Standheizung oder nicht?


#21

Cool, sieht aus wie neu. Kann man die noch neu ordern oder ist das eine New Old Stock Rarität ?

Update 12. Juno 2018: inzwischen habe ich selber zugeschlagen. Detailierte Infos gibt es hier, inkusive digitalisierter Installation, neuestem Sockel, Preisen im Detail,…


#22

Isch neu, hani vor ca 3 Wuche bi de Bug Box bstellt


(Curt_on_tour) #23

Was het da kostet?


(Mario Hächler) #24

Obwohl alter thread, würde mich auch interessieren? Und wie lange/kompliziert ist der einbau?
Gruess


(overliquid) #25

Moinmoin

Also über den Luxus eine Heizung zu haben da kann ich nichts gegen sagen aber:

Bestimmt ist dir schonmal aufgefallen im Sommer bei nem kühlen Bier wieviel Wasser dass aussen an deinem Glas kondensiert? Oder wie im Winter alle Scheiben beschlagen sobald du einsteigst und nur einmal ausgeatmet hast? Pro Person werden schonmal 1-2 Liter verdampft über ne Nacht (und die Sammeln sich Bierglasumgekehrt innen am Bus, läuft runter, sammelt sich da und trocknet nie wieder aus sondern widmed sich fortan der Umwandlung von Blech zu Rost) darum sollten Campingfahrzeuge mit ner Metallhülle meiner Meinung nach auch IMMER zwangsbelüftet (ein Fenster oder der gleichen was immer offen ist) sein, damit du die Feuchtigkeit wenigsten halbwegs aus m Fahrzeug bekommst. Und naja offenes Fesnster, superisolierende Blechbüchse und Heizen macht nicht viel Sinn?! Ich empfehle nen guten Schlafsack, oder für 20.- gabs früher diese superwarmen pinken Militär-Schlafsack-Innenflies Dinger… Für einmal alle 5 Jahre schlafen in Kälte finde ich dass die bessere Preis-Leistung ausbeute…

Und ich frage mich, die Läute die eine haben, lasst Ihr die die ganze Nacht laufen? Mir ginge dass gebrumme furchtbar aufn Sack, ganz abgesehen davon wie lange läuft son Lüfter bis die Batterie leer ist…?

Aber all die Argumente zählen natürlich nicht wenn die Freundin friert weils im Bus kälter wie 32° Celsius ist :slight_smile:

Grüsse


#26

Wir hatten bis vor kurzem eine Trumatic e 1800. Zur letzten Prüfung ist sie leider als defekt erstmal stillgelegt worden (leichte Undichtheit). Ich fand sie nachts zum Schlafen unerträglich laut, va wenn sie dann bei fallender Temperatur anspringt. Sonst sehr effektiv, klein, praktisch.

Zum Abendessen für warme Füße war sie nett. Beeindruckend viel Feuchtigkeit hat sie aber nicht vertrieben.


(Christof Hugentobler) #27

Ciao zämä

Ich habe eine Propex Gas-Standheizung. Ich lasse sie nachts nie laufen, da ich unter dem Daunenduvet genügend warm habe. Sie kommt lediglich am Abend wenn es kalt ist oder am Morgen zum Einsatz, bis die Luft eine erträgliche Temperatur erreicht hat, um aus den Federn zu schlüpfen. Da ich öfters in den Bergen unterwegs bin, brauche ich sie abgesehen von den Sommermonaten schon ab und zu. Ich würde aber ein zweites Mal definitiv eine Benzinheizung einbauen, da das Gas zu teuer ist und die Übersicht über den Füllstand ist auch nicht so einfach.

lg
Hugi


(Martin •oO www.roadtripgirl.ch Oo•) #28

Wir haben uns für die Reise eine Eberspächer 4KW Benzinstandheizung eingebaut und ich möchte die nicht mehr missen (Salar de Uyuni hatten wir Abends -12 Grad). Funktioniert bis 5000müm einwandfrei und das ohne Höhenkit.
Wir handhaben das auch wie schon erwähnt. Am Abend vor dem ins Bett gehen und am Morgen vor dem Aufstehen lassen wir sie jeweils kurz laufen, natürlich nur wenn es kalt ist. Braucht auch gar nicht so viel Strom.
Anlaufstrom ist bei ca. 10-13A und wenn sie mal läuft sinkt die Stromaufnahme auf 1-2A.
Bei Volllast geht da ca. 1 Liter Benzin pro Stunde durch. Das hält meine Freundin aber höchstens 10 Minuten aus :wink:

gruss Martin

Ps: habe die übrigens gebraucht bei Ri******.ch für 150.- Franken gekauft.