Druckregler vereist

Hallo zusammen
Bis anhin war der original Druckregler von 1982 im Einsatz. Egal ob minus Grade, Grill, Rechaude, Gasheizung es gab nie Probleme.
Bei der letzten Gasprüfung machte der Prüfer grosse Augen und sagte mir der Regler müsse ersetzt werden nach 10 Jahren. Der Regler wurde somit ersetzt.
Der Regler ist wesentlich kleiner, allerdings ebenfalls für 1.5 kg pro Stunde (oder hatte der Alte sogar nur kg/h). Das Ding friert allerdings äusserlich schon ein wenn nur der Grill dran hängt. Die Versuchung war gross eine Kerze drunter zu stellen, mit immer wieder Wasser drüber schütten konnten wir unser Fleisch dann immerhin fertig grillen. Kennst jemand das Problem?


Gruss
tomix

Was hast du für Gas getankt?

Normal wie immer in Spreitenbach.
Gruss
tomix

Warst du an einer LPG Tankstelle? Butan oder Propan?
Dass sich dort Eis am Druckminderer bildet, ist ein ganz normales Phenomen: Die Entspannung des Flüssiggases und die Verdampfung erfordern Wärme, die der Umgebung entzogen wird. Damit sinkt die Oberflächentemperatur unter den Gefrierpunkt und es bildet sich Eis an der Oberfläche. Solltest du LPG-Sommerware im Tank haben, dann wird das ganze problematisch, denn der Butananteil wird bei Normaldruck ab unter -1°C nicht mehr gasförmig. Und diese Temperatur wird im Druckminderer auch bei den gegenwärtigen Temperaturen erreicht.Das Gas wird kalt beim Übergang vom flüssigen in den Gasförmigen Zustand. Je höher die Strömungsgeschwindigkeit und Menge, umso kälter.
Schmutz und Wasseranteile im Tank können dann Eiskristalle bilden , die an der engsten Stelle beim Regler die Leitung zusetzen können. Probier mal mit der genannten Reduzierung durch Zudrehen am Tank. Oder nimm einen wie vorher grösseren Druckregler, dadurch hat vielleicht das Gas weniger Durchflusswiederstand und wird deshalb weniger kalt. Kann auch sein, dass dein Gasgrill durch abgenutze Brenner viel mehr Gas braucht als angenommen und darum der Durchfluss im Druckregler viel zu gross ist. Ausserdem müsste beimWestfalia eine Eis-EX-Heizung eingebaut sein, damit sollten sich solche Probleme eigentlich nicht ergeben.

LG Martin

1 Like

Ist doch irgendein Propan-, Butan-Gemisch und es war ja 20°, wobei das ganze auch bei Minusgraden bisher ohne Probleme funktionierte. Hab den Tank im Winter leer gegrillt für die Tankkontrolle mit dem Regler, welche ich für den.Sitzplatz mal gekauft habe, ebenfalls ohne Probleme (mehr als 5 Stunden Dauerbetrieb).
Eisex habe ich mit Kabelbinder hinten dran befestigt. Bringt auch nichts, aber der funktioniert evtl. auch nicht (wie warm wird der?)
Hatte vorher mit tanken in ganz Europa nie auch nur Ansatzweise ein Problem, selbst mit zwei Cramergrills dran.
Regler.wechseln bedeutet wiederum eine Gaskonttolle😒.
Gruss
tomix

Hast du eine Ursache oder Lösung gefunden?