2. Gang flutscht nicht so

kann mir jemand sagen, an was es liegen kann, dass der 2. gang nicht so gut reinflutscht wie die anderen gänge?

danke für tipps

mike

vordere 4 Getriebeschrauben leicht lösen und ganze Motorgetriebe einheit in Längsrichtung von unten durchschaukeln (am besten Karre auf den Lift und unten wie ein Affe sich dranhängen) dann Schrauben wieder anziehen. hilft das nix ist wahrscheinlich vorne die Führung ausgelatscht. Viele km auf Tacho?

knapp über 200t/km.

das mit dem drannhängen wird wohl etwas schwierig, bring ihn dann doch mal lieber zu dir:))

möchte mich grad mal an den thread hier anhängen. ich hab bei unserem T3 (1988er 2.1l 5 gang) auch das Problem dass der 2te nicht so richtig will.
alle andern gänge gehen problemlos rein. wenn der motor kalt ist gehts vom 1 in den 2ten sehr streng, und wenn er reingeht dann ist eindeutlich hörbares einrasten da :frowning:
vom 3ten in den 2ten gehts besser, aber auch nicht immer.

wenn ich bei schritttempo schon schalte gehts auch besser.

wenn der motor dann richtig warm ist ist das problem fast ganz weg!

ich hatte letzte woche mein auto (audi 80) bei der amag für’s lenkgeometrie einstellen und hab den mech gefragt was das mit dem 2ten gang auf sich haben könnte. er hat gemeint dünneres getriebe öl rein oder ev mal versuchsweise mit etwas automatenöl verdünnen (gleiche menge getriebe öl muss dann aber raus)

was meint ihr dazu?

ich hab leider keinen zugang zu einem lift (für die lösung mit schrauben lockern und wieder anziehen. das getriebe öl ablassen könnte ich ohne werkstatt…

wenn das auto kalt ist ,ist es normal das die gänge ein bischen streng reingehen. wenn das auto warm ist sollte es besser sein…

mein bus hat heute auch die kälte gespürt. da ist das schalten eher “hakelig”. nach einigen kilometern geht das aber wunderbar.

es ist aber nur der 2te gang!
und der geht nicht nur einfach schlecht rein, wenn er rein geht machts krackzzz nicht schön. die leute drehen sich um und denken wohl ich sei zu blööd zum schalten. alle andern gänge gehen rein, es ist nur der 2te und nur im kalten zustand. warm gehts mit vorsicht schalten ohne gekrose.

könnte auch dis synchronisierung sein wen di am arsch wäre ,dan “kratz” es auch da du den gang me rein würgst als sie sauber laufen

habe auch ein Problem mit dem 2. Gang (ist aber ein T2). Mit “Zwischengas” (Gang raus, kurz Gasgeben, kurz Kupplung loslassen, Kupplung wieder drücken, Gang wieder rein) klappts aber sehr gut. Hat man glaube ich früher bei den unsynchronisierten Getrieben immer so gemacht :unamused:

Gruss

Beni

bei meinem (T2) ist’s auch der 2te der am meisten bockt. Ich schalte ihn bei der besten Drehzahl (nach Gefühl) sehr sanft, dann geht’s gut. Aber wahrscheinlich macht’s das Getriebe nicht mehr allzu lange :confused:

@Trilobyte: haste den Ölstand im Getriebe mal kontrolliert? Ist vielleicht bisschen banal, aber das einzige, was mir da einfällt…

ölstand hab ich noch nicht kontrolliert. mach ich nachdem ich neues dünneres öl eingefüllt hab. jetzt wo’s so warm ist gehts wunderbar, auch direkt nach dem starten. das problem ist wirklich nur wenn das getriebeöl kalt ist.

@trilopyte: klingt nach den synchronringen des 2ten ganges… wie biodola geschrieben hat, mit zwischengas übergest du das synchronisieren… dh. es haben beide Wellen die selbe Drehzahl und der synchronring sollte dann keine gereusche machen… fals das klappt, kann es nur der synchronring sein… :frowning:

mit ZWISCHENKUPPELN gehts leider nicht besser. (zwischengas UND zwischenkuppeln brauchts nur beim runterschalten) am besten bring ich den 2ten bei kaltem motor rein wenn ich im ersten nur anfahr und sogleich in den 2ten schalte, also bei sehr niedriger drehzahl. die synchronringe vom 2ten scheinen noch zu funktionieren, kalt bring ich den gang nur sehr streng rein. wenn die ringe ausgelutscht wären würds ring gehen und dafür kratzen.
ich komm im moment einfach nicht dazu am bus was zu machen, ich hatte letzte woche mfk termin mit dem alten töff den ich verkaufen will und diesen freitag termin für meinen neuen… dann gehts schon bald in die ferien…

ich habe dieses problem immer wieder. abhilfe schafft bei mir die reinigung und anschliessende neuschmierung des schaltgestänges in den führungsbuchsen. eventuell ist auch eine neue führungshülse angebracht.
greez - nixon

und aufgepasst mit oel verdünnen oder ein teil automatenoel rein tun , hab schon schöne schäden gsehn . habe schon bei einem getriebe alle lager ers. können .da so ein spezi autoamatenoel eigefüllt hat . da automatenoel nicht die gleiche schmirung hat wiä getriebeoel

hmm… den tip hat mir der mech der amag garage gegeben?!
ich denke das schlauste wird sein das neuere dünere öl der amag reinzukippen.

ja das ist besser ein neuses getriebeoel , da das leider viel zu selten ers. wird

Hallo liebe Gemeinde,
Hab ein WBX 2,1 L mit 5 Gang.

Hab auch das Problem mit dem 2 ten Gang rein zubekommen. Er macht kein Geräusche beim schalten aber dafür es ist schwierig.

Neonates schaltet ich erst in den 3ten und dann hoch zum zweiten, dann geht es besser :frowning:

Kommt jemand aus der ZH Umgebung , hat Zeit am Weekend mit mir dass problem auf eine Buhne anzuschauen und mir helfen das Problem zu lösen ?
Kasten Beer und ein paar leckeren Riesen Garnellen gibt es als Dankeschön :pray::pray::clinking_glasses::clinking_glasses:

mach die schaltstange ab und probier es direkt am getriebe.
wenn das auch nicht geht tippe ich auf ein defektes doppelkegelrollenlager.
wenn das lager spiel hat kann sich die welle hin und her bewegen und der 2te gang geht schlecht rein.
das war jedenfalls bei mir so. wenn was mit dem getriebe nicht mehr gut ist dann so schnell wie möglich wechseln. sonst gibts schnell getriebeschrott

gruss
siegi

1 Like