T2: Schlechtes Startverhalten nach Fahrt und etwas Standzeit

Hoi zäme

Frustrierendes Thema am T2 AB mit AD- Motor, ich schildere:

Motor kalt, startet wunderbar.
Fahrt, Motor ist heiss, alles tipptopp.
Motor wird bewusst ausgemacht (z.B.) an einer Ampel, startet unmittelbar danach (+/- 1 min.) auch wieder wunderbar.
Jetzt kommts: Wird der Bus abgestellt und versucht man, nach ca. 15 min. wieder zu starten, dreht der Motor zwar, startet jedoch nicht mehr. Man muss mind. wieder 30 min. warten, bis man den wieder ankriegt.

Gewechselte Teile:
Batterie
Starter (hat zeitweise keinen Mucks mehr gemacht, darum)
Zündspule
Massekabel überbrückt, Kabelkontakte gereinigt
Benzin scheint rege zu fliessen,keine Auffälligkeit am kleinen Filter.

Nun sind wir (Freund und ich) langsam ratlos. Was könnte dieses seltsame Phänomen hervorrufen? Hat schonmal jemand dieselben Symptome gehabt?

Ich bin froh um jegliche Tipps :pray:

Hallo Matriks

Genau dieses Verhalten hatte ich bei meinem Fiat500 auch! Bei mir waren es allerkleinste Dreckpartikel im Vergaser, welche sich ab einer gewissen Temperatur wohl an die Düsen geklebt haben und durch längeres Stehen sich wohl wieder gelöst haben.

GRuss Jörg

1 Like

Grandios, überprüfen wir :slight_smile:

Oder Blasenbildung im Vergaser. Weil der Treinstoff kocht. Blubberts im Motorraum wen er paar Minuten gestanden ist?

Das kann nur mit dem Vergaser zu tun haben, hatte das bei verschiedenen eigenen Fahrzeugen :slight_smile:

  • Vergaser kocht
  • Schwimmer funzt nicht mehr richtig
  • Schmutz
  • Haarriss

Falls du dabei hilfe benötigst, einfach melden :slight_smile:

Danke für alle eure Antworten, das hilft!

Stürzen wir uns also auf den Vergaser, ich berichte wieder wenn die Resultate vorliegen :man_mechanic:

Hallo zusammen

Habt ihr auch folgendes beachtet: den VW-Motor startet man, wenn die Kaltstarteinrichtung nicht verwendet wird (bei Aussentemperaturen von unter 8 Grad Celsius) mit ganz durchgetretenem Gaspedal während (nicht vor) dem Orgeln.

Mein AS Motor würde glaube ich auch schlecht starten, wenn ich dieses gemäss Betriebsanleitungen empfohlene Startprozedere nicht einhalten würde.

Gruss Patrick

Das Problem bestand bis vor kurzem weiterhin, es ging sogar soweit dass sich der Bus nur noch mit Überbrücken starten liess. Auch nach 1,5h Wartezeit war nichts zu machen.
Der Vollständigkeit halber schreibe ich hier noch die zielführenden Massnahmen auf:

  • Vergaser eingestellt: Lief viel zu fett (7% CO)
  • Ventilspiel eingestellt (zu wenig Ventilspiel)

Nun läuft das Ding wieder wunderbar. Danke für die Tipps! :v: