Hifi-Anlage T4

Hallo Liebe VW-Bus Freunde

Da ich momentan viele Nachtschichten habe, informiere ich mich über viele Nebenthemen von meinem Umbau. Beim Thema Hifi-Anlagen gerate ich langsam ins stocken. Ich will die Anlage auch benutzen können, wenn der Motor nicht läuft. Das heisst, dass die Anlage als Verbraucher genutzt wird und somit den Strom von der 2. Batterie bezieht. Da die 2. Batterie sich entlädt, hat diese nach einer gewissen Zeit keine 12V mehr zur Verfügung. Nun die Frage, gibt es Subwoofer, welche für diesen Fall gemacht sind? Also mit weniger als 12V auszukommen? Was sind die Folgen für eine Hifi-Anlage?
Momentan schwebt mir dieser Subwoofer im Kopf: AXTON-ATB20P
Er ist ideal für meinen Gebrauch (unter dem Sitz verstaubar und integrierter Verstärker). Ich habe die Firma angeschrieben, laut ihr ist er bis 11.5V voll funktionsfähig. Darunter kann es ausfälle geben.

Ich wäre froh, falls mir jemand helfen könnte und mich eventuell aufklären würde.

Liebe Grüsse Dominik

Hi du
Ich würde nicht empfehlen, die Batteriespannung unter 12V sinken zu lassen. Je nach dem gibt dies eine tiefentladenen Batterie, welche sich nicht mehr erholt.
Daher würde ich mich eher nach einer Lösung umsehen, die Zweitbatterie zu laden wenn der Motor nicht läuft (Kabel, Solar).
Als Alternative / Ergänzung zu fix eingebauten Audioanlagen im Bus tun es heute auch viele mobile Lautsprecher, welche anständig Lärm machen wenn du das willst. Braucht weniger Strom, inkl. dem Vorteil dass du sie überall mitnehmen kannst…
Vielleicht lohnt es sich, darüber nachzudenken.

lg

1 Like

Hi Dominik

Ich hab bei meinem einen Aktiv-Subwoofer von Blaupunkt eingebaut:


Das Ding ist seit 12 Jahren eingebaut und wird von der 2. Batterie betrieben. Ich war schon an Openairs und habe den über 3 Tage betrieben (natürlich nicht durchgehend), und auch einmal mit einer defektben Batterie (Zellschluss) - hat immer noch funktioniert.
Mit dem Teil bin ich echt zu frieden. Eingebaut habe ich den im Fussraum des Beifahrers (T4). Somit kein Platzverlust unter dem Sitz.

Gruss
Pascal

Also wenn unser Autoradio abstellt, dann stimmt was nicht mit der Batterie. Die Spannung ist dann schon viel zu tief, weil zum Beispiel die Batterie nicht geladen wird, obwohl man dies annimmt (Anschlusskabel für Landstrom mit Wackelkontakt, Sicherung der Ladeleitung vom Alternator her rausgeflogen bzw. sich der Sicherungsautomat thermisch verformt hat).
Danach kommt dann die LED-Leuchte im Heck (nur noch 50 % der LED leuchten), aber dann wäre das wohl der definitive Tod jeder normalen Batterie.

Gruss
tomix

Danke für eure Antworten

Ich habe mich aufgrund meines Budgets auf eine gesamthaft dezentere Variante entschieden. Die Musikanlage lauft nun über die Starter-Batterie/Lichtmaschine und nicht, wie eigentlich geplant, über die Verbraucher-Batterie.
Im Stand setze ich auf meine Lautsprecher von Bose!