Der Witze Thread

Bitte postet hier Eure Witze. Bitte keine KOmmentare dazu schreiben, einfach nur die Witze. So dass man immer wieder was zum lachen hat! :smile:

juhui…

Eines Tages bricht die 10-jährige Tochter das Schweigen am Abendtisch und
Verkündet ernsthaft: “Ich bin keine Jungfrau mehr!”

Nach diesen Worten breitet sich eine unheimliche Stille im Haus aus.

Wenig später schreit der Vater die Mutter an: "Marta, Du bist schuld! Du ziehst
Dich immer so frivol an und verdrehst den Männern dauernd die Köpfe!

Und außerdem fluchst Du immer obszön vor unserer Tochter!"

Zu der 20-jährigen Tochter sagt der Vater: “Und Du, Du bist auch mitschuldig!
Vögelst mit jedem auf unserem Sofa, wenn wir ausgehen! Und dies
vor den Augen unserer kleinen Tochter! Und Du musst nicht glauben,
dass ich nicht weiß, dass Du einen Vibrator im Nachttisch hast, neee!”

Die Mutter zum Vater: “Halt mal die Luft an! Gerade Du regst Dich auf!
Du gibst immer die Hälfte des Lohnes für Nutten aus und seit wir
Kabelfernsehen haben, schaust Du nichts anderes als Pornofilme! Sogar wenn
unsere kleine Tochter dabei ist! Nicht zu reden von Deiner Sekretärin, die
Dir dauernd einen bläst …!”

Die schluchzende und verzweifelte Mutter wendet sich der kleinen Tochter
zu und fragt: “Aber Liebling, wie ist es passiert? War es anal oder vaginal?
Bist Du vergewaltigt worden oder hast Du mit einem Mitschüler geschlafen?”

Die kleine Tochter erwidert sehr erstaunt:

“Aber nein, Mami. Die Lehrerin hat meine Rolle im Weihnachtstheater
Ausgetauscht. Ich bin nicht mehr die Jungfrau, sondern die Hirtin!”

Eine Frau fliegt von der Schweiz nach Venezuela und neben ihr im Flugzeug sitzt ein Pfarrer.

“Vater”, sagt sie, “darf ich Sie um einen Gefallen bitten?” “Gerne, wenn ich kann, meine Tochter”.

"Also wissen Sie, ich habe mir einen sehr teuren und ganz besonders

guten Rasierapparat für Damen gekauft, der ist aber noch ganz neu und

jetzt fürchte ich, dass ich beim Zoll schon zu viel anzugeben habe.

Könnten Sie ihn vielleicht unter ihrer Soutane verstecken?"

“Das kann ich schon meine Tochter, das Problem ist nur: ich kann nicht lügen.”

Na ja, denkt sich die Frau, irgendwie wird das schon klappen, und sie

gibt ihm den Rasierer. Am Flugplatz fragt der Zollbeamte den Pfarrer,

ob er etwas zu deklarieren hat. "Vom Kopf bis zur Mitte nichts zu

deklarieren, mein Sohn", versichert der Pfarrer. Etwas erstaunt fragt der Zollbeamte:

“Und von der Mitte abwärts?” “Da unten”, sagt der Pfarrer, “habe ich ein Gerät für Damen, das noch nie benutzt wurde”.
Da lacht der Zollbeamte schallend und ruft den nächsten auf.

Ein wahrer Unfallbericht

Der folgende Brief eines Dachdeckers ist an die SUVA gerichtet und
beschreibt
die Folgen einer unüberlegten Handlung:

"In Beantwortung Ihrer Bitte um zusätzliche Informationen möchte ich
Ihnen folgendes mitteilen:
Bei Frage 3 des Unfallberichtes habe ich “ungeplantes Handeln” als
Ursache meines Unfalls angegeben. Sie baten mich dies genauer zu
beschreiben, was ich hiermit tun möchte.Ich bin von Beruf
Dachdecker.

Am Tag des Unfalles arbeitete ich allein auf dem Dach eines sechs-
stöckigen Neubaus. Als ich mit meiner Arbeit fertig war, hatte ich
etwa 250kg Ziegel übrig. Da ich sie nicht die Treppe hinunter tragen
wollte, entschied ich mich dafür, sie in einer Tonne an der Aussen-
seite des Gebäudes hinunterzulassen, die an einem Seil befestigt
war, das über eine Rolle lief. Ich band also das Seil unten auf der
Erde fest, ging auf das Dach und belud die Tonne. Dann ging ich
wieder nach unten und band das Seil los. Ich hielt es fest, um die
250kg Ziegel langsam herunterzulassen. Wenn Sie in Frage 11 des
Unfallbericht-Formulars nachlesen, werden Sie feststellen, dass mein
damaliges Körpergewicht etwa 75kg betrug. Da ich sehr überrascht
war,

als ich plötzlich den Boden unter den Füssen verlor und aufwärts
gezogen wurde, verlor ich meine Geistesgegenwart und vergass das
Seil

loszulassen. Ich glaube ich muss hier nicht sagen, dass ich mit
immer

grösserer Geschwindigkeit am Gebäude hinauf gezogen wurde. Etwa im
Bereich des dritten Stockes traf ich die Tonne, die von oben
kam.Dies

erklärt den Schädelbruch und das gebrochene Schlüsselbein.Nur
gering-

fügig abgebremst setzte ich meinen Aufstieg fort und hielt nicht an,
bevor die Finger meiner Hand mit den vorderen Fingergliedern in die
Rolle gequetscht waren. Glücklicherweise behielt ich meine Geistes-
gegenwart und hielt mich trotz des Schmerzes mit aller Kraft am Seil
fest. Jedoch schlug die Tonne etwa zur gleichen Zeit unten auf dem
Boden auf und der Boden sprang aus der Tonne heraus. Ohne das
Gewicht

der Ziegel wog die Tonne nun etwa 25kg. Ich beziehe mich an dieser
Stelle wieder auf mein in Frage 11 angegebenes Körpergewicht von
75kg. Wie Sie sich vorstellen können, begann ich nun einen schnellen
Abstieg. In der Höhe des dritten Stockes traf ich wieder auf die von
unten kommende Tonne. Daraus ergaben sich die beiden gebrochenen
Knöchel und die Abschürfungen an meinen Beinen und meinem Unterleib.
Der Zusammenstoss mit der Tonne verzögerte meinen Fall, so dass
meine

Verletzungen beim Aufprall auf dem Ziegelhaufen gering ausfielen und
so brach ich mir nur drei Wirbel. Ich bedaure es jedoch, Ihnen mit-
teilen zu müssen, dass ich, als ich da auf dem Ziegelhaufen lag und
die leere Tonne sechs Stockwerke über mir sah, nochmals meine
Geistesgegenwart verlor! Ich liess das Seil los, womit die Tonne
diesmal ungebremst herunter kam, mir drei Zähne ausschlug und das
Nasenbein brach."

Letzte Woche sind meine Frau und ich ins Bett gegangen. Wir fingen an, uns
unter der Decke anzufassen, zu streicheln, zu küssen … Ich war schon sehr heiß und ich dachte das beruht auf Gegenseitigkeit, da die ganze Sache
eindeutig sexuell orientiert war. Aber genau in dem Moment sagte sie mir:
“Hör zu, ich hab jetzt keine Lust Liebe zu machen, ich hab nur Lust, dass du
mich fest in deine Arme nimmst, mmh?”. Ich antwortete: “WAAAAS?” Sie sagte
mir dann die Zauberworte: “Du kannst einfach nicht mit den emotionellen
Bedürfnissen einer Frau umgehen”… Am Ende hab ich kapituliert und
resigniert. Ich hatte in dieser Nacht keinen Sex und so bin ich
eingeschlafen.

