FUXX-Felge 7" x 16" auf T3 (2WD)

Hallo zusammen

Ich bin gerade daran mein geliebtes VW Büsli (T3 / 2 WD / ohne Servo) etwas herzurichten. Deshalb will ich auch gerne die originalen Stahlfelgen (185/80/14) mit der bei Cagero erhältliche FUXX Felge in der Dimension 7x16 Zoll ersetzen (https://goo.gl/sRDSYY). Gemäss Cagero müssen keine Karosseriemodifikationen vorgenommen werden und das entsprechende DTC Gutachten kann man auch bei autex.ch beziehen.

Hat jemand hier im Forum bereits Erfahrungen mit dieser Felge gemacht? Wie ist das Fahrverhalten? Welche Reifendimension habt ihr drauf? Ist das Manövrieren ohne Servo noch vertretbar bei den wesentlich breiteren Reifen? War die Prüfung / Eintragung ohne Probleme möglich?

Danke für jeglichen Tip - Carlo

Salut Carlo
Ich habe diese Räder auch bei meinem T3 2wd ohne Servo montiert.
Fahrverhalten ist sehr schön, ein wenig direkter jedoch immernoch mit genügender Eigendämpfung der Reifen. Ich habe, wenn ichs richtig im Kopf habe, 205/60/16 C montiert

Zum Eintragen brauchst du je nach Strassenverkehrsamt das bei Cagero erhältliche DTC Gutachten, da die Spur vorne um knapp 6cm breiter ist als Original (Abweichungen von mehr als 2%Spurweite benötigen i.d.R. ein DTC), wie du schon genannt hast.

Der Einbau klappt ohne Änderungen an der Karosserie. Wenn du jedoch noch Distanzscheiben an der HA verbauen möchtest, brauchst du die langen Bügel der Schiebetüre, da diese sonst am Rad ansteht.

Gruess Reto

1 Like

Hoi Reto

Vielen Dank für deinen Input!

Meine Wunschbreite ist 205. Ich wäre deshalb sehr interessiert zu wissen, ob auf deinen Felgen tatsächlich 205er Reifen montiert sind. Denn gemäss Teilegutachten des Felgenherstellers (Maxilite) ist die empfohlene Reifendimension 225 /50/16. Und 225 scheint mir beim Parkieren ohne Servo eindeutig nicht mehr manövrierbar zu sein. Bei der Konsultation eines Reifenfachhändlers hat mir dieser ebenfalls von 205er abgeraten, da 205er Reifen auf einer 7-Zoll breite Felge anscheinend zu schmal sind.

Dankbar wäre ich auch um Info betreffend Reifenmarke und Modell. Denn wirklich viele Reifen gibt es da gar nicht, welche neben der Dimension auch den Loadindex einhalten.

Herzlichen Dank schon mal - Carlo

Salut Carlo
Ich bin morgen in der Werkstatt und schaue dann kurz nach und melde mich dann.

gruess Reto

1 Like

Hallo Carlo ,

Ich kann mir nicht vorstellen dass die 7"-Felge zu schmal für die 205er ist ? Denn die Multivan haben ja alle 205er auf den originalen 6x14 ?

Was kostet denn so ein Satz dieser Felgen ?

Gruss MIrco

Hoi Mirco

Der Reifen ist anscheinend zu schmal, bzw. die Felge zu breit. Zumindest gemäss dem Reifenfachhändler und dem Felgenhersteller.

Ein Satz dieser Felgen kostet CHF 1276.- (plus die Radschrauben und Nabenkappen). In meinem ursprünglichen Post findest du den Link auf die Felgen bei Cagero.

Gruess - Carlo

Ich hatte auf dem T2 dieselbe Felge in 7x17" und sogar 195er drauf. passt ohne Probleme. Musst einfach aufpassen wegen Randsteinen und so.

Gruss

Salut zusammen
Also ich habe bei mir wie genannt 205/60R16 C montiert, Typ:Hankook Radial RA14

Gemäss Tabellen auch z.B. Normgrössentabelle des Automobilverbandes geht diese Reifengrösse auf 7.0 Breite

Felgenbreite min.
Reifenbreite ideale
Reifenbreite max.
Reifenbreite
5.0 Zoll 155 mm 165 - 175 mm 185 mm
5.5 Zoll 165 mm 175 - 185 mm 195 mm
6.0 Zoll 175 mm 185 - 195 mm 205 mm
6.5 Zoll 185 mm 195 - 205 mm 215 mm
7.0 Zoll 195 mm 205 - 215 mm 225 mm
7.5 Zoll 205 mm 215 - 225 mm 235 mm
8.0 Zoll 215 mm 225 - 235 mm 245 mm

Anbei noch 2 Fotos u.a mit dem Abstand zur Schiebetüre

Gruess Reto

2 Like

Top! Herzlichen Dank! Somit ist mein Traum, diese Felgen zu verbauen nicht geplatzt.

Wie ist der Spritverbrauch mit den Hancook Radial RA14? Gemäss EU-Reifenlabel wird ein E auf der Skala deklariert. Kennt jemand eine Alternative zu den Hancook? Oder jemand Erfahrung mit XL Reifen gemacht bzw. montiert und eintragen lassen?

