Eberspächer


#1

Guetä Tag! Da ein kleiner Umbau folgt ist unsere D2L zu haben… Heizund ansich läuft… wenn sie jedoch in den “Ruhemodus” kommt, erwacht sie nicht wieder…Zu haben sind die Teile auf den Fotos, die Stahlkiste in dem die Heizung verbaut war benötige ich allerdings noch…
Heizund Dient sicherlich noch als Ersatzteillager oder so… Kann in Opfikon besichtig werden…
Preis: Keine Ahnung…macht mir ein Angebot


#2

Hat den niemand interesse?


(Rubio) #3

Liegt wohl daran dass sie nicht komplett ist, da du das gehäuse behalten willst.


#4

Sali Schmirgo

Interesse an der Heizung hab ich “leider” auch nicht , nimmt mich eher wunder was du mit der Box machst und ob und wies dus umgesetzt hast… bei mir wär ggf auch noch ein wechsel pendent… würde aber am liebsten einen neue Heizung in der Box verbauen die schon vorhanden ist… ala

https://www.boncko.it/planar-2d-vs-eberspaecher-su-westfalia

Hast du sie ebenfalls für eine neue Heizung verwendet und magst du deine Erfahrungen teilen ? :grimacing:

Lg


#5

Salü! Genau für diese Zweck benötige ich die Box noch… Habe gestern die neue Planar in die Box gehalten… wie dafür geschaffen… Bilder folgen…


#6

Sa. wird eingeheitzt…


#7


#8


#9


#10


#11


#12


(tomix (2*T3)) #13

Sieht gut aus👍.
Wohin führst du den Abgas- und Verbrennungsluftansaugschlauch? Ich hatte mal die Idee hoch in die Ohren, frag mich aber wie das mit allenfalls eintretendem Wasser bzw. Kondenswasser im Abgasschlauch funktionieren sollte? Sammelt sich dann ja alles in der Heizung.


#14

Hei, merci… der Abgasschlauch wird mit dem org. Auspuff der Standheizung verbaut ( dazwischen noch der schalldämfer). Den Ansaug klemme ich ( wie org.) wieder in den
hinteren Holmen… Ich habe alle Löcher an der Kiste geschlossen, da die Planar “nicht” Wasserdicht ist…
Bezüglich Kondenswasser mache ich mir keine Sorgen… nur die Heizung immer schön warmlaufen lassen…


(tomix (2*T3)) #15

Ich weiss nicht was Original ist. Hinter welchen Holmen? Wo endet der Originalauspuff?

Das Problem war bei unserer Gasheizung der Nichtbetrieb.

Gruss
tomix


#16

Hab so auf die schnelle kein Foto im Netz gefunden…
Aber so siehts in etwa aus…
(Sorry für die leihehafte Skizze…)
Der Ansaug, nehme ich an, war aus Lärm- und Wassergründen in den Querträger vor dem Getriebe
montiert/befestigt.
Der Auspuff (Stahlrohr) verläuft paralell zum Querträger und war über einen Flexschlauch mit der
Standheizung verbunden…


#17


(tomix (2*T3)) #18

Danke für das Foto, reicht vollkommen. Hat es dort ein Loch im Querträger? Ich habe mir überlegt das Doppelrohr bis in den Motorraum zu führen (entlang der Wasserrohre) und dann weiter bis ins rechte Ohr. Einen Ansaugstutzen eines Benziner als Kamin zu missbrauchen und evtl. auch gleich als Ansaugvorrichtung. Die Verbrennungsluft könnte allerdings auch einfach im Motorraum angesaugt werden (wäre dann evtl. vorgewärmt).

Wie hast du dein Bus so hingestellt?

Gruss
tomix


#19

Zum Glück nicht mein Bus… :grinning:
Ich muss dazu sagen, das ich kein Fachmann bezüglich Standheizung bin… und alles nach
dem Motto Lörning bei Duing mache… daher jeglicher “Nachbau” ohne Gewähr…
Da es aus dem Kamin schon mal ziemlich Qualmen kann würde ich die Abgase direkt hinaus
leiten… Zum Innenluftansaug, ich möchte soviel wie möglich frische Aussenluft ansaugen und
eine gute Luftmischung im Innenraum zu haben, dazu kommt das wir den Bus im Winter
nicht nutzen und die Temp. hoffentlich nie unter 0°C fallen…Da die neue, wie die alte Standheizung
2 KW bringt, denke ich nicht das ich Sie mit unserem Einsatz nicht “überfordere”…