CH-Eignungserklärung für projektzwo Xenon-Doppelscheinwerfer

Hallo Community

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen…
Nachdem ich meinen VW T4 nun das dritte Mal in der Schweiz zur MFK gebracht habe, wurde nun erstmalig das nachträglich verbaute Doppelscheinwerfer-System von projektzwo (Typ: 114-5.3) beanstandet.
Die diversen vorliegenden projektzwo Teilegutachten (z.B. 00-0098-00-01) vom TÜV Pfalz sind scheinbar nicht ausreichend. Es wird eine Schweizer Eignungserklärung verlangt.
Kann mir jemand sagen, wie ich da am besten vorgehen soll? Ich habe den Bulli vor Jahren bereits so gekauft. Der Umbau wurde damals in Deutschland gemacht und der vorherige Besitzer hat das Fahrzeug dann in die Schweiz überführt.

Danke für Eure Tipps!

Cheers, LordRA

Hast du Typenschein X : Dann kam der Bus als Übersiedlungsgut in die Schweiz und wurde so geprüft. Kein Grund zur Beanstandung.

Hast du einen Schweizer Typenschein : Dann wurde das Fahrzeug für den Umbau nach Deutschland gebracht und nachher wieder zurück. Der Umbau wurde nie geprüft und die Experten haben es einfach nicht gemerkt

Problem: Nur weil es Jahrelang nicht gemerkt wurde heisst es nicht das es nicht eingetragen sein muss, da ist jeder selbst verantwortlich.

Ich hoffe für dich das ein X in deinem FA steht, ansonsten am besten mit der Firma Fakt oder Dtc Kontakt aufnehmen.

gruss Martin

Hallo Martin
Danke für das schnelle Feedback.
Du meinst die Typengenehmigung (Ziff 24)? Die hat ein fettes X :wink:
Das heisst also es ist bereits ausreichend, die Experten bei der Nachprüfung auf das X hinzuweisen?
Das wäre ja super…

Cheers, LordRA

Ich würde das auf jeden Fall versuchen. Mit der Argumentation das dieses Fahrzeug genau so als Übersiedlungsgut importiert, geprüft und zum Verkehr zugelassen wurde. Warum das jetzt plötzlich ein Problem sei. Wenn er sich trotzdem weigert, Prüfstellen-Leiter verlangen!

Viel Erfolg!

1 Like

Werde ich auf jeden Fall mal so versuchen.
Danke für den Tipp!

Hallo zusammen.

Ich bin neu hier, und habe hier auch schon paar Themen über unsere Büslis gelesen. Ich bin 34gi, Männlich, und wohne noch in Zürich. Nebst dem Interesse an Vw Büsslis, Fahre ich viel MTB und Arbeite als Filialleiter in einem Veloladen.

Dieses Thema wegen dem Typenschein X nimmt mich nun echt Wunder was die Prüfer nun gesagt haben? -bzw. wie war der weitere Verlauf?

Habe selber einen T4 übernommen, mit einem “X” und möchte:

  1. Höherlegen (da er vollgeladen einfach zu Tief ist, und: Punkt 2).

  2. neue Stahlfelgen mit Offroadräder montieren.

Die Räder Kosten Online knapp 2000CHF, und bevor ich das Geld ausgebe, wollte ich mich hier mal erkundigen was da nun passiert ist.

Vielen Dank!
Liäbs Grüessli
Sevi