[T3] Gebläsemotor Heizung Adieu

Hallo zusammen

VW Bus T3, 1990, 2.1L Benzin (SR)

Gestern morgen lief der Lüfter noch normal, etwas laut (wie immer), dann etwas Gestank, so “chemisch” und dann plötzlich war es schön ruhig!
Es kommt auch nur noch ein laues Lüftchen raus - also ist wahrscheinlich der Gebläsemotor hinüber.

DAs müsste das Ersatzteil sein:

https://www.cagero.com/de/prod/Watercooled/Bus%20T3/Abgasanlage,%20Kraftstoffbehälter,%20Heizung/Klappenkasten%20Heizung,%20Gebläse/Gebläsemotor%20%20T2%205/79-7/92,%20Golf/Jetta%208/76-7/83%20Passat/Santana%207/76-3/88?a=17215&f=4&n=639

Nun - der Aufwand für diesen Wechsel ist ja enorm!

Was könnte man sonst noch gleich alles ersetzen wenn man schon dran ist?
Gibts ne Möglichkeit den auf einfachere Art zu wechseln ?

Gruss
Adi

Hallo Adi

Ja, dazu muss so ziemlich viel raus… Armatourenbrett und dadurch halt alle Auf- und Anbauteile. Aber es geht eigentlich noch recht gut, im grossen und ganzen.

Wenn du das schon draussen hast: schau Dir gleich mal das Kupplungspedal an, ob das im Bereich der Kupplungszylinderbetätigung oben bereits ein ordentliches Langloch mit Spiel hat. Das geht massiv besser wenn das Armatourenbrett draussen ist.

GRüsse Jörg

Hallo Adi

Das habe ich auch schon hinter mir, nachdem sich das Problem vorher langsam mit Quitschgeräuschen angekündigt und über den Winter der Lüfter sich definitiv festgebacken hatte…


Es ist an einem Wochenende zu machen und geht eigentlich ganz gut. Auf Youtube findet man viele Tutorials etc. zum Thema Armaturenbrett ausbauen, was mir persönlich sehr geholfen hatte. Nebenbei habe ich alles mal gereinigt, etwas Dämmung angebracht, alle Kabel besser organisiert, die Massensterne gereinigt und die Wischwasserschläuche ersetzt.

1 Like

Wo? Was hat es gebracht?
Gruss
tomix

Hui, dieses Bild macht mir schon fast etwas “Angst” :wink:

Aber man kann dann wirklich Kabel besser organisieren etc!

@schirx: Danke für den Tipp mit dem Kupplungspedal !

“Dämmung” war falsch ausgedrückt, ich habe die grossen Bleche (primär das direkt unter der Windschutzscheibe) mit Alubutyl entdröhnt. Ob es etwas gebracht hat? Schwierig zu sagen, meine primäre Lärmquellen ist im Moment die AT-Bereifung :wink:

Nachfolgend noch eine detaillierte, bebilderte Anleitung: https://schrauberlaube.de/?page_id=3695

1 Like

Super Anleitung, danke! :smiley:
Ich glaube, jetzt brauche ich gerade kein Heizungsgebläse! :stuck_out_tongue:

1 Like

Das grösste gebastel sind die Abreissschrauben der Lenksäule. Am besten mit Wasserrohrzange oder mit altem passendem Torx. Wobei der Torx reingehämmert werden muss.
Gruss Lüchi

1 Like

Ging erstaundlich gut damit:

1 Like