Brauche mehr PS für T2b 1500 ccm

Mein Bus fährt nun nach Motorschaden vor 3 Jahren wieder einwandfrei und wir haben grad die ersten Ferien mit neu 5 Personen an Bord hinter uns. Nun ja - da kommen schon neue Ideen auf. Bus aktuell mit Anhängerkupplung (800 kg Zuglast, 50 kg Stützlast) Kurbeldach (kein Hubadach). Mehr Personen, mehr Gepäck… ev. kleinen Wohnwagen/Anhängerzelt ziehen, Hubdach/Dachzelt nachrüsten… das gibt immer mehr Kilo… Mit 35 - 38 kmh am Lukmanier von Olivone nach Disentis im 2. Gang mach man sich da keine Illusionen mehr…
Wer hat Erfahrung mit einer guten Garage, welche ev. die Leistung des Motoren steigern könnte. Es soll solide sein, was bringen… ich brauch nicht unbedingt einen Porschemotor… wenn das Resultat stimmt, darf es auch was kosten-aber preiswert ist immer gut (ist ja nur ein Hobby…).
Was meint ihr? Bringt das sowieso alles nichts oder gibts da gute Möglichkeiten. Bin froh um eure Tipps!!
Danke im Voraus!
Lg

heidiho,

meiner Erfahrung nach kosten beim VW Boxermotor 10PS ca 800-1000.- plus der Einbau und die Eintragung beim Strassenverkehrsamt. Beim T2b beträgt die höchste Originale Leistung 70 PS aus 2l Hubraum. Dies erfordert allerdings einen Typ4 anstelle des Typ1 Motors. Die Typ4 Motoren sind allerdings rar geworden und dementsprechend teuer. Auch die Ersatzteile sind gegenüber dem Typ1 Motor kostenintensiver.
Ausserdem musst du dich um eine Freigabe von VW Nutzfahrzeuge Abteilung Homologation bemühen um zu belegen, dass es den Motor in diesem Fahrzeug Original gab. Auch ein neues Abgasdokument muss beschafft werden, auch dies kann dir VW Nutzfahrzeuge ausstellen.

Alles über 70 Ps hinaus muss von einer anerkannten Prüfstelle (FAKT/DTC) geprüft werden. Diese Prüfung beinhaltet, Abgas und Geräuschverhalten, Leistungsmessung und ob die Bremsen genug verzögern können.
Die kosten dafür sind nicht unerheblich und es gibt keine Garantie, dass die Prüfung erfolgreich ist. Wenn nicht muss das ganze Prozedere von neuem gemacht werden. Die Kosten für eine solche Prüfung belaufen sich in etwa auf 5-6 Tausend Franken.

Dementsprechend kostet ein 100PS Motor mit Eintragung ohne Einbau in etwa 15000.- Schweizer Franken.

ich hoffe dir damit einen ungefähren Anhaltspunkt geben zu können, was da mit deinem Vorhaben auf dich zu kommt.

Gruss Martin

3 „Gefällt mir“

Achtung isch schreibe dies alles aus dem gedächnis - kann sein das ich etwas falsch im kopf habe. Aber ich gebe diesen input trotzden, in der hoffnung das ev. jemand dies so bestätigen kann, oder zumindest die gedankenspielerei von dir etwas vorangetrieben werden kann.

Ich meine das die erstzulassung noch eine rolle spielt. Bis EZ 31.12.1975 hat man höhere chancen änderungen eingetragen zu bekommen da die vorschriften weniger strikt waren. (z. b Abgasvorschriften) und somit motortechnich freier ist.

Als beispiel kann ich meinen käfer baujahr 1957 nennen: bremsanlage von csp für vorne mit scheiben bis 100 PS zulässig (mit DTC gutachten) . Ich kann in diesem fahrzeug ziemlich frei motoren einbauen welche bis 100 PS leistung haben.

Was hat dein bus für eine EZ?

Wenn der vor 1.1.76 ist könnte ich mir vorstellen das du nur eine bestätigung benötigst die aufzeigt bis zu welcher Leistung deine bremsen ausgelegt sind. (die sind ja nicht bis genau 70 ps von der t2b topmotorisierung ausgelegt, sondern haben noch etwas reserve).

Wenn nach 1.1.76 muss die damals geltende abgasnorm erfüllt sein und das von mahamoti genannte prozedere durchlaufen werden.

Aber eben nochmals: dies nur als input/anregung. Keine ahnung ob ich da total falsch liege :thinking:

Besten Dank für eure ausführlichen Infos! Tönt dann ja doch alles ziemlich kompliziert und auch grad ziemlich teuer…15000 will ich sicher nicht aufwerfen…
Meine Hoffnung aber nun:mein Motor wurde 1973 erstmals in Betrieb gesetzt - also das tuning etwas einfacher und ev. auch billiger…?
Kennt jemand in der Region Frauenfeld/Ostschweiz eine Garage die sich gut damit auskennt?
Vielen Dank nochmal!

1 „Gefällt mir“

Domi kann auch hier weiter Helfen in der Ostschweiz.

Bei Facebook anmelden | Facebook 7

Greez Teo

Was ist denn deine Vorstellung von “brauche mehr PS”?
Auspuff und Doppelvergaser?
Und was ist dein Budget für dein Vorhaben?

Greez Teo

Wurde nur der motor 1973 in betrieb gesetzt oder dein ganzer bus?

Frage nur weil ja auch ein austauschmotor drin sein kann.
Die EZ des busses ist massgebend.

Das datum hatte ich richtig im kopf :grin:

Wieviel PS es braucht um einen (eher leichten) Wohnwagen (so eriba puk o.ä.) einigermassen vernünftig z.B. über die San Bernadino Route zu ziehen (oder eben die Kilo für ein nachgerüstetes Hubdach oder Dachzelt) weiss ich ehrlich gesagt auch nicht so genau…bin da nicht vom Fach… Budget? Nun ja,schwierig… klar (und eher deutlich) unter 10000… bin ja sonst ganz zufrieden mit dem guten alten Sorriso :smile:…. Sonst lass ich‘s eben bleiben und geniess weiterhin das „reduce to the max“… Aber von ein paar (nützlichen) PS mehr darf man ja wohl noch träumen…
Bringt man einen Typ 1 Motor auf vernünftige PS mit trotzdem erhaltener Lebensdauer oder muss ich mir gleich Gedanken über Typ 4 machen? Und-gibts die noch zu vernünftigen Preisen?….
Ihr seht:bei mir gibts noch viele ??
Danke für eure Hilfe zur Entscheidungsfindung!

Ach ja: mein ganzer Bus wurde 73 immatrikuliert-nicht nur der Motor…

Ganz nach dem Motto “Lieber mit einem langsamen Auto schnell fahren als mit einem schnellen Auto langsam fahren” :laughing:

es ist sicher möglich einen Typ1 Motor haltbar zu tunen, aber mit Vergaser draufschrauben und Auspuff wechseln ist es nicht getan. Da muss schon mehr Herzblut reinfliessen.

Als kleiner Geheimtip gilt die Firma Limbach Motoren, die Flugzeugmotoren auf VW Basis baut.

ich meine @Legio hat so einen Motor in seinem T2a und schwärmt vom Drehmoment und einer sehr guten Leistung. Ev mag er dir ja mehr darüber erzählen, er hat hier im Forum mal darüber geschrieben. Wäre interessant ob er immer noch so zufrieden ist.