Am nächsten Tag gingen meine Frau und ich in einem Einkaufszentrum
bummeln… Ich sah sie an, als sie 3 schöne aber teuere Kleider
anprobierte. Da sie sich nicht entscheiden konnte, sagte ich ihr, sie soll
alle 3 nehmen. Sie konnte ihren eigenen Ohren nicht trauen, und so von
meinen verständnisvollen Worten motiviert sagte sie weiter, sie würde
natürlich auf Grund der neuen Kleider ein Paar neue Schuhe brauchen, die
leider 600 CHF kosteten. Da habe ich zugesagt, ich fand es richtig…

Danach kam sie noch mit einer Armkette mit Diamanten, die sie entdeckt
hatte. Wenn ihr sie gesehen hättet… Sie war total begeistert!!! Sie
glaubte wahrscheinlich, ich wäre plötzlich verrückt geworden, aber das war
ihr eigentlich egal. Ich glaub, ich hab ihr ganzes philosophisches Schema
kaputt gemacht, als ich wieder “Ja” sagte. Jetzt war sie fast sexuell
erregt. Leute, ihr Gesicht war unglaublich, das hättet ihr sehen müssen.

Genau in dem Moment sagte sie mir mit ihrem schönsten Lächeln: “Gehen wir
zur Kasse zahlen!” Es war so schwierig, nicht lachen zu müssen, als ich ihr
sagte: “Nein Schatz, ich glaub ich hab jetzt keine Lust, die ganzen Sachen
zu kaufen”. Ihr Gesicht wurde kreidebleich, wirklich, und noch mehr als ich
noch dazusagte: “Ich hab jetzt nur Lust, dass du mich umarmst”.

Als sie vor Wut und Hass fast platzte, kam natürlich das letzte
Meisterstück: “Du kannst mit den finanziellen Möglichkeiten eines Mannes
einfach nicht umgehen”.

Ich glaube, ich werde bis 2019 keinen Sex mehr haben … Aber irgendwie
war’s mir das wert!

Es waren einmal ein perfekter Mann und eine perfekte Frau. Sie begegneten sich, und da ihre Beziehung perfekt war, heirateten sie.
Die Hochzeit war einfach perfekt.
Und ihr Leben zusammen war selbstverstaendlich ebenso perfekt.

An einem verschneiten, stuermischen Weihnachtsabend fuhr dieses perfekte Paar eine kurvenreiche Strasse entlang, als sie am Strassenrand jemanden bemerkten,der offenbar eine Panne hatte. Da sie das perfekte Paar waren, hielten sie an, um zu helfen.
Es war der Weihnachtsmann mit einem riesigen Sack voller Geschenke.
Da sie die vielen Kinder am Weihnachtsabend nicht enttäuschen wollten, lud das perfekte Paar den Weihnachtsmann mitsamt seiner Geschenke in ihr Auto. Und bald waren sie daran, die Geschenke zu verteilen. Unglücklicherweise verschlechterten sich die (ohnehin schon schwierigen) Strassenbedingungen immer mehr, und schliesslich hatten sie einen Unfall.

Nur einer der drei überlebte.

Wer war es? (Erst überlegen und dann nach unten scrollen)

Es war die perfekte Frau.
Sie war die einzige, die ueberhaupt existiert hatte. Jeder weiss, dass es keinen Weihnachtsmann gibt, und erst recht keinen perfekten Mann.

Fuer Frauen endet das Rätsel hier

Männer bitte weiter weiterlesen (nach unten scrollen).

Wenn es also keinen Weihnachtsmann und keinen perfekten Mann gibt, muss die perfekte Frau am Steuer gesessen haben.

Das erklärt, warum es einen Unfall gegeben hat.

Wenn Sie übrigens eine Frau sind und dies lesen, wird dadurch noch
etwas bewiesen:

Frauen tun nie das, was man ihnen sagt.

