Matze stellt sich vor


(Meier Mirco) #3

Hallo Matze ,

Erstmal herzlich Willkommen hier im Forum und viel Spass alleweil :smile: Deine Beschreibung klingt
nach einem echt tollen Bus , davon würde ich gerne Bilder sehen .

AFN eingetragen und das in der Schweiz , unglaublich …

Gruss mirco


(Hagi) #4

Hi matthias
Welcome und bis bald :wink:
Greez hagi


(Bernhardsteinger) #5

hallo und herzlich willkommen im Forum ! \:D/
gruss beni vo bärn


T6 Bilder
Büsli verkaufen in CH oder DE
(Andreas Hutter) #6

Hallo und ein herzliches willkommen auch aus Brasilien!!! :mrgreen:

Gruss Andi


(Airbus63) #7

Hallo Matze ,
Herzlich Willkommen im Forum und viel Spass, dein Bus :top freue mich auf die Bilder…ich hoffe den Bus mal an einem Treffen zu sehen :stuck_out_tongue:
Gruss Andy


(Matthias Schult) #8

Hallo zusammen

Hier wie versprochen ein paar Bilder

Aussen:



Vorne:


Originale 85 tKm

Innen:

Mit grossem Ausstellfenster an der Küche:

Selbst gebaute Sitzbank mit grossem Staufach über dem doppelten Boden:

Und ausziehbarem Kinderbett im Hochdach: (Das ist kein Rost vorne im Bild, nur das Fett in der Schiene der Schiebetür)

Ansicht von hinten mit selbstgebauter Kofferraumerhöhung

Mit Stauraum für 2 Stühle, plus seitliches Staufach in das zufällig genau unser Kinderstuhl passt (oder aber ein paar 6er Träger Bier… <img src="/uploads/default/original/1X/899b2c331f8cc02517f77948602974610a95f952.gif" width=“22” height=“16” alt=":-"" title=“Whistle”/>


Und der Motor

Im Bereich zwischen Rückbank und Motor noch ein zusätzliches Staufach:

Auf der Beifahrerseite ein Unterflur Wassertank (60 l)

Auf der Fahrerseite ein Unterflur Gastank (36 l)

Und der Nachwuchs übt sich schon tüchtig im fahren :smile:

Viele Grüsse
Matze


(Meier Mirco) #9

Hallo Matze ,

Das ist ja ein echt schöner T3 , klasse :top nächstes Wochenende ist Bullitreffen in Kirchzarten , also
nicht mal weit weg von dir :smile:

Gruss mirco


(Tigrero) #10

Sieht top aus! Sehr schön gemacht.
So einen Motorumbau hätt ich auch gerne! :smile:

Tigrero


(Steinfrau) #11

Hallo Matze
feinen Bus hast Du da - der Innenausbau sieht Hammer aus =D> =D> . Und so einen Motor hätte ich auch gerne, um am Berg nicht immer so negativ aufzufallen… :blush:

Willkommen im Forum und weiterhin viel Freude auf den Bustouren!

Yvonne


(Bullifahrer) #12

herzlich willkommen im forum…

euer bus sieht ja sehr toll aus!!

ich mach bei meinem grad einen jx motor rein…und den cs raus,
falls das nicht reicht, melde ich mich nochmal bei dir wegen anderm motor :laughing: :laughing: :mrgreen:


(Trilobyte) #13

schöner bus, und gratuliere zu dem umbau inkl eintragungen! hätte nich gedacht dass das überhaupt möglich ist in der schweiz?

gruss
siegi


#14

[quote=“Trilobyte”]schöner bus, und gratuliere zu dem umbau inkl eintragungen! hätte nich gedacht dass das überhaupt möglich ist in der schweiz?

gruss
siegi[/quote]

Het ev. was damit zu tun, dass der Bus als Umzugsgut in die CH kam?


(Salta06) #15

Echt Spitze!


Motorumbau von 1.6TDI auf 1.9TDI
(Matthias Schult) #16

Hallo zusammen

Erstmal vielen Dank für das viele Lob.
Sind aber auch wirklich stolz auf den Bus so wie er nun da steht, aber fertig wird man ja nie… :stuck_out_tongue:

Da nun schon einige Fragen zu den Eintragungung kammen, mal eine kurze Zusammenfassung.

Der Motorumbau ist vom Bernd Jäger. Ja, es stimmt dass der Bus vom Zoll als “Übersiedlungs-, Ausstattungs- oder Erbschaftsgut” behandlet wurde. Dies heisst jedoch nur, das man ein Serienfahrzeug welches in der Schweiz nie homologiert war relativ problemlos zulassen kann. Als Beispiel: Einen 16er Syncro JX, den gab es so in der Schweiz nie vom Importeur, hätte man also relativ problemlos einlösen können. Die gesetzliche Regelungen, nennen wir sie “vorteile” findet ihr hier:

http://www.astra.admin.ch/dienstleistungen/00125/00416/00429/index.html?lang=de

4.2 Fahrzeuge, die von den Zollbehörden als Übersiedlungs-13, Ausstattungs- oder Erbschaftsgut
abgefertigt wurden
Für diese Fahrzeuge können folgende Ausnahmen gewährt werden:

  • Der Nachweis über die Einhaltung der Geräuschvorschriften ist nicht erforderlich; fällt
    hingegen das Geräusch eines Fahrzeugs als störend oder lästig auf, so ist eine Geräuschmessung
    nach Anhang 6 VTS durchzuführen. Dabei müssen die geltenden
    Grenzwerte eingehalten sein;
  • Der Nachweis über die Einhaltung der Abgasvorschriften ist nicht erforderlich;
  • Der Nachweis über die Einhaltung der Vorschriften über Fussgängerschutz ist nicht erforderlich.
    Bei gefährlicher Frontgestaltung bleibt die Überprüfung durch eine anerkannte
    Prüfstelle vorbehalten;
  • Der Nachweis über die Einhaltung der Vorschriften über Front- und Seitenaufprallschutz
    ist nicht erforderlich;
  • Der Nachweis über die Einhaltung der Vorschriften über Recyclingfähigkeit ist nicht erforderlich;
  • Der Nachweis über die Einhaltung der Vorschriften über Abrollgeräusch, Nasshaftung
    und Rollwiderstand der Reifen ist nicht erforderlich;
  • Ein Fahrdynamik-Regelsystem (z. B. ESP) und ein Antiblockiersystem sind nicht erforderlich.

