic.

Das sind die sogenannten Blechohren, die wurden in den Luftis der ersten Serie so verbaut, etwa bis Mitte 81. Find ich auch mega chic ja!

1 Like

ich habe bei meiner bambusgelben doka auf deinen tipp hin die farbe auch bei riviera couleurs bestellt. tiptop! aber womit trägst du sie auf? ich wollte rollern, aber das rölleli das ich hatte begann zu zerfleddern. womit rollerst du?

Oh sorry wollte da noch antworten. Es gibt spezielle Schaumstoff Rollers. Aber man muss bei Riviera schon vorgemischt mit Härter bestellen. Dann ist das Ergebnis super!

Erste Testfahrt erfolgreich. Automat matet, Motor motort. Jetzt noch den Innenausbau und das Cassandra Dach; letzteres braucht(e) viel Liebe, da viel Risse und Löcher.

10 Like