Website offline


#1

Echt schade, wenn wegen den neuen Datenschutzrichtlinien gute Webseiten verschwinden!!! :frowning:

http://www.vw-t3-atlantic.de/Atlantic_IG/Home.html


(Mathias) #2

Dies habe ich letzthin auch schmerzlich erfahren mĂŒssen
 Viele (kleine) deutsche Websites und Foren hatten scheinbar keine andere Wahl :see_no_evil: :confounded:


(der im Mobilehome schlÀft) #3

Und die Cookie Popup Seuche hat sich auch weiters ausgebreitet, kommen öfters und die texte sind lÀnger und verdecken noch mehr vom Seiteninhalt.
Und das allerschlimmste: man kann diese Meldungen immer nur zur Kenntnis nehmen und bestÀtigen, fast nie aber ablehnen und die Cookies vermeiden!!


(Bern) #4

Wieso keine andere Wahl? Jeder hat die Wahl die Datensammelwut abzustellen. Wenn man auf Google’s Adsense nicht verzichten will klar, aber es gibt auch andere Wege seine Webseite zu vermarkten.


(Mathias) #5

Ich dachte der Grund weshalb einige Foren vom Netz genommen wurden wĂ€re dass die Forumsstruktur nicht den neuen Normen entspricht (Datenschutz der User)
 Keine Ahnung, hab’ mich nicht genauer informiert :wink:


(Michi Osann) #6

Ich habe keine Ahnung aus welchen GrĂŒnden die Website abgeschaltet wurde, aber so weit ich weiss ist es teilweise nur die Angst, man könnte (vor allem in Deutschland*) kostenpflichtig, abgemahnt werden.

Den grossen Facebook, Google, Amazon und Co ist das herzlich egal. Die sagen klagt mal und wir schauen, wer den Rechtsstreit lÀnger durchhÀlt.

*In Deutschland gibt es eine richtige Industrie, die sich darauf spezialisiert hat kleinere und mittlere Websiten und Unternehmen wegen formaler Fehler oder vermeintlichen Vergehen abzumahnen. Wer kein Geld oder keine Lust auf das hat der schaltet seine Website ab oder beschrĂ€nkt halt die Funktionen oder Inhalt, damit er auf der sicheren Seite ist. Ein super Mittel um die grossen Konzerne vor “bösen” Startups oder kleineren Unternehmen zu schĂŒtzen. ( Honi soit qui mal y pense. )


(Bern) #7

Hab ich schon von gehört dabei ist Internet sehr einfach, keine DE Endung und eine AußereuropĂ€ische Anschrift und das lustige Forenleben kann weitergehen.


(Michi Osann) #8

Ja grundsĂ€tzlich hast Du recht. Aber bei der oben genannten “Hobby”-Website, ist wahrscheinlich der Aufwand zu gross. Die Idee von der DSGVO ist grundsĂ€tzlich gut, aber das Gegenteil von gut gemacht, ist gut gemeint. (Aber das geht jetzt viel zu weit und ist sicher nicht der richtige Ort, um Netzpolitik zu diskutieren.)


(Bern) #9

Stimmt Politik sollte man aussen vor lassen. Nur sollte man sich darĂŒber klar sein das es nur so ist das die DSVGO nicht alleinschuldig ist. Kleine Webmeister mĂŒssen sich zusammenschließen und so sich zur Wehr setzen zu können. Als es die Goldene Jahre gab, bei denen Google fleißig BetrĂ€ge rausgetan hat hat anscheinend keiner etwas zurĂŒckgelegt. Oder schon soviel gemacht das sie keinen Bock darauf haben weiterzumachen.