Neuer SR Motor mit altem orig. Kabelbaum

Hi Leute

Wieder mal eine Frage vom Hardcore-Schrauber an den ‘innersten Zirkel’ der Gemeinde :wink:

Baue grad einen neu aufgebauten Zöllner- SR/DJ in nen Snycro ein. Das Aussenrum hat schon ziemlich was mitgemacht. Vorher war ein auch ein SR verbaut. Der Kabelbaum sieht soweit noch original aus, auch noch einigermassen geschmeidig. Hab da schon viel Übleres gesehen. Nach einigen Problemen mit Südamerika-Pisse im Tank, Zündkerzen usw. gings mit Kabelbaum-Problemen weiter. Heute lief das Teil zum 1. Mal, musste aber zum Abstellen das Zündkabel ziehen :open_mouth: . Wollte den Motor nicht gleich bei 3000 Upm einfahren. 8)

Jetzt meine Frage: alle Schaltpläne in meiner Sammlung für den 2.1 WBX Digifant sind gleich und ensprechen wohl dem MV. Kann es sein, dass der SR eine leicht andere Verkabelung erhalten hat? Im Elektrokasten mit den beiden Relais (Einspritzung / Benzinpumpe) sind die Kabefarben und -anzahl ziemlich anders als wie in meinen Stromlaufplänen beschrieben.
Verschiedene Leitungen ‘verschwinden’ von dort im Hauptkabelstrang und scheinen nirgends wieder aufzutauchen. Was geht da ab?

  1. hatte das Einspritz-Relais keine Spannung auf der 86, das hab ich von der Zündspule 15 hingezogen. Soweit ok.
  2. Die Verteilpunkte 12V-seitig wie auch Masse-seitig der Injektoren scheinen irgendwo im Kabelbaum zu sein. Zwischen 12 und 14 am Steuergerät hätte ich den Gesamtwiderstand der Injektoren sehen müssen. War aber tote Hose Also hab ich, wie auch im Schema ersichtlich, die 87 vom Einspritz-Relais mit der 86 des Benzinpumpen-Relais verbunden. Das hat dann auch super funktioniert, nur liess sich der Motor nicht mehr über die Zündung ausschalten :open_mouth:

Ich vermute, das Pumpen-Relais konnte also nicht mehr abfallen, da irgendwie trotz Zündung AUS immer noch 12V am Benzinpumpen-Relais anlag. Bin ganz schön erschrocken.

Jetzt wäre es irgendwie toll, ein passendes Schema zu finden, um rauszufinden, was da eigentlich abgeht :smiley:

Kabelbaum Relaiskasten


Kabelbaum bei meiner Syncro Doka (ex. MV Motor) - schon ähnlicher wie Stromlaufplan


Beispiel Stromlaufplan Digifant


:gruebel: ……schieb….

keine ahnung. aber wenn ihr mir sagt was ich konkret bei meinem SR anschauen oder fotografieren soll kann ich das tun…

gruss
siegi

@Siegi
Nix fotografieren, Schemas aus den Archiven ausgraben :smiley:

Also mal Danke für die prompten zahlreichen Rückmeldungen per mail und anderswie.
Wie ich schon vermutete, gab es da verschiedene Kabelbäume und unsere SR mind. ab 87, wenn wundert’s, entsprechen anscheinend den amerikanischen MV-Kabelbäumen. Wieder was gelernt.
Ein Beispiel: ein deutscher MV hat keine Heizung in der Kurbelgehäuseentlüftung. Wir schon, wie die Amis. Vermutlich alles wegen unserer strengeren Abgasnormen.

Jetzt kommt’s aber: ich bin bis jetzt dran gescheitert, weil die Relais nicht mehr dran waren und ich einfach zwei aus einem MV genommen habe, ABER da ist ein Extrawurst-Relais mit Diode oder sowas drin :open_mouth: :open_mouth: :open_mouth:
Wieder schweizer Extrawurst ? Aber ich bin zuversichtlich.

