T3-Projekt: Auch meiner wird zum Camper


(Joachim Heina) #62

Bin gleicher Meinung👍. Blau und erst noch capri! Gratulation😉


(Mathias) #63

Gestern Abend habe ich seit 15 Jahren mal wieder eine Drehbank benutzt. Dies um die Konstruktion für die Vorhänge nach unseren Vorstellung zu erstellen.
Wir wollen die Gardinenführung mit Drahtseilen und Halter oben gestalten, Magnete in den Gardinen unten sollen dann ihrer Bestimmung folgen.
Ausgangslage: Das IKEA-Set Dignitet: http://www.ikea.com/ch/de/catalog/products/60075295/

Da der Halter zu lang und zu klobig ist gibt’s was à là IKEA-Hacker zu tun, nämlich den bestehenden Bolzen mit Gewinde abdrehen:

Sieht anschliessend so aus:

Dann kommt die Säge zum Einsatz mit welcher ich mich von überschüssigem Material trenne.
Nun wurde ein M10-Gewinde geschnitten:

Im Bus-Innenraum montiere ich M10-Gewindenieten an den vorgesehenen Orten. Dann kann die neue Halterung mit einer Kontermutter eingeschraubt und gesichert werden.
Ich bin selber gespannt ob’s klappt und so aussieht wie ich mir das vorstelle :grin:


#64

Super! Die genau gleiche Idee hatt ich auch schon, habs dann aber auch sein gelassen, weil die Diginet Dinger einfach zu lange sind (und weil ich keine Drehbank habe…)
Ich habs dann ganz einfach mit M6 Ringschrauben gelöst - und ebenfalls die Supermagnete in die Vorhänge eingenäht.


Innenausbau
(Mathias) #65

Mein Schreiner zaubert und ich bin hin und weg:

:innocent:


(Sascha Stalder) #66

Sehr schön!
Darf ich mal nach den Kosten fragen?


(Mathias) #67

Ich freu’ mich wie ein Kind an Weihnachten drauf.
Ohne die ganze Planung (Masszeichnungen, Administration etc.) wird’s um die 6K kosten. Was ihr oben auf den Bildern seht sind aber noch nicht alle Möbel, es kommt noch ein “Hängeschrank” und ein Hochschrank hinten links rein. Lackiert wird das ganze dann noch vom Profi in einer RAL-Farbe.


(Mathias) #68

Während die Möbel beim Maler sind mache ich mich ans Elektrische:

Und fast täglich trudelt auch weiteres Campingmaterial ein:

Morgen mach’ ich mal eine MFK-Wäsche und Bestandesaufnahme auf dem Prüfstand um die Arbeiten für die MFK zu planen. :v:t2:


(Fabrizio) #69

Sehr schön. Gefällt mir!


(Dominik) #70

Haha, genau dasselbe habe ich bei mir gestern auch gemacht ;)! Einfach der FI (ich denke es ist einer?) fehlt. Hängst du alle Verbraucher ans Smartpass oder direkt an die Batterie?


(Mathias) #71

Jepp die 230V werden über einen FI abgesichert.
Dazu eine Frage in die Runde: Ist es korrekt das die Erdungsleitung an die Carrosserie kommt? Wie ist das bei euch gelöst?

Ich werde Kühlschrank und Wasserversorgung an die Batterie hängen, die Innenbeleuchtung an das CTEK.


(Dominik) #72

Also das Kabel das von Aussen kommt geht an den FI und das dann zum CTEK? Muss ich wohl auch machen…

Würde es nicht Sinn machen gerade den Kühlschrank an das CTEK zu hängen? Hat ja einen Batteriewächter drin und gerade der Kühlschrank kann mal die Batterie leersaugen…


(Mathias) #73

Das 230V Kabel geht über den FI auf die Steckdose auf meinem Tableau. An dieser Steckdose hängt das Batterieladegerät MXS10. So muss ich den Netzstecker am Ladegerät nicht kappen…
Dein Argument betreffend der Kühlschrankversorgung ist schon auch zutreffend. Ich dachte halt falls ich mal vergesse das Licht auszumachen im Bus… Werd’s mir nochmals überlegen :wink:


(Roli) #74

08/15 FI kann nur funktionieren wenn Erdung vorhanden!? Eventuell könnte dies ein “Stromer” detaillierter ausführen. Für Generatoren auf Fahrzeugen gibts spezielle Schutzschaltungen. Hier ein eventuell hilfreichet Link: wohnmobilforum


(Martin •oO www.roadtripgirl.ch Oo•) #75

Nein die Erdung gehört eigentlich an die Stromversorgung die von Aussen kommt und an der Steckdosen auf den Pin in der Mitte. Es werden nur Phase (meist braun) und Nullleiter (blau) über den FI geschalten.


(Mathias) #76

Danke für eure Antworten. Das nur Phase und Nullleiter an den FI kommen ist mir klar, ich habe jedoch betreffend der Erdung (Gelb/Grün) jetzt schon beides gelesen: Erdung 230V an Fahrzeugcarrosserie und solche die die Erdung an den mittleren Pin einer 230V-Steckdose im Innenraum klemmen. Daher frage ich mich was korrekt ist.
Auch im Link von @RoliZ steht das die Erdung an die Carrosserie soll. Mir ist jedoch die Antwort von @mahamoti logischer…


(Martin •oO www.roadtripgirl.ch Oo•) #77

Es handelt sich warscheinlich im dieselbe Lösung, nur anderst umgesetzt.

Von der Aussensteckdose kriegst du ja im idealfall eine Erdung die du natürlich an die Carosserie oder eine Verteilklemme klemmen kannst. Wichtig ist einfach das die inneren Steckdosen über die Aussendose geerdet sind. Ob über Carrosserie oder ein Kabel spielt grundsätzlich keine Rolle, aber gemacht muss es sein sonst steht im schlimmsten Fall die Hütte unter Strom.

Gruss Martin


(Mathias) #78

Gestern habe ich mich dem Unterboden gewidmet.
Als erstes mal brav die Umgebung vor dem grössten Staub und Dreck geschützt:

Vor Beginn (also nach der MFK-Wäsche) sah er so aus:

Während der Bearbeitung:

Und ich sah nachher so aus:

:upside_down:

Heute Abend wird Unterbodenschutz aufgetragen und der Motorraum aussen mit Teroson-Matten ausgekleidet.


(schirx) #79

Sieht schick aus!! Sehr sehr schick!
Aber aaaaaaah! mach die Schraube kurz! :slight_smile: :grin:

GRuss Jörg


(Mathias) #80

Klar, mach’ ich natürlich :wink:


(Michi Osann) #81

Ich hab auch so eine. War schon froh und dachte das gehöre zum guten Ton und jetzt willst Du die kurz machen. Bitte nicht.