Alles was beim importieren Fahrzeug von der Serie abweicht, muss auch in solch einem Fall über Gutachten oder Unbedenklichkeitsbescheinigungen des Herstellers eingetragen werden.

Im Falle der verbauten AFN und der geänderten Bremsanlage habe ich ein Gutachten bei der Firma FAKT in Sennwald erstellen lassen. Es handelt sich um ein Einzelgutachten für mein Fahrzeug, kann jedoch zumindest als Diskussionsgrundlage mit dem jeweiligen Strassenverkehrsamt dienen wenn man solch einen Umbau ins Auge fast. Mit betrachtet wurden bei diesem Gutachten alle kraftübertragenen Komponenten (Getrieben, Wellen usw), der Motor an sich (Muss auf den Leistungsprüfstand) und die Bremsanlage an sich. Ausserdem musste ich ein Materialzertifikat und eine Beispielexemplar für die geänderten Halter der Bremssattel abgeben. Die Halter an sich wurden dann auf Ihre Belastbarkeit hin mit der finite Elemente Methode nachgerechnet. Wer möchte kriegt gerne ne Kopie.

Für die Seikelfedern habe ich ein Schreiben vom Steyr / Puch selbst (die ja Hersteller der Syncros sind) an die Firma Seikel welche den Einbau der Seikelfedern in alle 14er und 16er Syncros gestattet. Wer möchte kriegt gerne ne Kopie.

Für die Reifendimension 225/75 R16 reichte die originale Bedienungsanleitung des T3. Dort sind für den 16er 205/80 R16 erlaubt. Die von mir nur gefahrenen Reifen weichen beim Abrollumfang von der eingetragenen Dimension nur 1.5% ab, also kein Problem. Die Reifenbreite ist nur dann relevant, wenn nicht mehr als 2/3 des Reifens beim Geradeauslauf abgedeckt werden, Wer möchte kriegt gerne ne Kopie (Für die 14er Syncros sind dort maximal 205/80 R14 eingetragen)

Meine Distanzscheiben habe ich gegen welche vom PowerTech mit DTC Gutachten ausgetaucht. Wer möchte kriegt gerne ne Kopie.

T4 Stahlfelgen hat mir der Prüfer nach Abgleichen der Traglast und dem deutschn TÜV Gutachten ganz normal eingetragen.

Abgaswartungsdokument hat mir die AMAG in Schinznach basierend auf dem Dokument einen VW Sharan mit identischem Motor ausgestellt. Wer möchte kriegt gerne ne Kopie.

Die nachgerüsteten Sitzplätze wurden ohne Diskussion einfach eingetragen.

Alle Angeben ohne Gewähr.

Viele Grüsse
Matze


Deutsches Fahrzeug mit Motorumbau und grösseren Reifen
#17

Cool, danke für die Ausführungen. Ich finde es immer interessant wie man sich durch unseren Dschungel aus Bürokratie schlagen kann. Du hast offensichtlich durchgehalten und den Ausweg gefunden. Chapeau!


(Matthias Schult) #18

Hoi Santschi

Danke dir! Das wichtigste ist durchhalten und sich nicht entmutigen lassen. Auch wenn ich irgendwann die Duchwahl des Chefsachverständigen hatte, hat es sich bei mir bewährt sämtliche Diskussionen per Mail zu führen.

Da hat man dann immer etwas schriftliches in der Hand, wenn sich der Sachverständige nach Monaten nicht mehr an bereits getätigte “Zugeständnisse” erinnern mag… :wink:

Gruss
Matze


(Andy) #19

Hallo Matze, ein ganz scharfes Teil hast Du da, kann ich Dir nur gratulieren. Ein ganz herzlich willkommen hier im Forum. Mach weiter so. Grüessli andy


(Matthias Schult) #20

Hallo zusammen

So, es geht weiter. Nu sind im Hochdach zwei kleine Fenster eingebaut. Gibt für die Kinder etwas mehr Licht und es wirkt oben nicht mehr so “drückend”


Ich weiss, die Fenster sehen am Bus recht klein aus. Sie sind 460 x 160 mm. Aber die nächst grösseren (600 x 180) hätten schon nicht mehr gepasst. Wie ihr auf dem ersten Bild seht, konnte ich wegen der Sicke Im Hochdach nicht höher gehen. Tiefer ging auch nicht weil der Rahmen so schon auf dem Ausziehbat aufsitzt wie ihr auf dem 2. Bild seht.

Schönes Wochenende
Matze


(Matthias Schult) #21

So, am Wochenende gab es noch neue Lampen ins Hochdach. Pro Seite eine, damit es sicher keinen Streit gibt :wink:

Haben ne normale Leuchtfunktion und ne Nachtlichtfunktion.

https://www.reimo.com/de/83996-12led_weiss_6leds_blau_12v_rund_silber_d_7/

Ist übrigens der einzige “Campingverbraucher” der bei mir auf der Starterbatterie hängt

Gruss
Matthias


(Christian) #22

Die Lampen gefallen mir :top

Vielen Dank für den Hinweis