PS: Ist der Felgenrand auf dem Bild weiss lackiert oder ist das original glanzgedreht? Sieht schick aus!

Hmm Sprit Verbrauch :smiley: Ich tank immer bis er voll ist :wink: Nun, da ich im gleichen Zuge wie mit der Montage der Felgen auch die Vergaser revidiert und hab einstellen lassen, kann ich mit einem vorher / nachher Vergleich leider nicht dienen.

Aber bei den Sardinien-Ferien hin und zurück mit ca 2500km und vielen Pass-Fahrten hatte ich einen Durchschnittsverbrauch von knapp 15l

  • Motor 2.0l Lufti CU
  • Mit Veloträger auf der AHK
  • Vollgeladen, Mit Frisch und Abwasser
  • Autobahntempo ca 100/110km/h

Danke dir :slight_smile: Der Felgenrand ist in der selben Farbe wie das Aufstelldach lackiert.

Gruess Reto

Na ja, T3 und Spritverbrauch ist so eine Sache :upside_down_face: Ich werds dann ja sehen.
Wenn die Finkli drauf sind, poste ich sicher noch das Endresultat.

Stichwort Sardinien; Passend zu dieser Jahreszeit und Kälte. Wäre sicherlich wieder ein Trip wert :smiley:

Moin Reto (@B-Cars) und alle anderen hier im Forum

Gestern wollte ich die Felgen im Pneuhaus montieren lassen. Leider musste ich entäuscht abziehen. Grund: die hinteren Stehbolzen waren zu kurz (nur ca 3 Umdrehungen). Ausserdem sagte der Fachhändler, der Durchmesser der Nabe am Fahrzeug passe nicht mit dem Mittenloch Durchmesser der Felge überein und er muss ein Zentrierring für die Ausrichtung haben. Vor allem sei dies bei den vorderen Räder sehr wichtig.

Leider hat weder der Felgenhersteller noch Cagero so ein Zentrierring an Lager. Das Pneuhaus machte mich aufmerksam, dass er mir, falls er die Zentrierung der Felge mittels Radschrauben “Handgelenk mal Pi” vornehme, keine Hatftung geben könne. In diesem Fall müsse ich eine schriftliche Erklärung abgeben, dass ich die volle Verantwortung dafür übernehme (was mich etwas verunsichert).

Von Cagero habe ich den Kontakt zu der Garage Finger in Seftingen bekommen (welche anscheinend mehrere dieses Felgentyps verbaut haben). Gemäss ihnen, wird die Zentrierung (auch von der Original Stahlfelge, bei welcher der Mittenloch Durchmesser auch grösser ist als der Nabendurchmesser) immer mit den Radschrauben vorgenommen. Also ohne Zentrierring.

Ohne deren Aussage in Zweifel zu stellen, will mich aber trotzdem hier im Forum nach euren Erfahrungen und Meinungen erkundigen.

Falls du Reto, Zentrieringe verwendet hast: wo hast du diese bekommen und weisst du noch die Dimensionen?

Besten Dank und geniesst das schöne Wochenende :sun_with_face:

Die hinteren Stehbolzen lassen sich ganz einfach durch längere ersetzten.
Und was die Zentrierung betrifft, kennt sich dein Pneuhaus zu wenig aus. Beim T3 erfolgt die ausschliesslich über die Radschrauben resp. Stehbolzen. Zeig dem Händler mal eine Original 14“Stahlfelge (s. Bild) und lass dir erklären, wie er das da in der Mitte mit dem Zentrierring gemeint hat. Geht nicht und muss auch nicht sein.
Der Durchmesser des Felgen-Mittenlochs (es gibt auch solche mit runden Löchern: ca. 66.6mm) ist nicht für die Zentrierung, sondern damit die vorstehende Nabe - vorne inkl. der Fettkappe - da durchpasst.

Kann hier nur Zustimmen. Die Zentrierung habe ich wie vorher perfekt erklärt auch über die Radschrauben gelöst.

Die hinteren Stehbolzen waren bei mir ausreichend lang, sodass die vorgeschriebenen Umdrehungen erreicht wurden.

Danke für euer Feedback, das beruhigt. Werde dies dem Pneufachhändler weitergeben und ihn bitten, die Räder mit den Stehbolzen / Radschrauben zu zentrieren.

Die Montage der Felgen hat endlich geklappt :slight_smile:

Jetzt fehlen nur noch passende Nabendeckel :thinking:

5 Like

Schaut doch schonmal super aus.
Nabendeckel hat Cagero auch im Programm, sind nachgeahmte Porsche Nabendeckel.

Gruess Reto

1 Like

Sieht echt top aus,was für ne reifendimension hat jetzt drauf? Wann geht’s zur mfk?

Hab die von Reto empfohlenen Reifen (Hankook Radial RA14) in 205/60/R16 montiert.
Werde wohl erst nächste Woche Zeit haben, beim StVA einen Termin zu vereinbaren.

Und hat die Eintragung geklappt?