Exporteure oder Bastler (T4synchro)

Hallo zusammen,

Ich habe ein kleines - grösseres Problem. Ich habe einen wunderschönen T4synchro frisch ab MFK mit neuem Getriebe und Kupplung erworben. Leider habe ich nach nichtmal 15 Km mein vorderes linkes Rad verloren. Die Repperaturkosten werden ca 7500 Franken betragen - also somit praktisch Totalschaden. Es liegt jetzt alles noch bei der Versicherung bzw. bei der Rechtsschutz. Aber meine Chancen diesen Rechtsstreit zu gewinnen ist sehr klein. (Wer Infos darüber möchte oder mir allenfalls helfen könnte, darf mir gerne schreiben)

Nun meine Frage hätte allenfalls jemand Lust den Bus zu übernehmen oder kennt einen Exporteur. Weil der Motor ist noch voll im Schuss, das Getriebe und die Kupplun ist neu. Es hat vier fast neue Sommerräder (ohne Felgen, man könnte aber die restlichen drei übernehmen). Die restlichen drei Winterreifen sind auch noch fast neu. Und ach ja, wäre eine neun Plätzer, das heisst langer Radstand und Diesel mag er auch.
Also was ich noch dazu sagen muss, falls mir der Schaden bezahlt wird, würde ich den Bus behalten…!
Für Fotos und weitere Informationen zum Bus, könnt ihr mir gerne schreiben.
Ich grüsse euch und fahrt alle vorsichtig und kontrolliert regelmässig eure Schrauben ;).

autoscout24|230x500

Exgüsi sind halt noch die Fotos aus dem Inserat :wink:

Scheisse, mein Mitgefühl!

Edit: ich drück dir die Daumen, dass der Schaden bezahlt wird.

1 Like

Wenn ich sowas in Verbindung mit einem neuen Getriebe lese, dann tippe ich mal schwer darauf dass der Mech die Radschrauben nach der Reparatur nicht festgezogen hat?
Einfach so geschieht sowas nicht :thinking:
Ohne den Fall genau zu kennen würde ich sagen, dass dies ein Haftpflicht- Schadenfall der Reparaturgarage ist…

2 Like

Das grosse Problem ist eben: Ich muss dem Garagist beweisen können, dass er von den falschen Schrauben wusste. Es reicht anscheinend nicht, dass er die Räder abmontiert und wieder montiert hat. Er weiss genau, dass er ein Fehler gemacht hat, leider nützt mir dies nichts, denn er bestreitet alles.

Bedeutet im Umkehrschluss die Versicherung behauptet, du hast den Bus bei der Garage abgeholt, bist ein paar Meter gefahren, hast alle Schrauben angelöst um dann innert 15km das Rad zu verlieren? Oder wie?

1 Like

Grob gesagt, ja. Also die Versicherung wird wahrscheinlich selber noch einen Regress prüfen. Aber so wird es von der Rechtsschutz bzw vom Mech behauptet

Einfach nur dämlich sowas.
Abgesehen davon hat eine Garage meist auch eine Versicherung für Grobfahrlässigkeit…
Du hast auch eine Rechtsschutzversicherung welche sich mit dem Fall beschäftigt?