Verkauf T5 Multivan 4motion

Hallo Zusammen
Ich verkaufe meinen T5 Multivan 4motion.


Forumsrabatt möglich falls jemand unter die Rückwärtsfahrer wechseln will.

Meine eigentliche Frage ist aber folgende: Ein gewisser Simon Tumbach aus Frankreich hat mich kontaktiert mit grossem Interesse. Anhand der Emails schloss ich schnell auf einen Betrüger. Krypriche Mailadresse und im Inhalt her redet er immer nur vom voiture und nicht konkret vom Bus. Habe den Mailverkehr aber weiterverfolgt und bis jetzt musste ich noch keine Kosten selber übernehmen oder sonst was. Der Interessent (kann erst Ende April in die Schweiz kommen) will nun meine Kontoinformation um das Geld bereits zu überweisen und so den Bus zu reservieren bis er ihn Ende April abholen/anschauen kommt.

Wo ist hier der Haken? hat jemand Erfahrung gemacht mit dieser Methode? Was könnte passieren wenn er den Betrag überweist? Bin sehr skeptisch bei solchen Anfragen und habe auch schon bei anderen Fahrzeugen Betrüger gehabt, aber diese Masche war mir bis jetzt nicht bekannt. Drum, ist es hier eher Betrug oder einer der (für mich unverständlich) ein ungesehenen Bus kaufen will?

Bin froh um eure Rückmeldungen jeglicher Art.

Beste Grüsse
Sam

Salut

Würd mal meinen dass das Risiko mittels IBAN für dich überschaubar ist. Mit der IBAN kann er ja lediglich Geld auf dein Konto überweisen. Ist das Geld überwiesen kann dies ja nicht so einfach zurückgeholt werden. Bei PayPal wäre ich da schon vorsichtiger. Wichtig ist in meinen Augen dann noch ein Hieb- und stichfester Kaufvertrag.

Ohne Gewähr, bin nicht vom Fach.

Grüsse Roman

Hallo Sam

Wenn Du Zeit und Lust hast, kannst Du ja mit dem weiter mailen und die IBAN kannst Du bedenkenlos raus geben, die steht ja auch bei anderen Teils öffentlich im Netz. Aber dass es tatsächlich zu einem Verkauf kommt halte ich für unwahrscheinlich.
Gibt anscheinend auch einfach Leute, die Leute verarschen und so dessen Zeit stehlen. Meine Schwester wollte ein Pferd kaufen, super Angebot, inkl. Lieferung und Bezahlung vor Ort dann. Also null Risiko für meine Schwester. Termin abgemacht, nie mehr was gehört. Unter anderem Namen und Mailadresse dieselbe Kontaktanzeige angeschrieben und umgehend Antwort erhalten, wieder genau die gleiche Masche. Keine Ahnung was das für ein Betrüger gewesen sein soll, aber Geld hat er damit nicht verdient gehabt :wink:

GRüsse Jörg

Hoi sam,
ich meine es gibt dazu im Forum hier schon einen Thread und ich hatte mit meinem T3 Syncro damals auch so eine Nummer. Schlussnendlich sollte ich etwas überweisen auf eine Art Sperrkonto. Kann mich aber nicht mehr genau erinnern, wie das war.
Viele GRüsse
Franz

1 Like

Mach mal weitet zum schauen was kommt. Entweder ein Sperrkonto oder er schwenkt auf einen Zahlungsdienst um wo er zb reklamieren kann das Auto nicht erhalten zu haben und so das Geld zurück erhält.

Bei solchen Angeboten (viel Geld im voraus ohne Fz gesehen zu haben) sich immer fragen, ob das eigene Angebot wirklich so ein Schnapper/so selten ist, dass jemand dieses Risiko eingehen würde

1 Like

oder du sollst irgendwo hin reisen,…

Wenn du Zeit hast kannst du die IBAN angeben und das Spiel noch etwas weiter spielen. Ich glaube nicht, dass er dir den Betrag überweisen wird und wenn doch wo ist das Problem? Dann kannst du ja warten bis er den Bus Ende April abholt.

