Getriebe ist nicht dicht, bei der rechten Welle/Achse

Hallo zusammen
Unser Getriebe ist nicht mehr ganz Stuben rein. Rechts wo die Welle rauskommt, kommt auch immer ganz wenig Getriebe Öl raus. Warum und was muss man da ersetzen damit das Ding wieder Dicht ist?
Gruss
tomix

Sollte ich nun mal machen, da der Bus inzwischen schon nach kurzer Zeit Flecken hinterlässt. Hat keiner einen Tipp was es sein könnte? Könnte es der Dichtring für den Gelenkflansch oder so sein. Wie auch immer, braucht wohl eh spez. Werkzeug und ich traue mir so was nun auch nicht gerade zu. Dann wird er wohl mal wieder die Garage besuchen.
Gruss
tomix

da muss sicher die antriebswelle ab. das ist keine grosse sache. dann musst du wahrscheinlich das alu teil rausdrehen der das kegelrollenlager spannt. da sitzt wenn ich’s noch recht im kopf hab der simmenring drinn.
vorher die position der mutter markieren! (mit der schiebelehre messen wie weit die mutter rein oder raussteht und die genaue positio mit einer reissnadel einritzen)
ev geht der simmenring auch im eingebauten zustand raus, das weiss ich aber nicht mehr.
steht nix dazu in einem der rep bücher?
hast du die vw rep leitfäden?

gruss

siegi

[quote=“Trilobyte”]da muss sicher die antriebswelle ab. das ist keine grosse sache. dann musst du wahrscheinlich das alu teil rausdrehen der das kegelrollenlager spannt. da sitzt wenn ich’s noch recht im kopf hab der simmenring drinn.
vorher die position der mutter markieren! (mit der schiebelehre messen wie weit die mutter rein oder raussteht und die genaue positio mit einer reissnadel einritzen)
[/quote]

Danke, da muss man also doch einiges beachten. Also wohl eher nichts für mich.

Das wäre cool.

Ja habe ich, aber in dem vom Getrieb ist nur alles über das Getriebe drin, im Fahrwerk nur alles über das Fahrwerk. Wie das mit der Verbindung Getriebe Fahrwerk aber gelöst ist habe ich noch nicht kapiert. Steht aber evtl. im RLF Fahrwerk muss den nochmals genau ansehen. Dachte die Antriebswelle ist so grob gesagt reingesteckt, aber wie kann man die rausziehen wenn aussen das Rad ist? Muss das mal mit dem Bus in der Nähe und dem RLF studieren.
Gruss
tomix

Dort wo die Antriebswelle mit dem Getriebe verbunden ist gibt es 2 dichtende elemente. Einereseits ist ein Dichtring, der den Antriebswellenflansch gegen aussen zum Gehäuse abdichtet und anderseits ein Deckel im Zentrum, den der Flansch ist innen hohl und auf die Welle geschraubt.
Um zu lokalisieren, welches Teil für die Undichtigkeit verantwortlich ist, müsste man schauen wo das Öl genau her kommt. Wenn es eher aus dem Gelenk tropft, also auf der Radseite vom Antriebswellenflansch, dann wird es dieser Deckel sein. Wenn es aber zwischen Getriebe und Antriebswellenflansch rausläuft, liegt es am Dichtring. Bei Zweifel kann auch einfach einmal die Antriebswelle gelöst werden, aber vorsichtshalber eine Auffangschale bereit stellen. Ich spreche aus Erfahrung, ich habe auch schon unfreiwillig in der stinkenden Brühe geduscht. Wenn der Deckel nämlich undicht ist, ist das Gelenk mit Getriebeöl gefüllt. Wenn es nur an diesem Deckel liegt, ist das kein Problem, er kann ohne grossen Aufwand gewechselt werden. Er kostet 3 Euro oder so. Dazu einfach den alten raushebeln, wenn er denn überhaupt noch auf der Welle steckt und den neuen reindrücken, fertig. Wenn das Gelenk aber immer noch schön mit Fett gefüllt ist und kein Öl rausläuft, muss es wohl der Dichtring ausserhalb des Flansches sein. Dann kommt das von siegi angesprochene Szenario zum Einsatz.

Hier ist der Deckel zu sehen: kaefer-co.de/index.php?view= … ge&id=2990
Hier ist der Dichtring zu sehen: kaefer-co.de/index.php?view= … ge&id=2988

@rafael
Danke für die ausführliche Erklärung, gibt direkt Lust unter den Bus zu kriechen. Werde mir das aber erst ansehen, wenn mir die Grube zur Verfügung steht, geht doch besser als kriechen;-).
Gruss
tomix

Habe da bei mir das gleiche Problem festgestellt. Habe den Simmering ausgebaut. Jedoch sagt die AMAG in Bern den gebe es gar nicht mehr. Er hat auch ein anscheinend unübliches Mass 45 / 72 / 15. Er sollte die VW Nummer 091 301 189 haben. Cagero schickt mir aber unter dieser Nummer einen Simmering mit den Massen 42 / 72 / 10. -> Passt nicht. :frowning: In der Technomag gibt es nur welche bis 12mm Tiefe.

Hat jemand von euch eine Idee von woher ich einen solchen Simmering bekomme. Dummerweise ist der, welcher ich ausgebaut habe kaputt gegangen.

[quote=“schironimo”]Jedoch sagt die AMAG in Bern den gebe es gar nicht mehr. Er hat auch ein anscheinend unübliches Mass 45 / 72 / 15. Er sollte die VW Nummer 091 301 189 haben. Cagero schickt mir aber unter dieser Nummer einen Simmering mit den Massen 42 / 72 / 10. -> Passt nicht. :frowning: In der Technomag gibt es nur welche bis 12mm Tiefe.
[/quote]

Du meinst die 20 im Bild oder? Kam noch nicht dazu drunter zu krichen. Wie lange darf es eigentlich tropfen bis ich mir sorgen um das Getriebe machen muss? Ich dachte eher die 19 sei das Problem, also ich mir so ein Bild angesehen habe.

[quote=“schironimo”]
Hat jemand von euch eine Idee von woher ich einen solchen Simmering bekomme. Dummerweise ist der, welcher ich ausgebaut habe kaputt gegangen.[/quote]

Derendinger?
Gruss
tomix


Wenn die Amis das liefern können, dann kann Cagero das auch.
longenterprises.com/parts_li … 0&%20SEALS

Vielen Dank.

Habe nochmals Cagero angerufen und die Masse durchgegeben, anscheinend hat er was gefunden.
Aber es kommt mir schon ein wenig komisch vor, dass die Amag bereits Verschleissteile nicht mehr liefern kann.
Noch komischer finde ich, dass unter der Originalnummer, Cagero ein “falsches” Mass hat.

Na ja.

Du hast den Dichtring vom älteren Getriebe erhalten. Kann schon mal vorkommen das ein Ersatzteil auch falsch eingelagert wird oder falsch vom Lieferanten kommt.

angst-pfister.ch/de/desktopd … /tabid-99/

sonnst hier kannst du mal nachfragen mit den massen . wir bestelle alli dichtringe dort für unsere maschinen