@hagi: sagte ich Dir nicht anfänglich was von seltenen Relais und gesucht… irgendwie hatte ich das wohl schon mal festgestellt, dass da was vw-Spezifisches verbaut wurde… nur das Gedächtnis halt :blush: Kannst Du Deine Orig.Relais wieder organisieren ?

[quote=“Trilobyte”]keine ahnung. aber wenn ihr mir sagt was ich konkret bei meinem SR anschauen oder fotografieren soll kann ich das tun…

gruss
siegi[/quote]

Danke Michi - MV US-Ausführung


Schaut mal das J176 an - Spezial…

Also ich vermute: AMAG (SR) ab 1987 = US (MV) Kabelbaum
Relais J176: ab 1987 141 951 253B

Wieder mal wie ein guter Krimi :smiley:

Noch als Zusatz: wieder was gelernt - tausch niemals Eure Relais in der Relais-Box, da sie kabelbaum-spezifisch sind. Nur Gleiches mit Gleichem tauschen. Nix 0815-Relais…

Relais US-MV und SR

Also zu oben muss ich mich vielleicht noch korrigieren. Wann bei was welches Teil verbaut wurde. Sicher ist, wenn im Relais-Kasten am linken Steckplatz mittig zwei schwarze Kabel hinführen, dann gehört das 5 Pin Relais rein.

Habe heute mal in meinem Fundus gekramst. Leider waren die Kabelbäume nicht mit Jahrgängen beschriftet.
Aber gefunden habe ich beide Varianten. Wie man sieht:
1x 4 Pins 141 951 253B (grau mit schwarzer 53 drauf)
1x 5 Pins 321 919 505A.


Selbsthalte-Relais
Siehe bei unseren Freunden im Norden…

bulliforum.com/viewtopic.php?f=1&t=82251

(das wird hier quasi so ein Selbstunterhaltungs-Thread :mrgreen: )

Aber mitlesen, das tun wir. Können dir nur nicht helfen (und auch nicht immer folgen) :-k

Ja, stimmt. Hab mich grad umgedreht, es folgt mir aber niemand :-#

Hab mir ja selber geholfen, nicht mal Classic Parts könnte mir helfen:
shop.volkswagen-classic-parts.de … 9505a.html
Polo 86C und T3 Kühlerlüfter…
Die wissen nicht mal mehr, wo sie ihr Zeugs verbaut hatten <img src="/uploads/default/original/1X/899b2c331f8cc02517f77948602974610a95f952.gif" width=“22” height=“16” alt=":-"" title=“Whistle”/>

[quote=“xxdoubletriax”]

Aber mitlesen, das tun wir. Können dir nur nicht helfen (und auch nicht immer folgen) :-k[/quote]

So hab mich mal durch gelsenen… Brauchst du jetzt in einem Punkt noch Hilfe?

Ps. die Diode im Relais ist eine sogenannte Löschdiode, Freilaufdiode welche die Selbstinduktonspannung der Relaisspule “Löscht” über die Spule des Relais und somit den rest deiner Elektronik vor hohen Spannungen schütz.

Rinca

Danke noch für die Erklärung mit dem Relais und der Diode. Nach Einbau dieses Relais und einem normalen für die Benzinpumpe, funktioniert die die Sache nun.
In der Zwischenzeit hatte sich aber die Benzinpumpe verabschiedet. Also dachte ich zuerst, es war doch nicht das richtige Relais… diese Elektrik kann einen in den Wahnsinn treiben.
Jetzt läuft der Motor, aber nur mit einem Haufen Falschluft, z.B. Unterdruckschlauch BKV abziehen. Lässt man alle Schläuche angesteckt wie es sein sollte, dann zündet er trotz Zündfunke nicht. Die Kerzen sind nass…
Leerlaufsteuergerät, Zigarre und Lambda hab ich vorsoglich mal abgehängt, zündet aber trotzdem nicht. Alle Sensoren durch den Kabelbaum gemessen mit vernüftigen Werten. 3 verschiedene Steuergeräte ausprobiert. Überall mit Überbrückungskabeln fette Masseverbindungen gelegt.

Werde dann wohl mal mein Oszi ausgraben und das Signal vom Hallgeber anschauen. Könnte es sein, dass da was kommt bei genügend Drehzahl und bei Leerlauf nicht ? Quasi so ein Digigant-dich-verarsch-ich-jetzt-Defekt :gruebel:
Hat jemand schon Erfahrungen, wie sich so Hallgeber-Defekte äussern können. Wenn ganz kaputt, geht nix mehr, das ist mir schon klar. Aber gibt es auch so typische Phänomene, die einen irreleiten ?

Auch werde ich nochmals Benzindruck, Förderleistung und Druckregler messen. Wer sagt denn, das die (Occ.)-Ersatzpumpe was taugt ?!

Also ich muss da kurz Nachfragen:

  1. Du hast einen Zündfunken der Motor (startet) aber nicht?

  2. Wenn du dem Unterdrucksystem am BKV(Bremskarftverstärker) Luft dazu gibst (Unterdruck senkst) kannst du den Motor starten?

Wenn du einen Zündfunken und Benzin hast, der Motor läuft aber nicht.
Könntest du Prüfen:
Zündzeitpunkt
Steckreihenfolge der Zündleitungen 1342
Rotor des Zündverteiler auf Grundeinstellung Zyl. 1
Anstatt des BKV abzuhängen versuchs mal mit der Unterdruckdose am Zündverteiler.

Viel Spass beim Probieren

Rinca

War unterwegs, gestern war ich wieder dran. Problem gelöst.
Aber hier mal noch die Antworten auf Deine Fragen, dann zuunterst die Auflösung.

[quote=“Rinca”]

Also ich muss da kurz Nachfragen:

  1. Du hast einen Zündfunken der Motor (startet) aber nicht?
    Genau

  2. Wenn du dem Unterdrucksystem am BKV(Bremskarftverstärker) Luft dazu gibst (Unterdruck senkst) kannst du den Motor starten?
    Genau oder anstatt die Zigarre abziehen (etwa gleicher Querschnitt)

Wenn du einen Zündfunken und Benzin hast, der Motor läuft aber nicht.
Könntest du Prüfen:
Zündzeitpunkt -> 100x geprüft, ist aber schwierig wenn der Motor nicht läuft
Steckreihenfolge der Zündleitungen 1342 -> äh :gruebel: korrekt wäre 1432 im Uhrzeigersinn, nicht ? 101x gecheckt
Rotor des Zündverteiler auf Grundeinstellung Zyl. 1 -> 3 Zündverteiler getestet, es soll so Leute geben, die sie revidieren und verkehrt rum (180° versetzt) zusammenschrauben :open_mouth:
Anstatt des BKV abzuhängen versuchs mal mit der Unterdruckdose am Zündverteiler.
Hat der Digifant nicht…

Viel Spass beim Probieren
Den habe ich :motz
Rinca[/quote]

und nun die Auflösung:
-tönt echt banal, das Leerlaufsteuergerät und die Zigarre
-die Zigarre ist oft verhockt, die Motoren laufen aber trotzdem, hier ging nix mehr, obwohl ich ca. 3 Occ. Zigarren und 2 Occ. Leerlaufsteuergeräte ausprobierte. Dann hab ich einen Satz aus einem fahrenden Bus ausgebaut und siehe da…
Sprich, war wohl alles Schrott, was bei mir in der Kiste lag :imp:

Im Nachhinein meine Interpretation:

  • Der Leerlaufregler kann auch defekt sein, aber er muss entweder die Speisung für die Zigarre noch weitergeben (also ungeregelt) oder die Zigarre muss in einer Stellung verhockt sein, dass noch etwas an Luft durchgeht. Halt mind. soviel, dass noch ein zündfähiges Gemisch entsteht…