Sei dir einfach immer bewusst, welche Angaben über dich irgendwo verfügbar sind. Deine IBAN könnte dann durchaus mal in einem weitaus geschickter formulierten E-Mail an dich wieder auftauchen und da der Absender bei einer E-Mail beliebig gesetzt werden kann, könnte dich das dann dazu verleiten doch irgendwo mal zu klicken wo du nicht solltest.

Meine damals ziemlich sicher an der Brücke nach Krk abgefilmte Kreditkarte (klebt den CVC auf der Rückseite ab!) wurde z.B. erst mehr als ein Jahr später versucht zu missbrauchen.

Gruss
tomix

Danke euch für die Tipps! Ich bin mir ja zu 90% sicher dass es ein Betrüger ist. Werde mal keine angaben senden und schauen wie der Mailverkehr weiterläuft. Werde hier das Resultat sicher posten.

Gruss Sam

2 Like

Spar dir den Ärger, es folgt ein langer schriftlicher Verkehr bis schlussendlich vorgeschlagen wird, dich mit der Person zu treffen, da die Überweisung nicht funktioniert… am besten soll das Treffen in Frankreich oder Italien sein. Diese Spiele kenne ich leider gut, lass es lieber :slight_smile:

2 Like

Hoi Sam
Ich kann mich der Ausführung von Chris nur anschliessen. Da aber der “Käufer” angeblich Ende April in die Schweiz kommen will, mach ihm doch den Vorschlag, dass er sich dann bei Dir meldet, und das Geld gleich mitbringt. Hatte auch so einen Fall beim T4. Danach war Funkstille.
Ach ja, noch etwas: Bei Fahrzeug verkauf niemals auf ein PayPal Konto einzahlen lassen, dort gilt der Sicherheits-Schutz nicht.
Grüessli Andy

Hallo Sam

Ich habe beruflich viel mit Internetbetrügern zu tun. Grundsätzlich ist deren Kreativität unbegrenzt. Mit der angebliche Vorauszahlung wird versucht, Vertrauen zu erlangen. Wie es dann wirklich weitergeht ist offen. Solange du sicher nirgendwohin etwas überweist, aber deine IBAN angibst besteht bspw. das Risiko, dass er Geld aus einer anderen Straftat auf dein Konto überweist oder überweisen lässt. Es gibt da immer gute Gründe, weshalb in gewissen Fällen ein Konto mit einer Schweizer IBAN gerade gut ist. Dann wird er den Deal mit dir platzen lassen und bittet um Rückerstattung. Allenfalls gibt er sich dabei gar grosszügig und du darfst einen kleinen Teil für deine Umtriebe behalten. Natürlich muss die Rückerstattung aus gutem Grund auf ein anderes Konto oder auf anderem Kanal erfolgen. Et voilà, bist du der Geldwäscher.

8 Like

Hallo, verkauft doch euer Fahrzeug einem sympatischen inländischen Käufer der vorbei kommt, darüber spricht, verhandelt und bar bezahlt. bei ausländischen Mails drück ich nur löschen…

wenn in CH kein Käufer zu finden ist, ist auch in EU keiner zu finden. Oder der Preis etwas zu hoch oder das Bedürfniss nicht da.

Mein Schwiegervater erhält solche ausländische Mails alle 2 Tage.

Passt auf euch auf.

3 Like

Also ich weiss nicht genau ob das bei Fahrzeugen auch so ist aber bei Teilen ist der deutsche Markt so viel grösser und es wird so viel mehr gekauft zum selben Preis, dass ich quasi alle meine Ersatzteile oder alten ersetzten Teile (sofern sie noch funktionieren) in D verkaufe. Ich hab die erst hier paar Wochen im Tutti, passiert gar nix. Dann übertrage ich sie zu ebayKA und schwups ist die Hälfte vom Krempel verkauft :wink:
Je nach Fahrzeug sollte das ähnlich sein, da einfach der Käuferkreis im ein Vielfaches grösser ist.
Viele Grüsse
Franz

passt auf eure iban auf:

gruss
siegi

2 Like

Da bin ich voll bei Dir. Nur muss dieser ehrliche Käufer erstmal auftauchen :slightly_smiling_face:
Grüessli Andy