Heute Morgen war ich beim Bäcker. War 5 Minuten im Laden drin.
Als ich wieder rauskam, war da eine Politesse und schrieb gerade einen Strafzettel aus. Also ging ich zu ihr hin und sagte: “Ach komm, Puppe, kannst du einem Kerl wie mir nicht mal eine Pause gönnen?” Sie ignorierte mich und schrieb das Ticket weiter aus. Also nannte ich Sie eine ganz sture Beamtenschnalle. Sie sah mich an und begann ein weiteres Ticket für abgefahrene Reifen zu schreiben! Also nannte ich sie eine blöde Schlampe. Da begann sie ein drittes Ticket zu schreiben! So ging es die nächsten 20 Minuten weiter. Je mehr ich sie beleidigte, je mehr Tickets schrieb sie aus.

Mir war das eigentlich egal… mein Bus war ja um die Ecke geparkt…

Gestern wollte meine Fraue, dass ich sie an einen Teuren Ort ausführe…

… so habe ich sie halt zum Tanken mitgenommen.

hiho

wer sensibel ist bitte weglesen!

fritzchen kommt frühe von der schule nach hause und findet seine Eltern nicht er sucht im badezimmer in der küche und als letzdes im schlafzimmer der eltern und erwischt das elternpaar promt beim Liebemachen. er rennt sofort aus dem zimmer. die Eltern bleiben kurz staar liegen und dan mahnt die frau ihren man kom such ihn und erkläre ihm was wir machen damit er keine angst hat.
der vater sucht fritzchen in der Küche im kinderzimmer und im badezimmer. er geht zurück und fragt sagt seiner frau er seie nirgends zu finden.

die Frau: geh mal zu deinen eltern Vieleicht ist ehr zu ihnen hoch gegangen.

er klingelt bei seinen Eltern. diese machen aber nicht auf da tritt er einfach hinein und sucht im wohnzimmer, küche, bad und zuletz im schlafzimmer und da trifft er was er nicht erwartet hätte.

sein sohn macht liebe mit der Grossmutter.

Der Vater: WAS MACHST DU??? “kreisch”

Der Sohn: FICKST DU MEINE MUTTER FICKE ICH DEINE!!!

greez benny

Gestern war ich mit meinem Bus auf der Autobahn unterwegs.
Links von mir überholte eine Frau in einem brandneuen BMW. Ihr Gesicht hatte sie ganz nah am Spiegel und pinselte ihre Augenlider. Einen Moment sah ich weg; als ich wieder hinsah war sie schon halb in meiner Spur, noch immer mit ihrem Make-up beschäftigt.
Ich erschrak so sehr, dass mir mein Elektrorasierer aus der Hand fiel, der mir wiederum mein Sandwich aus der anderen Hand schlug.
Beim Versuch den Wagen mit den Knien wieder in die Spur zu bringen, fiel mir das Handy, dass ich mit den Schultern an das linke Ohr presste, direkt in den heissen Kaffee zwischen meinen Beinen. Der schwappte heraus, verbrannte mir meine edelsten Teile, ruinierte mein Handy und unterbrach ein wichtiges Gespräch. Die Kippe im Mund konnte ich gerade noch festhalten!
Oh Mann, ich hasse Frauen am Steuer!

(bitte nicht ernst nehmen :wink: )

Das Telefon klingelt. Ein kleiner Junge nimmt den Hörer ab: "Ja?"
Am anderen Ende ein Mann: "Hallo, ich bins, ist Mutti da?"
der Junge:"Die ist grad mit einem fremden Mann ins Schlafzimmer gegangen!"
Am anderen Ende ist einen Moment lang still, dann sagt der Mann: "Ok. Pass gut auf und mach, was ich dir sage. Du holst in der Küche unser grosses Fleischermesser, gehst damit ins Schlafzimmer und stichst solange auf die beiden ein, bis sie sich nicht mehr bewegen!"
Nach 5 Minuten kommt der Junge zurück: “ok, und was soll ich jetzt machen?”
“Schleif die beiden in den Garten und wirf sie in den Swimmingpool!”
“Aber wir haben doch gar keinen Pool?!”
“hmmm…ist dort nicht Schneider?”
“Nein, Müller”
“Scheisse, falsch verbunden…!”