Reise nach Amerika und Kanada

Da bei meiner Firma meine Stelle gestrichen wird, haben wir beschlossen unseren Krimskrams einzulagern und ab nächstem Sommer min. 1 Jahr zu reisen. Das Ziel ist Amerika und Kanada. Vorher muss aber noch der Bus innen umgebaut werden :smile:

Nun zu meiner Frage. Hat jemand schon Erfahrung mit dem eigenen Fahrzeug dort sammeln können?
Bezüglich Verschiffen, Versicherung, Einlösen. Hab bis jetzt nur herausgefunden das meine normale Auto-Versicherung keine Deckung in den Staaten anbietet…

Gruss Sanchio

Hallo Sanchio

Was habt Ihr denn für einen Bus? Du schreibst er muss zuerst umgebaut werden.
Ich frage es deshalb, weil ich den Westen von Kanada ein bischen kenne.
Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass es ausserhalb von Vancouver extreme schwierig ist Teile für den Bus zu finden.
Es ist sogar schwierig die richtigen Reifen zu finden. Ausser Ihr möchtet auf jedes Ersatzteil eine woche warten.
Wenn du nicht in der lage bist den Bus selber zu reparieren wirst Du kaum einen (Mechaniker) finden der sich mit dem Bus auskennt. Selbst wenn Du das Knowhow hast, wo wilsst Du die Reparaturen durchfühern? Am Strassenrand im Dunkeln bei Regen und Schnee?
Mein Tip schaut euch nach einem Dodge Sprinter um. Oder nach einem sonstigen Ami Camper Van.

http://vancouver.craigslist.ca/search/cta?query=camper+van&srchType=T&minAsk=&maxAsk=

:top

Hallo Sanchio,

frag doch einmal “Amigo” aus dem Forum, der ist zur Zeit unterwegs in Nordamerika / Kanada. Ich persönlich finde es cool mit dem eigenen Fahrzeug zu reisen. :smile:

Liebe Grüsse, Michael

hallo sanchio
bei uns ist es nun ein bischen mehr als ein jahr her, als wir in südamerika mit dem eigenen bus unterwegs waren. wir haben bei problemen immer eine lösung gefunden… ist eine tolle sache mit dem eigenen bussli unterwegs zu sein. :top wir haben auch einige getroffen die von oben runter gekommen sind (auch vw’s)
und auch in kanada und usa gibt es vw verrückte…frag doch mal google nach vw club’s oder so…da wird dir dann bestimmt weitergeholfen solltest du mal ein problemchen haben…
trau dich!

@ Campfire74: Wir haben einen T2a. Eigentlich ist er schon als Camper eingerichtet aber ein bisschen veraltet. Da ich ja momentan genug Zeit habe und ich mich als Schreiner sowieso gerne mit Möbeln beschäftige wird der Bus innen unseren Wünschen angepasst.

Ein gewisses Risiko ist natürlich vorhanden mit einem alten Auto auf Reisen zu gehen. Die meiste Zeit werden wir im Westen von Amerika sein und dort gibt es genug VW-Fans. Und ein bisschen Abenteuer muss sein :smiley:

Grüsse Sanchio

Hallo,

Amigo ist übrigens auch mit einem T2a unterwegs. Hier ein paar Bilder aus Südamerika.

picasaweb.google.com/amigos68er

Liebe Grüsse, Michael

Hallo Sanchio

Ich bin mit meinem Bus von Südamerika bis nach Alaska gefahren. Ich war sehr lange im Westen USA, British Columbia und Alaska. Grundsätzlich spricht nichts dagegen mit dem eigenen Büssli dort unterwegs zu sein.
Zur Versicherung: Es gibt eine in Deutschland welche speziell für USA versichert. Wir haben uns direkt in den USA vor Ort versichert. War recht einfach und günstig.
Wegen Teileversorgung musst Du Dir keine Gedanken machen. Es gibt dort mehr VW Aircooled Mechaniker und VW Teilehändler als sonstwo auf der Welt. Glaub mir, man muss nur die Leute dort fragen, oder im Internet findet man die auch. Selbst in Alaska gibt es einige VW Aircooled Garagen.
Ausserdem kennst Du Deinen Bus sehr gut und kannst schon hier die kritischen Teile tauschen.
Auch das verschiffen ist recht einfach!

Ich würde auf jeden Fall wieder mit dem eigenen Bus fahren. Das Reisefeeling kann ich mir bei keinem anderem Vehickel intensiver vorstellen. \:D/ Aber das weisst ja sicher selber!
Wenn Du infos brauchst, meld Dich einfach!

Gruss, Engelbert