Luftdruck

Hallo,
hat jemand eine Ahnung wieviel Luft ich in meine Reifen pumpen sollte?
Ich fahre 205/70 15R und hab im moment 3.3Bar drin, auf dem reifen steht Max. 51PSI
vielen dank Michi

Hallo Michi

Passt doch gut.
Generell:
Höherer Druck = weniger Widerstand, weniger Verbrauch, bessere Seitenstabilität, dafür höhere Schläge auf das Fahrwerk / auf die Karosse, Reifenverschleiss mehr auf der Innenfläche

Weniger Druck = alles Gegenteilige

Am besten selbst abwägen, was dir am besten passt. Ich fahre auch mit 3.5 Bar auf der Autobahn und auf sonstige guten Strassen und wenn die Strassen mehr Schlaglöcher etc. haben mit weniger Druck (2.5 Bar), Unbefestigte Strassen 2 Bar und Schlamm 0.5 bis 1.0 Bar.

GRüsse Jörg

Gerade gestern nachgeschaut. Vorne 3 und hinten 3.7 Bar wird angegeben von VW…

WĂĽrd ich bei Reifen mit Max. 51 PSI aber nicht empfehlen.

ich habe 185r14 drauf

Bist du sicher, dass du keine 185/80 R14C Reifen drauf hast? Dafür müsstest du nämlich den Luftdruck reinforced einstellen. :wink:

Gruss Martin

nein, hast recht… ich muss checken :slight_smile:

Ich habe die gleichen Reifendimensionen wie du und fahre auf der Autobahn vorne 3.6 und hinten 3.9. Auf Strassen die etwas holpriger sind fahre ich 2.8 / 3.0. Auf Pisten oder Sand Luftdruck entsprechend reduzieren.
Das Verhältnis hängt halt von der Gewichtsverteilung in deinem Bus ab.
Lg
Hugi

Reifendimension original, also 185/80 R14, 850kg Traglast, 8PR. Fahre seit langem v. 3.2 und h. 3.7 Bar. Also relativ hart. Wirkt sich positiv auf das seitliche Fahrverhalten (Fahrstabilität) sowie auf den Spritverbrauch aus.

Habe zum wiederholten Male auch hier in Island keine Luft abgelassen und hatte auch noch nie einen Reifenschaden obwohl die Reifen hier extrem viel einstecken mĂĽssen.

Dazu muss man wissen, dass Transporterreifen wirklich viel aushalten. Dazu kommt, dass Reifen eine der best erforschten Verbundswerkstoffe sind (Metalldraht/Gummi). Reifen halten viel mehr aus als man glaubt, sofern die richtigen Dimensionen und Traglasten eingehalten werden.

Ich lasse die Luft ja auch nicht zum Schutz der Reifen ab, sondern zum Schutz des restlichen Fahrzeuges :wink:

2 Like

Ja, klar. Weniger Luftdruck wĂĽrde hier bei den nicht asphaltierten Strassen ebenfalls mehr Fahrkomfort und bessere Traktion auf weichem Untergrund bedeuten.

Aber eben: man müsste die ganze Zeit den Reifendruck ändern, weil zurück auf asphaltierter Strasse fährt es sich mit weniger Druck ziemlich übel und der Verschleiss steigt auf den rauhen isländischen Asphaltstrassen enorm. Deshalb belasse ich den hohen Reifendruck. Aus Bequemlichkeit schlussendlich :upside_down_face: und der Reifen hälts aus.

Sowas müsste man haben: Reifendruck Änderung ohne auszusteigen… :+1:

1 Like

Aber im Bild nicht angeschlossen oder wie funktioniert so was?
Gruss
tomix

Auf dem Kleber ist stehen je nach T3-Model andere Werte.
Gruss
tomix

Es ist wohl einfacher, ein Ventilloch mit einem Ventil zu verschliessen als zuzuschweissen.

und wie kommt die Luft in den Pneu? Ich dachte am Schluss kommt immer ein Schlauch zum «Ventil».

Gruss
tomix

Da gibts durch die Felge wohl ein neues Ventil, ist auf dem Bild nicht zu sehen.

Google mal nach Bilder auf von landwirtschaftlichen Fahrzeugen, da siehst du verschiedene Möglichkeiten

1 Like

Richtig. Aber sicher nicht an dieser exponierten Stelle. Wäre ja echt dämlich fürs Gelände. Ein Loch innen in der Felge ist schnell gebohrt…