T3 Dachisolation und Verkleidung

Hallo zusammen :slight_smile:

Wir haben letztes Jahr das Dach mit Xtrem Isolator isoliert. Zum kleben haben wir den Würth Kraftsprühkleber verwendet (https://www.reimo.com/de/500130-kraftspruehkleber_plus_dose_400ml_hitzebestaendig_bis_110/ )
Leider fiel die komplette Isolation von der Decke, als die ersten Sonnenstrahlen auf den Bulli schienen. Trotz hitzebeständigem Kleber. :rage:

Wir sind dann halt erstmal ohne Isolation rumgecruist :stuck_out_tongue_closed_eyes::minibus:möchten aber nun die Operation Dachisolation und Verkleidung wieder in Angriff nehmen.
Nun zu meinen Fragen.
Welchen Klebstoff habt ihr benutzt? Und welchen würdet ihr empfehlen?

Nach der Isolation möchten wir das Dach noch verkleiden. Dazu dachten wir uns, dass wir dünne, beschichtete MDF Platten nehmen. Stellt sich nur noch die Frage, wie man diese am Besten befestigt? Hat jemand eventuell ein Foto von der Befestigung?

Liebe Grüsse
Lena

Hallo Lena,

Google brachte mich zu diesem Link:
Link

und diese Seite meint etwas von “Streichen Sie nun die zugeschnittenen X-trem Teile mit Kompaktkleber (Art.-Nr. 52715) ein”. Was sich hinter der Artikelnummer versteckt habe ich auf die Schnelle nicht gefunden; am Besten bei dem Shop mal nachfragen.

GRuss Jörg

Ciao Lena

Wir haben Klebstoff bei einem Sattler geholt.
Das Zeug hält bombenfest.

Lg
Manuel

hoi

ich habe 100000 kleber probiert, alle bis auf zwei waren wirklich unbrauchbar. der kleber vom campingprofi fuer die isolationen ist gut (brauchst sehr viel davon und um die 10.- pro dose) oder ein uhu (wenn ich mich recht erinnere). beides zum streichen. grues

dominik

Diesen 3M Kleber aus der Dose habe ich auch verwendet. Kostet einiges, hält aber seit fast 10 Jahren problemlos.

Für die Verkleidungen hatte ich auch den Würth Sprühkleber und hatte nie ein Problem. Jedoch habe ich sämtliche Flächen zuerst mit Nitro Verdünner abgerieben.

Grüessli Flocke

Hallo Lena

Ich habe slebstklebende aeroflexplatten zur isolation verwendet. Ob die jedoch halten zeigt sich erst noch. Ich habe die dachplatten (in meinem Fall4mm Birkensperrholz) über die ganze länge vom Bus mittels alu-spannprofilen (Reimoshop) moniert. Die profile habe ich angenietet. Beim T2 ist die dachwölbung so stark, dass die platten sogar ohne schrauben bombenfest sitzen…vorausgesetzt mann schneidet die breite auf den milimeter genau zu. beim T3 könnt ich mir vorstellen, dass ggf. 2, 3 schrauben mittig gegeben werden müssen. Als gegengewinde für diese schrauben könnte man zb. muttern mittels montagekleber (Sikaflex oder was ähnliches) an die innenseite des daches kleben.
Gutes gelingen beim weiteren ausbauen, mit welcher lösung auch immer.

Grüsse V

3 Like

Hallo Valentius
Vielen Dank für die Fotos :slight_smile: Die Verkleidung sieht toll aus :heart_eyes:
Ich glaube ich bestelle mir die Spannprofile auch.

Wie hast du die Profile gebogen? Oder hast du die Profile in kleinere Teile zersägt?

Liebe Grüsse
Lena

Hi Doeme
Danke für deine Antwort:sunglasses:
Heisst der Kleber vom Campingprofi Helmipren OH/TF + Helmitex 39100 TF ( Neuer Name Swift Col 2100)
Grüsse Lena

Vielen Dank für eure Antworten :slight_smile:

Ich werd wahrscheinlich den Kleber vom Campingprofi oder den 3M Kleber nehmen. Die Verkleidung werd ich mit den Spannprofilen machen. Und eventuell anstatt MDF-Platten Sperrholz nehmen, da es mir optisch echt gut gefällt.

Hat jemand von den T3 Fahrerinnen und Fahrern noch irgendwo noch die exakten Masse der Dachverkleidung? ( Hab ein normales Flachdach ohne Zelt o.ä)

Liebe Grüsse
Lena

Hallo Valentinus

wieviel Meter von dem Spannprofil hast du denn für deinen T2 gebraucht hast und hast du zufällig noch die Masse der verbauten Platten?
Hast du auch noch ein Bild wie du den Abschluss im Heck bei der Decke gemacht hast?

Das würde mir helfen, denn nächsten Monat kommt der Himmel in meinem T2 Bulli dran, sobald die Lackierung erfolgt ist.

Dank dir und Grüsse
Gregor

@andorres und @phoenix1977
Ich habe die Profile in Teile zersägt. Beim Bestellen des Birkensperrholzes ist unbedingt auf die Biegerichtung zu achten. Dh. Es kann nur quer zur Maserung gebogen werden!

Ich weiss die Längen nicht mehr auswendig…müsste Nachmessen gehen. Die Profile sind 2.5m lang. Ich würd ungefähr nachmessen und grosszügig bestellen…die Dinger kosten ja nicht die Welt. Ggf. bist du mit 3, sicher aber 4 stk. gut bedient für das ganze Dach. Die exakten Masse habe ich nicht aufgeschrieben.Die Breite (Radius) beträgt maximal 1.35m. Dieses Mass kannst du für die Holzbestellung nehmen.Für den definitiven Zuschnitt würde ich unbedingt einen “Teststreifen” verwenden und dann die Masse auf die Platte übertragen. Es muss auf den Milimeter genau sein wenn du ein schönen Himmel willst! Die Längsmasse musst du selber heausfinden; je nach dem wo du die Trennfugen willst.Für die Fugen habe ich dann ein Kuststoff H-Profil verwendet (Reimo). Zudem habe ich die genau zugeschnittenen Platten dann geschliffen (120 - 150- zum Schluss mit 240er). Wenn man die Dachverkleidung gut Reinigen möchte und man verhindern will dass sie stark nachdunkeln, ist es sinnvoll sie mit Klarlack und etwas weissaufheller zu Lackieren (Rollern oder Spritzen). Ich mache dies noch.
Einem komplizierten Abschluss hinten habe ich mittels Dachschrank entzogen.

Gutes gelingen beim Bauen. Grüsse V

2 Like

@valentius Dank dir für die ganzen Infos