Frankreich im September: Über Flims nach Hyères und Verdon


(Sandro) #1

Grüsse zusammen

Wir haben im September unseren allerersten Urlaub mit unserem Bigsi erleben dürfen. Wirklich am letzten Tag vor der Abreise haben wir es geschafft, den blauen Ferienready zu bekommen und hätten dann eigentlich losfahren wollen in Richtung Schweden oder Kroatien (wollten wir am Tag der Abreise entscheiden g).

Leider war Bine aber krank geworden (viraler Infekt) und hat mich dann auch noch angesteckt, weshalb es nicht direkt losgehen konnte. Wir entschieden uns deshalb, eine etwas nähere Tour zu machen und sind erst mal nach Flims zum Caumasee gefahren. Beide dick eingepackt und mit 38° Grad Fieber, haben wir uns um den See gequält und uns die Stimmung aber nicht nehmen lassen… wunderschön wars! Im September ist sogar der Eintritt ins Bad gratis :). Nach 2 Tagen war dann die Frage: Kroatien oder etwas, was wir schon kennen und uns sicher fühlen?

Wir entschieden uns für Hyères, da uns das letztes mal so toll gefallen hatte und ein Blick auf die Wetterapp zeigte: HAMMER Wetter! Und wenn man so KO ist, dürfte die Sonne einem ja helfen. Mittlerweile auf dem Weg der Besserung ging es dann Richtung Süden. Bigsi lief wunderbar bergab, bergauf und auch gerade aus :slight_smile: Nur der Tempomat müsste mal noch installiert werden, was das ganze noch angenehmer machen würde. Anyway… dieses mal haben wir alles gemacht, was wir letztes Jahr nicht geschafft haben: Ausgiebige Fahrradtour auf Porcquerolles, Kanu fahren, Schnorcheln uvm. Leider hat sich Bine noch einen Hexenschuss zugezogen, was natürlich toll ist bei solchen Tätigkeiten… aber mit ausreichend Schmerzmitteln, geht alles! Jippie… Das genialiste war natürlich unser Dachzelt: Da der Bus so hoch ist, konnten wir aus dem Dachzelt direkt über die Hecken die den Campingplatz umgeben gucken und die Sonne über dem Meer sehen. Herrlich, so geweckt zu werden und unter tausend Sternen einzuschlafen! Kann ich jedem nur empfehlen!

Im Anschluss ging es dann Verdon für ein paar Tage. Allein der Lac de St.Croix sowie die Verdonschlucht selbst, könnte man Tagelang geniessen und alles mögliche unternehmen. Aber wir wollten auch noch etwas anderes sehen und sind mal eben ins Touristenbüro gegangen… Wochenmarkt mit regionalen Produkten, ein traumhafter rieser Wasserfall und eine alte Festung im Fels/Höhlen gibt’s in der Nähe zu sehen… das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und haben dann Bigsi jeden Tag mitgenommen zu den tollen Ausflugszielen in der Umgebung. Und der scheint den süden Frankreichs ebenfalls zu mögen, denn trotz heisser Temperaturen hat er nie rumgespackt, egal über welche Passstrassen wir ihn gejagt haben :).

Hier gibt’s noch einige Impressionen in nem kleinen Videoausschnitt, für alle die, die es interessiert:

Ach ja, geschlafen haben wir hauptsächlich auf Campingplätzen und im Gegensatz zu letztem mal, waren wir eigentlich immer sehr begeistert von der Sauberkeit der Plätze, was wir letztes mal leider nicht so waren. Falls es wen interessiert auf welchen Plätzen wir waren, einfach fragen :).

Viel Spass und vielleicht war der ein oder andere ja auch schon mal an diesen Orten? Wir gehen sicher nochmals, also Tipps was man vielleicht mal noch anschauen könnte dort, wären auch willkommen. Oder Plätze die ähnlich schön sind und wir vielleicht mal besuchen könnten? :slight_smile:

lg Sandro & Bine